Workplace insights that matter.

Login
Kein Logo hinterlegt

youknow 
GmbH
Bewertungen

2 von 23 Bewertungen von Mitarbeitern (gefiltert)

Mit Kommentar
kununu Score: 2,4Weiterempfehlung: 0%
Score-Details

2 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,4 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

Keiner dieser Mitarbeiter hat den Arbeitgeber in seiner Bewertung weiterempfohlen.

Wenig Respekt vor der geleisteten Arbeit

2,2
Nicht empfohlen
Ex-FreelancerHat bei youknow GmbH (ehem. explain it GmbH) gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Nette Angestellte und oftmals interessante Arbeit.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Wenn du als Freiberuflich/Selbstsändig (Grafik und Motiondesign) für explain-it arbeitest, stell dich auf 24/7 abrufbarkeit ein, eine wirklich schlechte Bezahlung und die schlechtesten Bedingungen was die Nutzungsrechte angeht.
Haben wirklich ungute Mehtoden einem auf persönliche Weise einzureden, dass man der Firma dankbar sein sollte und nicht faire Bedingungen aushandeln sollte.

Kann Selbstständigen nur raten: Sucht euch Kunden, die eure Arbeit zu schätzen wissen; und das nicht mit netten Worten sondern mit fairen Bedingungen.

Für Festangestellte schein explain-it eine ganz gute Firma zu sein. Aber genaues weiss ich auch nicht.

Verbesserungsvorschläge

Vernünftige Verträge, Vernünftige Bezahlung, Vernünftige Behandlung


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Annalena

Liebe/r Ehemalige/r,

vielen Dank für deine Rückmeldung und die von dir angesprochenen Verbesserungsvorschläge.
Für uns ist es sehr wichtig, nicht nur intern einen wertschätzenden und transparenten Umgang zu pflegen – sondern natürlich genauso mit allen ParterInnen, mit denen wir zusammenarbeiten. Insofern möchten wir gerne auf die von dir angesprochenen Punkte eingehen.
Uns ist in der Zusammenarbeit mit Selbstständigen insbesondere wichtig, von Anfang an Transparenz zu schaffen. Sowohl hinsichtlich der Konditionen, als auch in Hinblick auf Nutzungsrechte. Diese Punkte sind deshalb von Anbeginn vertraglich geregelt, wobei es uns immer ein Anliegen ist, dass diese Regelungen im Sinne beider Seiten sind. Wir stimmen dir zu, dass der Job mit Sicherheit häufig Flexibilität erfordert. Wir versuchen, Deadlines so frühzeitig wie möglich zu kommunizieren, was aber nicht immer möglich ist, da wir als Dienstleister flexibel auf Kundenbedürfnisse reagieren müssen. Aber wir haben in den letzten Jahren stets eine Lösung gefunden, die eine stetige Verfügbarkeit nicht notwendig gemacht hat. Das bestätigen uns zahlreiche ParterInnen, mit denen wir seit vielen Jahren sehr gut zusammenarbeiten.
Nichtsdestotrotz nehmen wir deine Rückmeldung ernst und sehen sie als Chance, uns weiter zu verbessern. Daher würden wir uns über einen persönlichen Austausch mit dir freuen.

In jedem Fall wünschen wir dir für deine Zukunft alles Gute.

explain it als Einstiegsjob befriedigend.

2,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei youknow GmbH (ehem. explain it GmbH) gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Arbeit und die Arbeit im Team macht für eine Weile echt Spaß.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

An persönlichen (und nicht schriftlich fixierten) Absprachen wird sich nicht gehalten. Keine leistungsbezogene Bezahlung (außer im Vertrieb angestellt). Oft unkollegiales Verhalten und Lästereien im Team.

Verbesserungsvorschläge

Absprachen grundsätzlich schriftlich fixieren. Regelmäßige Leistungsbeurteilung und faire Leistungsvergütung.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Annalena

Lieber (Ex-?)Kollege, liebe (Ex-?)Kollegin,

vielen Dank für deine Rückmeldung und deine Verbesserungsvorschläge.
Wir finden es sehr schade, dass du deinen Job bei explain-it nur als „befriedigend“ empfunden hast, da wir grundsätzlich jedem hier eine großartige Zeit ermöglichen wollen.
Gerne möchten wir zu einigen der von dir angesprochenen Punkten Stellung beziehen:

Absprachen:
Offene und transparente Kommunikation, genauso wie konstruktives Feedback und verbindliche Absprachen gehören zu den Grundpfeilern unserer Unternehmenskultur. 2016 meldeten uns über 90% unserer Mitarbeiter in unserer zweimal jährlich durchgeführten Zufriedenheitsumfrage zurück, dass sie die interne Kommunikation als „gut“ oder „sehr gut“ empfinden. Dass du das nicht so empfunden hast, bedauern wir. Schön wäre gewesen, wenn du uns diese Wahrnehmung direkt rückgemeldet hättest, da wir dann mit Sicherheit gemeinsam eine Lösung gefunden hätten.

Leistungsbezogene Bezahlung:
Seit anderthalb Jahren bieten wir allen KollegInnen (vom Werkstudenten bis zur Führungskraft) eine jährliche Gewinnbeteiligung, wodurch wir dem Beitrag jedes einzelnen Mitarbeitenden zum Unternehmenserfolg Rechnung tragen. Regelmäßige Feedback-Gespräche (mindestens zweimal jährlich) und gemeinsame Zielvereinbarungen gewährleisten zudem Transparenz in Hinblick auf den eigenen Leistungsstand und ermöglichen eine persönliche sowie fachliche Weiterentwicklung.

Team:
Das Wichtigste für uns als Unternehmen ist unser Team, das jeden Tag dafür sorgt, dass Arbeiten bei explain-it Spaß macht. Und dass das meistens klappt, zeigt auch wieder unsere Teamumfrage: 85% unserer Mitarbeiter sagten uns 2016, dass ihr Job für sie mehr ist als nur ein Job. Und 92% würden uns als Arbeitgeber weiterempfehlen (und tun das auch immer wieder).

Wie überall, wo Menschen aufeinander treffen, lassen sich Konflikte gewiss auch bei uns nicht immer vermeiden – sie können im Idealfall auch Triebfeder für Verbesserungen sein. Deshalb ist jeder Kollege und jede Kollegin bei uns angehalten, Konflikte offen anzusprechen und gemeinsam miteinander oder den Führungskräften Lösungen zu erarbeiten. Das ist nicht immer einfach, aber – und das ist jetzt die letzte Zahl aus unseren Umfragen – immerhin mehr als drei Viertel von uns stimmen der Aussage zu, dass sie bei explain-it Probleme und heikle Themen offen ansprechen können.

Und auch wenn wir glauben, jetzt schon vieles richtig zu machen, ist Deine Wahrnehmung mit Sicherheit begründet, weshalb wir gerne die Hintergründe kennenlernen möchten – denn nur so haben wir die Möglichkeit uns stetig zu verbessern.
Melde dich hierzu sehr gerne bei Silke oder Friedl. Ansonsten und ohnehin wünschen wir dir für deine berufliche Zukunft alles Gute.