Navigation überspringen?
  

Bard Medica S.A.als Arbeitgeber

Österreich Branche Medizintechnik
Subnavigation überspringen?

Bard Medica S.A. Erfahrungsberichte

Bewertungsfaktoren

Wohlfühlfaktor

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
1,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
1,00

Karrierefaktor

Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
0,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Image
3,00
Benefits

Folgende Benefits werden geboten

flex. Arbeitszeit bei 1 von 1 Bewertern kein Homeoffice keine Kantine keine Essenszulagen keine Kinderbetreuung keine Betr. Altersvorsorge keine Barrierefreiheit keine Gesundheitsmaßnahmen kein Betriebsarzt kein Coaching kein Parkplatz keine gute Verkehrsanbindung keine Mitarbeiterrabatte Firmenwagen bei 1 von 1 Bewertern Mitarbeiterhandy bei 1 von 1 Bewertern keine Mitarbeiterbeteiligung keine Mitarbeiterevents Internetnutzung bei 1 von 1 Bewertern keine Hunde geduldet
Bewertungen filtern

Filter

Bewertungen

  • 27.März 2012
  • Mitarbeiter

Image

würde ich das Unternehmen als Arbeitgeber weiterempfehlen: für Frauen ein klares Nein, Frauen im Außendienst sind hier nicht gern gesehen. Für Männer: wenn sie sich dem Chef anpassen und genug schmeicheln können ja.

Man darf hier nicht erwarten, dass es einem leicht gemacht wird. Man muss darum kämpfen Schulungen und Einschulungen zu bekommen. Wenn man aber klar sagt, was man will, dann bekommt man es auch (irgendwann) hier wird viel Selbstorganisation verlangt - dafür aber auch viel Freiheit geboten.
Die Bezahlung ist top und auch Firmenauto, Smartphone und Laptop sind für den AD inbegriffen.
Die Internationale Zusammenarbeit ist sehr gut und was für Leute die 'Multi Kulti' Fans sind.
Die Führung ist sehr ich bezogen - das Problem ist dass die Führung aus dem Ausland kommt und sich nicht den Österreichischen Gepflogenheiten am Markt anpassen will.

Wenn man Spaß hat durch ganz Österreich zu tingeln, sich in die Arbeit zu knien und mit vielen Leuten zusammenkommen will, der ist hier richtig aufgehoben. Aber man muss dabei nicht nur die Kunden 'draussen' betreuen sondern sich auch der Führung verkaufen.

Lob und Wertschätzung für seine Arbeit darf man hier nicht erwarten, - dafür stimmt das Gehalt (und die Prämien sind sehr hoch).

Verbesserungsvorschläge: mehr Wertschätzung dem AD gegenüber, bessere interne Struktur, Teambuildingveranstaltung (z.B. eine gemeinsame Wanderung), Ersatzruhetage für Wochenenden.

Was gut ist: die internationale europäische Zusammenarbeit.

Verbesserungsvorschläge

  • Ersatzruhetage für Wochenenden, einmal im jahr eine Teambuildingmassnahme (Wandern, Klettern, Ballspiel...) , Führung sollte in eine Schulung für Mitarbeitermotivation, mehr Wertschätzung für Mitarbeiter durch Lob und konstruktive Kritik,