Gut verdienen in der Lehre: die bestbezahltesten Lehrberufe der Schweiz

Beitrag erstellt am 08.11.2012

Gut verdienen in der Lehre

Wer sich für eine Lehre entscheidet, möchte natürlich auch Geld verdienen. Doch welche Lehrberufe sind in der Schweiz gut bezahlt? Und mit welchen Ausbildungen bekommt man auch nach der Lehre mehr Geld aufs Konto? Eine Übersicht über die bestbezahltesten Lehrberufe.

Lehrjahre sind bekanntlich nicht die bestbezahltesten Jahre. Allerdings gibt es je nach Branche und Lehrberuf deutliche Unterschiede. Wir haben uns die Empfehlungen und Richtwerte des Gewerbeverbands Basel-Stadt angesehen. Hier einige die Tipps, bei welchen Lehrberufen in der Schweiz mehr Geld aufs Konto wandert.

Top-Löhne während der Lehre: Gastronomie & Verkehr

Wer schon im 1. Lehrjahr gut verdienen will, sollte auf die Branchen Gastronomie oder Verkehr setzen. Während sich manche Lehrlinge mit 300 Euro begnügen müssen, gibt es im Berufsfeld Verkehrswegbau deutlich mehr. Industrie- und Unterlagsbodenbauer, Pflästerer und Strassenbauer bekommen ca. 1'070 CHF monatlich, aber auch für Maurer im Hochbau gilt dieser Richtwert. In der Gastronomie wird das 1. Lehrjahr ebenfalls gut entlohnt: als (Diät-)Koch bzw. Köchinoder Küchenangestellter EBA sind 1'020 CHF üblich. Weitere gut bezahlte Branchen sind Tourismus und Hauswirtschaft. Als Hotelfachmann, Hauswirtschaftspraktiker, Fachmann Hauswirtschaft EFZ sind 1'020 CHF üblich, übrigens auch für Restaurationsfachleute oder –angestellte.

Letztes Lehrjahr: Bodenleger an der Spitze

In manchen Lehrberufen sind im 3. Lehrjahr nicht mehr als 500 CHF pro Monat in der Geldbörse. Spitzenreiter ist hingegen die Branche Bodenbelag. Als Bodenleger für textile und elastische Beläge steigt man mit ca. 600 CHF im 1. Lehrjahr ein und darf sich im 4. Lehrjahr bereits über 2'000 CHF freuen. In gleicher Weise Top ist erneut der Verkehrswegbau: Dort sind als Pflästerer im 3. Lehrjahr oder als Industrie- und Unterlagsbodenbauer EFZ im 4. Lehrjahr 1'810 CHF üblich. Ebenfalls gut verdienen Mauerer und Gipser im 3. Lehrjahr: ca. 1'810 CHF.

Gut verdienen nach der Lehre

Und wie sieht es nach der Lehre aus? Auch hier gibt es Empfehlungen von den Verbänden für ausgelernte Fachkräfte. Gut sieht es für Plattenleger aus, bei denen 4'539.50 CHF drin sein sollten. Nicht schlecht, wenn man bedenkt, dass sie im 1. Lehrjahr derzeit mit ca. 695 CHF beginnen. Gipser sollten ca. 4'400 CHF bekommen, als Kauffrau oder Kaufmann sind es 4'200 CHF. Mit 4'000 CHF ebenfalls gut mit dabei: Bodenleger, Dackdecker bzw. Polybauer, Glaser, Maler, Steinbildhauer und Steinmetze. Links: