Crowdhouse AG als Arbeitgeber

  • Zürich, Schweiz
  • BrancheIT
Kein Firmenlogo hinterlegt

2 von 35 Bewertungen von Mitarbeitern (gefiltert)

Mit Kommentar
kununu Score: 2,9Weiterempfehlung: 50%
Score-Details

2 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,9 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

Einer dieser Mitarbeiter hat den Arbeitgeber in seiner Bewertung weiterempfohlen.

Unprofessionell und unkompetent! In keinerlei Hinsicht zu empfehlen!

1,0
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Arbeitsatmosphäre

Kein Miteinander, Chauvinismus ohne wirklich viel Substanz. Alle reden untereinander schlecht über das Unternehmen. Keiner traut sich etwas zu sagen.

Image

Sehr sehr sehr schlechtes Image auf dem Markt. Berechtigterweise. Investoren werden miserabel und irreführend beraten. Mitarbeiter werden sehr schlecht behandelt. Nach so vielen Jahren immernoch nicht begriffen, dass Mitarbeiter das Wichtigste Gut sind. Management hat gar keine Ahnung wovon sie da überhaupt reden. Keine Nachhaltigkeit in der Unternehmensführung.

Work-Life-Balance

Unflexible Zeiten und kein Homeoffice.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Nicht vorhanden.

Karriere/Weiterbildung

Kommt nicht gut an, wenn man lange bei Crowdhouse gearbeitet hat. Lieber also nicht für die Karriere.

Kollegenzusammenhalt

Alles Einzelkämpfer. Wirken ängstlich und unsicher um ihre Position, was zusätzlich den Zusammenhalt verschlechtert. Keine Motivation als Team etwas erreichen zu wollen.

Vorgesetztenverhalten

Kommunizieren nicht direkt. Dulden keine Kritik. Hohes Unwissen in der Immobilienbranche. Lerneffekt gleich 0. keine Führung. Die die weiter kommen sind nicht die, die was können, sondern die Freunde und Verwandte des Managements.

Kommunikation

Miserabel. Sachen werden schön geredet, konstruktive Kritik und Feedback sind nicht erwünscht. Bei Fragwürdigen Kündigungen werden die Mitarbeiter nicht aufgeklärt. Was zu Unruhe und Unsicherheit bei den Mitarbeitern führt.

Gehalt/Sozialleistungen

Schlechte Sozialleistungen. Tiefe Löhne. Arbeitsverträge mit nicht greifenden Konkurrenzklauseln nur zum Zweck der Angstmacherei.

Gleichberechtigung

Chauvinismus auf sehr üble Art und Weise. Stories über sexuelle Belästigung die alle seit 2018 tot schweigen, kursieren, niemand geht dem nach, bis heute.

Interessante Aufgaben

Durch das, dass alle sehr jung und unerfahren sind in der Immobilienbranche, sind die Aufgaben sehr langweilig, der Austausch nicht gegeben und vor allem lernt man nichts.

Arbeitgeber-Kommentar

Robert PlantakCEO

Liebe(r) Ex-Mitarbeiter(in)

Ich glaube, das Adjektiv, welches du suchst, heisst "inkompetent". Und das einzige was ich an dieser Bewertung als inkompetent betrachte, ist die Art und Weise deiner Bewertung.

Auch wenn es danach aussieht, dass du durch deine Entlassung Groll gegen uns hegst, wirst du dir bestimmt auch eingestehen müssen, dass es weder fair noch kompetent ist, jeden einzelnen Punkt mit dem absoluten Minimum zu bewerten.

Gleichzeitig sehe ich in deinem Frust, dass du gerne alles und alle schlecht redest und kritisierst, aber dich nicht traust, selber etwas zu verändern oder zu sagen.

Wir verändern, bewegen und lernen täglich. Und das erfolgreich seit 2015. Ich weiss nicht, was dein Lebenslauf vorzuweisen hat, aber wir haben seit Unternehmensgründung im Jahr 2015 über 130 Arbeitsplätze geschaffen, Immobilien im Wert von über CHF 1 Milliarde an zufriedene Käufer und Miteigentümer vermittelt, schreiben schwarze Zahlen und sind Marktführer in unserem Segment.

In der gleichen Zeit haben mehrere "Nachahmer"-Unternehmen bereits den Konkurs angemeldet. So schlecht scheinen wir unseren Job also nicht zu machen.

Im Schnitt realisieren die von uns vermittelten Liegenschaften über 5% Rendite pro Jahr für unsere Kunden und das trotz Corona und anderer Krisen. Seit nun bald sechs Jahren. So inkompetent kann unser Immobilienwissen also nicht sein. Es sei denn, dass bei den über 160 erfolgreich laufenden Immobilien alles nur Glück war.

Zu deinen Punkten, welche allesamt komplett auf deinem persönlichen Groll und nicht ansatzweise auf der Realität basieren, folgendes:

Arbeitsatmosphäre:
Wir verfolgen eine gemeinsame Vision und haben diese Dank Teamwork und Zusammenhalt vom Reissbrett in die Realität umgesetzt und ein erfolgreiches, wachsendes und profitables Unternehmen aufgebaut.

Vorgesetztenverhalten & Kollegenzusammenhalt:
Ich glaube, dass trotz mittlerweile über 160 erfolgreichen Immobilientransaktionen sowie mehreren zehntausend geprüften Objekten, über 3000 Wohnungen im Verwaltungsbestand, diversen Fachspezialisten im Haus und der Abbildung der kompletten Immobilien-Wertschöpfungskette inhouse, dass nur ein Neider eine solche Aussage wie du machen kann. Mit Kompetenz oder Wissen deinerseits hat das leider nichts zu tun. Sonst wärst du derjenige, der Immobiliengeschichte schreibt und nicht wir.

Interessante Aufgaben:
Wenn alle so «jung» und «unerfahren» sind und du gemäss deiner eigenen Einschätzung so erfahren und gut, wäre es dann nicht eine interessante Aufgabe gewese, all diesen Unwissenden dein Fachwissen weiterzuvermitteln?

Kommunikation:
Einmal im Monat findet ein Town Hall statt, zu dem alle Mitarbeiter obligatorisch erscheinen. Neben neuesten Entwicklungen, Strategie und aktuellen Projekten zeigen wir komplett transparent alle relevanten Unternehmens-KPI und Finanzzahlen. Jeden Monat! Vor den diesen Town Halls wird eine Umfrage auf anonymer Basis an alle Mitarbeiter versendet, wo jegliche Art von Frage und / oder Anmerkung erlaubt ist. ALLE diese Fragen und Anmerkungen werden am Town Hall allen präsentiert und vom Management beantwortet. Wo bitte sehr mangelt es dir bei so einem Set-Up an Kommunikation und insbesondere Feedbackmöglichkeit?

Gleichberechtigung:
Wir haben auf allen Unternehmensebenen eine ausgewogene Quote von Geschlechtern, Nationalitäten, Religionen, sexueller Orientierung und Hautfarben. Einfach mal bei Linkedin nachschauen – du wirst dir das in der Folge leider eingestehen müssen.

Karriere / Weiterbildung:
Bitte auch einfach mal bei Linkedin schauen, wie viele Leute in überschaubarer Zeit bei uns die Karriereleiter hochgestiegen sind und nicht Plantak oder Gjeloshi (die beiden Gründer) heissen.

Gehalt / Sozialleistungen:
Gemäss vor kurzem durchgeführten Lohn-Benchmark gehören wir zu den Top 10% der bestbezahlendsten Unternehmen in unserer Branche. Nur schon unser Basis-BVG ist weit über dem Obligatorium und im Gegensatz zu anderen zahlen wir auch bei Mutterschaft ohne Lohndeckel den Lohn fort.

Work-Life-Balance:
Alle Arbeitsplätze sind mit Laptops ausgestattet. Seit März ist der Grossteil unserer Belegschaft im Home-Office.

Image:
Das wir in einer traditionellen Branche als disruptives und schnell wachsendes Unternehmen nicht nur Freunde haben, erklärt sich von selber. Jeder der sich die Zeit genommen hat Crowdhouse zu verstehen und uns kennen zu lernen, hat in kürzester Zeit seine Meinung geändert und musste eingestehen, dass wir für die Zukunft der Immobilienbranche stehen. Alle anderen haben häufig neben vielen Vorurteilen einfach nur Angst davor, dass das was wir machen, das was sie machen, verändern wird.

Dass man persönlich mit einer Person oder einem Unternehmen nicht klar kommt, gibt es immer wieder. Dass du so eine Bewertung schreibst, erachte ich als äusserst unfair.

Lg
Robert

hard, though, challenging and fair

4,7
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Gaudenz SchaererHR

amazing people attract amazing people!