OnlineDoctor AG als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

2 Bewertungen von Bewerbern

kununu Score: 2,2
Score-Details

2 Bewerber haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,2 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

No reaction after conversation about job

1,7
Absage
Bewerber/inHat sich 2019 als Software Engineering beworben und eine Absage erhalten.

Verbesserungsvorschläge

I had several times contact with OnlineDoctor about a software engineering position. After a few question about the job they ghosted me without reason. As I found out, it didn't just happen to me. It seems that they have some good corporate values that they don't actually live up to. I recommend living the values instead of just writing them down on the website.


Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Diskrepanz zwischen öffentlichen Statements und tatsächlichem Umgang und Kommunikation mit Personen

2,7
Absage
Bewerber/inHat sich 2020 als employee beworben und eine Absage erhalten.

Verbesserungsvorschläge

Nach dem Angebot von OnlineDoctor bat ich nochmals um ein Gespräch um einzelne Fragen zum Vertragsentwurf durchzugehen. Dieses Gespräch hatte ich telefonisch und sprach folgende Punkte an:
- Ist der Lohn verhandelbar?
- Diversität beeinflusst anscheinend nicht den Mutterschaftsurlaub (mind.14 Wochen)
- Homeoffice – wenn das als integrierter Teil der Arbeitskultur wird, wird man als Mitarbeiter finanziell darin unterstützt?
Meine Fragen waren keine Forderungen, trotzdem bekam ich am gleichen Tag nur eine schriftliche Rückmeldung und zwar, dass sie meine Bewerbung nicht mehr berücksichtigen, da anscheinend alle ihre "Vorteile" und Lohnangebot nicht gut genug für mich sind.
Diese "Vorteile" lauten:
Home Office
Home Office mag für bestimmte Personen sehr angenehm sein, aber man kann nicht davon ausgehen, dass es für alle gleich ist.
Benefit BYOD
Ich bin nicht der Meinung, dass ich, als potenzielle Mitarbeiterin, in eine Vorleistung gehen muss für ein Computergerät. Ein gutes Gerät ist Voraussetzung, um hervorragende Arbeit zu leisten und es sollte vom Arbeitgeber ab Eintritt getragen werden und nicht monatlich über 3 Jahre bezahlt werden.

Bewerbungsfragen

  • Nur Informationen: Im Gespräch wurde erzählt, dass wenn eine Person nicht zum Unternehmen passt, diese Person entlassen wird – dies sei auch schon passiert.
  • Im Gespräch wurde auf den Zahn gefühlt, wie die Zusammenarbeit zwischen Designer und PO ist und offen erzählt, da es zwischen den beiden Rollen Reibungspunkte in der Vergangenheit gab (bei einem anderen Unternehmen).
  • Wir sind im zweiten Gespräch einen für sie wichtigen Business Use Case durchgegangen aus Sicht der UX.
  • Im Gespräch wurde von der Wichtigkeit der Diversität gesprochen. Und dass eine Entwicklerin kürzlich angestellt wurde. Und trotzdem gibt es nur 14 Wochen Mutterschaftsurlaub.
  • Ich warte immer noch auf eine Stellungnahme von OnlineDoctor.

Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort