Navigation überspringen?
  

ZAG Personal & Perspektivenals Arbeitgeber

Subnavigation überspringen?

ZAG Personal & Perspektiven Erfahrungsbericht

  • 08.März 2019 (Geändert am 18.März 2019)
  • Mitarbeiter

Old-School Unternehmen

2,54

Arbeitsatmosphäre

Wenig Unterstützung durch Vorgesetze, man wird zum Einzelkämpfer

Vorgesetztenverhalten

Probleme werden totgeschwiegen oder ausgesessen. Keine Zeit für Anliegen (man fühlt sich als Störfaktor), Kommunikation nicht vorhanden und keine Unterstützung, Absprachen, Ankündigungen oder Ideen werden nicht umgesetzt oder nachhaltig verfolgt

Kollegenzusammenhalt

hervorragend in meiner Niederlassung. Respekt, Vertrauen und Humor

Interessante Aufgaben

Personaldienstleistung ist nicht für jeden geeignet. Grundsätzlich interessante Aufgaben, man ist aber Mädchen für alles. Einblick in verschiedenen Unternehmen und Kontakt mit vielen Menschen. Power muss da sein, um vor den Kunden gerade zustehen, wenn ein Mitarbeiter etwas versemmelt hat. Arbeitsalltag kann selbst gestaltet werden, wenn das Ergebnis am Ende der Woche stimmt

Kommunikation

Es gibt ein firmeninternes Nachrichtenportal, allerdings werden Nachrichten/ Veränderung so kurzfristig mitgeteilt, dass man noch am gleichen Tag alles umschmeißen muss (z.B: Kürzung vom Weihnachtsgeld, Veränderung der Arbeitszeiten). Vorgesetze gehen nicht in den persönlichen Dialog mit Mitarbeitern

Gleichberechtigung

Frauen und Männer werden gleich behandelt, Aufstiegschancen für jeden vorhanden, allerdings fehlen oft die Führungsqualitäten. Rückkehr nach der Elternzeit eher schwierig, da Teilzeit ungerne im Unternehmen gesehen wird

Umgang mit älteren Kollegen

kein Unterschied bemerkbar, allerdings sollten langjährige Mitarbeiter für ihre Loyalität und Ihr Firmenwissen mehr Wertschätzung bekommen. Gutes Wissen geht durch Fluktuation oft verloren

Karriere / Weiterbildung

Führungskräfte kommen oft aus der eigenen Reihe, allerdings fehlt oft die Führungsqualität bei den Kollegen und es wird dahingehend auch nicht geschult. Weiterbildung durch eigene Dozenten in der Zentrale für Berufseinsteiger, ansonsten hier und da mal die Möglichkeit durch einen externen Dozent im Vertrieb geschult zu werden. Weiterbildung im Bereich Personal und Arbeitsrecht & Co. gibt es nicht, wer sich privat weiterbildet wird nicht unterstützt

Gehalt / Sozialleistungen

Gehälter werden immer zeitig bezahlt, keine Sozialleitungen, Gehalt nach der Ausbildung auf E3 Niveau, Grundlohn eher unterdurchschnittlich, Möglichkeit den Lohn durch Zielvereinbarungen und Prämien aufzustocken (Gefahr ist aber groß, dass man wieder auf sein Grundlohn fällt) vorhanden, Weihnachtsgeld wurde leider gekürzt am Tag der Auszahlung für alle Kollegen

Arbeitsbedingungen

In meiner Niederlassung: Abgelebter Büroraum und Büromöbel teilweise defekt, kleine Küche und Telefone mit Gelbstich aus der Steinzeit. PC- Bildschirme klein, Lärm aufgrund der Bürolage kann stressig sein.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Es gibt einen Energiebeauftragen, allerdings merkt man davon nichts. Familienfreundlichkeit gibt es in dem Unternehmen nicht

Work-Life-Balance

starre Arbeitszeiten. Mal Arbeitszeiten von 8-17 Uhr, dann wieder Arbeitszeiten von 07 - 18 Uhr, dann "Gleitzeit" von 07- 18 Uhr, dann wieder back to Basic 8 - 17 Uhr. Kein AZK, kein Ausgleich von Mehraufwand (Kundenveranstaltungen, Messebesuche, Kundentermine vor oder nach der Arbeitszeit). Früher gehen wird ungerne gesehen, keine Möglichkeit auf Homeoffice, nicht Familienfreundlich. Urlaubsplanung kann allerdings im Team selbstständig abgesprochen werden

Image

Personaldienstleister für Helferjobs, keine professionellen Stammmitarbeiter (mehr Azubis als Fachkräfte in den Niederlassungen), ständiger Wechsel der Ansprechpartner, Kollegen sprechen nicht alle gut über ihren Arbeitgeber, allgemeine Unzufriedenheit durch derzeitigen Umbruch in der Zentrale

Verbesserungsvorschläge

  • "Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit - die Schnellen fressen die Langsamen" Moderner werden und sich den neuen gesellschaftlichen Anforderungen anpassen. Stellenanzeigen auffrischen und mutig werden, Arbeitszeitmodelle schaffen, familienfreundlich werden, Für ZA-Nehmer aus dem Ausland Unterkünfte bereitstellen, Weniger Azubis - mehr Fachkräfte!, Mitarbeiterloyalität fördern und belohnen, mal über den Tellerrand hinausschauen, Poolfahrzeuge mit 4- Türen anschaffen, Konzepte auf Regionen der Niederlassungsgebiete anpassen (andere Leute- andere Sitten)

Pro

kostenlose Getränke, freie Arbeitseinteilung und freies Handeln, Mitarbeiterevents, pünktliche Lohnzahlungen

Contra

Umgang mit loyalen Mitarbeitern, zu wenig qualifizierte Stammmitarbeiter und Führungskräfte, starre Unternehmensführung und Kontrollwahnsinn, abgenutztes Büromaterial, viele Internetseiten gesperrt (Sinn? Smartphone muss aushelfen)

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Barrierefreiheit wird geboten Coaching wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    ZAG
  • Stadt
    Hannover
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf