shire als Arbeitgeber

  • Orth an der Donau, Österreich
  • BrancheChemie
Kein Firmenlogo hinterlegt

nur die Aktien sind wichtig - koste es was es wolle

2,1
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Produktion bei Shire in Ort/ Donau gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

die meisten Gebäude sind schön :)

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

ich glaube das nennt man "Heuschrecken-Investoren"

Verbesserungsvorschläge

ihre eigenen Ziele (der Patient ist das Wichtigste) ernst nehmen und nicht nur noch schnell, viel und billig produzieren

Arbeitsatmosphäre

Stress, Stress und wegen unnötiger Dinge Stress

Kommunikation

aber nur über angebliche Unternehmenskultur - wichtiges erfährt man früher aus der Zeitung

Kollegenzusammenhalt

wurde unterbunden damit wir mehr Zeit haben uns auf eigene Aufgaben zu konzentrieren statt Kollegen zu helfen

Work-Life-Balance

kann man sich als "wichtiges" Programm in der Firma am PC ansehen - weil man vor lauter Arbeit nicht zur Familie nach Hause kommt

Vorgesetztenverhalten

keine Ausbildung bzw. Kontrolle des Führungsverhaltens - daher einfach nur Wildwuchs, man kann Glück haben oder oft auch nicht

Interessante Aufgaben

Medikament zu machen wäre sehr interessant , aber leider soll Geld gemacht werden

Gleichberechtigung

es geht wenigsten allen gleich schlecht

Umgang mit älteren Kollegen

wenn sie freiwillig in die Frühpension gehen - gut

Arbeitsbedingungen

sauber aber kaum ausreichend Büroarbeitsplätze, daher viele ergonomische Katastrophen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

die Öffentlichkeitsarbeit dazu ist gut

Gehalt/Sozialleistungen

was hätte mich sonst noch dort halten sollen wenn nicht ein halbwegs gutes Gehalt...

Image

seit der Beinahe-Werkschließung nicht mehr so gut

Karriere/Weiterbildung

wird ja auch von den Behörden gefordert...