Navigation überspringen?
  

Zerosals Arbeitgeber

Deutschland Branche Industrie
Subnavigation überspringen?

Zeros Erfahrungsbericht

  • 01.Aug. 2012 (Geändert am 03.Aug. 2012)
  • Mitarbeiter

Zeros - Werstoffprüfung aus Berlin

2,03

Arbeitsatmosphäre

Ein bis 2 mal im Jahr versucht die Firma durch ausserbetriebliche Aktionen, den Zusammenhalt zu stärken.

Vorgesetztenverhalten

Schwer zu erreichen, zu jung und keinerlei Führungsqualitäten bzw keine Erfahrungen in anderen Firmen.

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt ist durch den Druck auf die Belegschaft gut bis sehr gut. Unfaires und unkollegiales Verhalten treten im Vergleich zu anderen Firmen leicht häufiger auf , aber noch in normalem Rahmen.

Interessante Aufgaben

Wer will und befähigt ist, kann weltweit und vielfältig Berufserfahrung sammeln.

Kommunikation

zu hektische und ungenaue, sich intern widersprechende Informationslage. Führungspersonen interessieren sich selten für die Aufgaben , die sie verteilen.

Gleichberechtigung

Der Berufszweig ist Männerdominiert, in anderen Firmen ist ein gleiches Bild zu sehen.

Umgang mit älteren Kollegen

Kollegen ab dem gehoberen Alter werden mangels Leistungsfähigkeit nicht eingestellt! 3 von ca 20 Mitarbeitern sind über 45 . Sehr altersfeindliche Strukturen!

Karriere / Weiterbildung

seltene bis keine Weiterbildung für Wenige

Work-Life-Balance

Überstunden werden verlangt, viele Mitarbeiter arbeiten in Schichten oder an Wochenenden. Auch innerhalb der Woche werden Schichten versetzt gefahren. Arbeitsplatz als angestellter Prüfer ist Singletauglich , aber nicht mehr.

Image

gute Imagepflege über Internetauftritt und kompetente Verhandlungspartner

Verbesserungsvorschläge

  • Die Firma läuft rund, weil junge, willige Mitarbeiter über die Leistungsgrenze getrieben werden. Löhne sind für Einsteiger in der Branche und für die Gegend Berlin unterdurchschnittlich. Wer abgeworben wurde , geht auch wieder. Das Arbeitsschutz - und zeitgesetz wird konsequent ignoriert. Die Mitarbeiterchemie trennt sich strikt zwischen der leitenden Hierarchie und den unteren Dienstleistern, die das Geld erwirtschaften.
  • Die Firma gibt sich anfangs (wie so viele) offen, transparent und modern, entpuppt sich aber schnell als Reinfall. Die Mitarbeiterunzufriedenheit ist sehr hoch, wer nicht wirklich auf diesen Arbeitsplatz angewiesen ist, tut es auch nicht.

Pro

Einsteiger werden zügig eingearbeitet, wer schnell Erfahrung in den unterschiedlichen Bereichen des Berufes sammeln will, wird unterstützt. Das Unternehmen ist klein und betreibt gute Imagepflege.

Contra

Die obere Führungsstruktur ist durchgängig besetzt mit Jugendfreunden, Verwandten und privaten Bekannten. Selbst sachliche Kritik kommt so nie an bzw wird als Feindseligkeit gewertet.
Persönliche Seilschaften machen eine Karriere unmöglich, wer jung ist und in die Firma kommt wird verheizt, bis er entweder krank wird, auf Grund eines Fehlers entlassen , oder bleibt nur bis eine andere Firma gefunden wurde. Wenige halten durch, aber nur wenn sie Buckeln und keine eigene Meinung vertreten. Ohne einen Gönner in oberer Position schafft man es nicht! Mitarbeiter über 40 gibt es nur 3! Frauen Fehlanzeige. (Ausnahme die verwaltende Bürokraft)
Lohnforderungen werden gekonnt vom Chef mit Hinhaltetaktiken und Versprechungen hinausgezögert. Zahlungsmoral ist gut (immer pünktlich) aber viele Abrechnungsfehler und "vergessene" Positionen. Fehler passieren in dieser Richtung zu 100% zu Ungunsten des Mitarbeiters sind also kein Zufall!
Starren Führungshierachien verhindern eine Einsicht von Fehlverhalten der Führungsetage was das Arbeiten schwer bin destruktiv macht.
Ex Mitarbeiter werden "bis aufs Blut" gemobbt und fertiggemacht. Gerichtsverfahren, Drohgebärden, Einbehaltung von Lohn und ausgesprochene Wettbewerbsverbote (in dieser Branche kommt das einem Berufsaustritt gleich, da wichtige Zertifikate schnell verfallen)
Die Arbeits mit Knebelklauseln werden von Arbeitsrechtlern als rechtswidrig angesehen.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,25
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
2,50
Kommunikation
2,33
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
2,33
Gehalt / Sozialleistungen
2,25
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,67
Work-Life-Balance
1,75
Image
3,00
  • Firma
    Zeros
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    k.A.
  • Position/Hierarchie
    keine Angabe
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Zu dieser Bewertung wurde noch keine Arbeitgeber-Kommentar abgegeben.

Kommentar des Arbeitgebers

Die oben gezeigte Bewertung wurde am 03.08.2012 aktualisiert.

Der Arbeitgeber-Kommentar bezieht sich auf folgendes, zuvor abgegebenes Kommentar:

Verbesserungsvorschläge:

- {[ imp.improvement ]}

Der Arbeitgeber-Kommentar bezieht sich auf die zuvor abgegebene Bewertung!



entfernen