Navigation überspringen?
  

terna Switzerland AGals Arbeitgeber

Schweiz Branche EDV / IT
Subnavigation überspringen?

terna Switzerland AG Erfahrungsberichte

Bewertungsfaktoren

Wohlfühlfaktor

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
4,00

Karrierefaktor

Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Image
3,00
Benefits

Folgende Benefits werden geboten

flex. Arbeitszeit bei 1 von 1 Bewertern Homeoffice bei 1 von 1 Bewertern keine Kantine keine Essenszulagen keine Kinderbetreuung keine Betr. Altersvorsorge keine Barrierefreiheit keine Gesundheitsmaßnahmen kein Betriebsarzt kein Coaching kein Parkplatz gute Verkehrsanbindung bei 1 von 1 Bewertern keine Mitarbeiterrabatte kein Firmenwagen Mitarbeiterhandy bei 1 von 1 Bewertern keine Mitarbeiterbeteiligung Mitarbeiterevents bei 1 von 1 Bewertern Internetnutzung bei 1 von 1 Bewertern keine Hunde geduldet
Bewertungen filtern

Filter

Bewertungen

  • 03.Jan. 2016
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Durch hohe Personalfluktuation herrscht permanentes Misstrauen gegenüber der Unternehmensleitung. Abteilungsfehden und Bashing erschweren den Umgang der Mitarbeiter untereinander.

Vorgesetztenverhalten

Häufiger Wechsel des Vorgesetzten. Nicht ganz klare Matrixorganisation.

Kollegenzusammenhalt

Man ist auf sich allein gestellt: Hilfe bei Problemen kriegt man nur mit enormen Bittaufwand. Teamdenken fehlt (allerdings auch begünstigt durch die Unternehmensorganisation).

Interessante Aufgaben

Vorschläge zur Qualitätssteigerung oder zur Arbeitsoptimierung werden leider ignoriert. Iterative Arbeiten ohne Lern- oder Verbesserungseffekte (Projekterfahrungen werden nicht betrachtet).

Kommunikation

Arbeitsrelevante Informationen werden oft zu spät oder gar nicht kommuniziert: Viele wichtige Informationen erhält man nur zwischen Tür und Angel. Dieser Zustand schwächt das Vertrauen in die Organisation.

Gleichberechtigung

Grundsätzlich ja. Es gab allerdings auch geschlechterspezifische Quereleien, welche zu Benachteilungen einzelner Mitarbeiter führten.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Mitarbeiter werden wegen ihrer grossen Erfahrung sehr gerne eingestellt.
Erfahrung von langdienenden Mitarbeitern wird allerdings nicht optimal genutzt.

Karriere / Weiterbildung

Ausbildungen der Mitarbeiter im grossen und ganzen nur unternehmensintern und nur für Themen, die explizit für das Unternehmen taugen.
Stärken des einzelnen Mitarbeiters werden im Rahmen der Persönlichkeitsentwicklung nicht gefördert.

Gehalt / Sozialleistungen

Gehalt war für meine Ansprüche OK.
Sozialleistungen durchschnittlich. Bezahlung immer pünktlich.
Es existiert ein Bonusprogramm, das allerdings recht undurchsichtig und offenbar auch recht inidividuell gehandhabt wird: Eine Abrechnung für dieses Programm habe ich nie erhalten.

Arbeitsbedingungen

Arbeitsgeräte waren in Ordnung. Klima in den Büros je nach Arbeitsplatz nicht ganz optimal. Netzwerkinfrastruktur noch verbesserungsfähig.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Kein Unternehmensthema. Viele Mitarbeiter bemühen sich aber persönlich darum, wenn möglich die Umwelt weniger zu belasten (z.B. weniger Papiermüll zu produzieren).

Work-Life-Balance

Arbeitszeiten sind in Ordnung. Rechtzeitig angemeldete Ferien können berzogen werden.
Probleme bereiten aufgelaufene Stunden durch Einsätze ausserhalb der regulären Arbeitszeiten (auch trotz vorhergehender Abmachungen).

Image

Loyale Mitarbeiter. Image der Firma intern recht schlecht. Nach aussen allerdings erstaunlich gut. Zusammengefasst ein wenig "aussen hui, innen pfui".

Verbesserungsvorschläge

  • Konzept der Organisationseinheiten überdenken um internes Konkurrenzdenken einzudämmen.
  • Ziele kleiner stecken (weniger ist oft mehr!).
  • Konzentration auf Themengebiete um gutes Fachwissen aufzubauen anstelle vom Gemischtwarenladen wo nur Halbwissen exisitert.

Pro

Die Arbeit ist recht abwechslungsreich. Das Unternehmen hat eine breite Palette an Kunden und dadurch gibt es Arbeiten in diversen Themengebieten. Durch permanente Ressourcenkonflikte kommt man auch mal in den Genuss eine Tätigkeit zu verrichten, die eigentlich einer anderen Stelle innewohnt. Auch wenn das Betriebsklima noch verbesserungsfähig ist, gibt es selten Wutausbrüche oder Schimpftriaden und der persönliche Umgang ist freundlich.

Contra

Quereinsteiger und unerfahrene Mitarbeiter haben wenig Chancen auf Erfolg im Unternehmen. Arbeitsprozesse werden sehr schwach definiert und noch schwächer eingehalten. Die Ziele des Konzerns scheinen doch oft unerreichbar. Quantität steht stets vor Qualität (oft wird die gleiche Sache zig mal angepackt statt dass man es das erste mal gleich richtig durchziehen würde) - das kann mit der Zeit ganz schön nerven.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    terna Switzerland AG
  • Stadt
    Luzern
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2016
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Produktion
Wie ist die Unternehmenskultur von terna Switzerland AG? Mit deinen Einblicken in das Unternehmen hilfst du anderen, die richtigen Entscheidungen zu treffen.