Workplace insights that matter.

Login
Kein Logo hinterlegt

zeb
Bewertung

Spannende Projekte, gute Zusammenarbeit, leistungs- und teamorientierte Kultur mit unternehmerischen Möglichkeiten

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei zeb in Deutschland gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Im hab auf meinen Projekten, in meiner Practice Group sowie im Office sehr viele interessante Leute kennengelernt, von denen ich eine Menge lernen konnte und auch weiterhin kann. Vor allem die Offices in München, Berlin, Hamburg, Wien, Zürich und Frankfurt sind super gestaltet und bieten dadurch die Möglichkeit für viel Austausch & Socializing gerade am Office Day am Freitag.

Kommunikation

In Punkto Kommunikation hat das Management in den letzten Jahren viel dazu gelernt und legt großen Wert auf Transparenz, was ich so aus anderen Unternehmen nicht kenne.

Kollegenzusammenhalt

Ich habe meine Peers bereits zu Beginn bei zeb Start I & II (jeweils knapp 1 Woche) kennen gelernt und halte mit diesen auch über die Projekte hinaus Kontakt. Ansonsten hatte ich bisher nie das Gefühl in Projekten oder in der Practice Group, dass mir hier einer schräg gekommen ist.

Work-Life-Balance

Wie in jeder Beratung liegt der Fokus unter der Woche auf dem Projekt und beim Kunden. Wochenende musste ich bisher nur ab und zu mal arbeiten, wenn Lenkungsausschüsse bevorstehen. Das scheint mir aber im Vergleich zu anderen Beratungen in einem sehr erträglichen Maß zu sein. Unter der Woche kommt es natürlich auch darauf an, welchen Projektleiter oder Partner man hat und wie effizient der ist. Bisher konnte ich mich da nicht beschweren.

Vorgesetztenverhalten

Die meisten Partner und auch Senior Manager mit denen ich zusammen gearbeitet habe waren sehr kundenorientiert, inhaltsstark und ich konnte von jedem von Ihnen etwas für meine eigene Entwicklung lernen.

Interessante Aufgaben

Bisher habe ich Projekte über die gesamte Bandbreite von Strategie & Organisation in großen Regionalbanken und großen Instituten in DACH durchführen und auch in Teilen bereits leiten können: Restrukturierung, Digitale / agile Transformation, Prozessoptimierungen, Merger. Nach einiger Zeit kann man sich auch auf bestimmte Bereiche fokussieren, wenn man will.

Gleichberechtigung

Durch eine Initiative "women@zeb" hat sich aus meiner Perspektive viel getan in dieser Richtung. Es gibt flexible Modelle und diese werden auch weiter sukzessive ausgebaut.

Gehalt/Sozialleistungen

Die Gehaltsentwicklung orientiert sich stark an der jährlichen Evaluation. Wenn man über mehrere Jahre sehr gute Leistungen bringt, dann kann man aus meiner Sicht nach auch "sehr gut" im Vergleich zu anderen Beratungen verdienen.

Image

Im Financial Services Bereich gibt es aus meiner Sicht nach keine andere Beratungsgesellschaft in DACH, die solche eine Qualität über die unterschiedlichen Themen und Kundentypen (klein, mittel, groß) auf die Straße bringt. Und wenn ich mir meine Projekte der letzten Jahre anschaue, dann ist mir auch nicht bange, dass wir auch bei den großen Banken & Versicherungen noch mehr Fuß fassen werden. Nach den ein oder anderen Rückschlägen der letzten Jahre zeigen sich ja bereits wieder größere Erfolge auch im internationalen Umfeld außerhalb DACH.

Karriere/Weiterbildung

zeb bietet neben den vielen unterschiedlichen Projekttypen und unterschiedlichen Banktypen sowie den unterschiedlichen Weiterbildungs-angeboten (in / außerhalb von Practice-Groups) eine Menge an unternehmerischen Möglichkeiten, für die man sich engagieren kann und die man treiben kann.


Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitgeber-Kommentar

Burkhard HankeLeiter Recruiting

Vielen Dank für deine positive und sehr differenzierte Bewertung von zeb als Arbeitgeber.