Navigation überspringen?
  

Bouygues E&S InTec AG (vormals Alpiq InTec Gruppe)als Arbeitgeber

Schweiz Branche Energiewirtschaft
Subnavigation überspringen?

Bouygues E&S InTec AG (vormals Alpiq InTec Gruppe) Erfahrungsbericht

  • 10.März 2019
  • Mitarbeiter

Ich rate von diesem Arbeitgeber dringlichst ab

1,08

Arbeitsatmosphäre

Eine sehr negative, von Angst geprägte Atmosphäre.

Vorgesetztenverhalten

Sehr negativ. Ausgeprägte Mobbing-Kultur, Mitarbeitende werden regelmässig an den Nervenzusammenbruch gemobbt, was dann vom HR als "Burn out" bezeichnet wurde. Mir persönlich wurde gesagt, dass das Mobbing-Problem seit Jahren bekannt sei, doch das HR könnte nichts machen, weil Mitarbeitende oft keine Aussprache mit dem Vorgesetzten wünschen. Es wird Mitarbeitenden also zum Verhängnis, dass sie keine weitere David-gegen-Goliath-Situation und somit noch mehr Mobbing wünschen. Besonders merkbar war dies im Bereich Marketing/PR und IT - in der IT sammelten sich teilweise ganze Mobbing-Scharen gegen Einzelne zusammen, was von der Leitung toleriert wurde. Die übrigen Bewertungen auf Kununu sprechen Bände.

Kollegenzusammenhalt

Kommt auf das Team an

Interessante Aufgaben

Es wurde das Blaue vom Himmel während des Einstellungsprozesses versprochen - Weiterbildungsmöglichkeiten, Entwicklungsmöglichkeiten, spannende Projekte. Danach bekam ich nur folgende Aussage "Kein Geld", "Kein Geld", "Kein Geld". Meine selbstbezahlten Kurse wurden als "sinnlose Kürsli" bezeichnet.

Kommunikation

Wenig bis kaum - viele Geheimnisse und Intransparenz

Gleichberechtigung

Der Umgang mit Frauen ist mehr als fragwürdig - einschüchtern, bedrohliche Körpersprache, Beleidigungen bis hin zum Laut werden war alles dabei.

Umgang mit älteren Kollegen

Kann ich nicht beurteilen, doch kann ich mir nicht vorstellen, dass es hier besser ist.

Karriere / Weiterbildung

Keine - ich habe alles selbst bezahlt

Gehalt / Sozialleistungen

Sehr tief im Vergleich zum Marktstandard

Arbeitsbedingungen

Mein Laptop war so alt und verbraucht, dass er einen Wackelkontakt und zwei kaputte Tasten hatte - nach einem Jahr gab ich auf, um einen intakten Laptop zu kämpfen, welchen man auch ausserhalb der Docking Station benutzen kann.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Leider keines

Work-Life-Balance

Kein Home Office erlaubt, auch sonst keine Benefits

Image

Schlecht - es scheint irgendwie jeder Bescheid zu wissen, wie es bei Ex-Alpiq InTec wirklich zugeht.

Verbesserungsvorschläge

  • Ich hoffe, dass sich vieles nach dem Verkauf zum Guten wendet und die "Mobber" aus den Führungspositionen entfernt werden. Ich bin froh, dass ich unbeschadet raus bin und nun einen integren AG habe.

Pro

Leider nichts - in Sachen schlechter Arbeitgeber ist das hier eine unerreichte Pole Position.

Contra

Mobbing-Kultur, Umgang mit Frauen, passives HR, keine intakte Technologie, Intrigen und Lügen

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Mitarbeiterhandy wird geboten
  • Firma
    Alpiq InTec Management AG (Zürich / Schweiz)
  • Stadt
    Zürich
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    PR / Kommunikation