Navigation überspringen?
  

ABB Schweiz AGals Arbeitgeber

Schweiz,  3 Standorte Branche Energiewirtschaft
Subnavigation überspringen?

ABB Schweiz AG Erfahrungsberichte

Bewertungsfaktoren

Wohlfühlfaktor

Arbeitsatmosphäre
3,38
Vorgesetztenverhalten
3,04
Kollegenzusammenhalt
3,81
Interessante Aufgaben
3,89
Kommunikation
2,91
Arbeitsbedingungen
3,47
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,52
Work-Life-Balance
3,50

Karrierefaktor

Gleichberechtigung
3,66
Umgang mit älteren Kollegen
3,66
Karriere / Weiterbildung
3,43
Gehalt / Sozialleistungen
3,27
Image
3,60
Benefits

Folgende Benefits werden geboten

flex. Arbeitszeit bei 121 von 167 Bewertern Homeoffice bei 68 von 167 Bewertern Kantine bei 107 von 167 Bewertern Essenszulagen bei 57 von 167 Bewertern Kinderbetreuung bei 84 von 167 Bewertern Betr. Altersvorsorge bei 76 von 167 Bewertern Barrierefreiheit bei 19 von 167 Bewertern Gesundheitsmassnahmen bei 76 von 167 Bewertern Betriebsarzt bei 102 von 167 Bewertern Coaching bei 37 von 167 Bewertern Parkplatz bei 82 von 167 Bewertern gute Verkehrsanbindung bei 90 von 167 Bewertern Mitarbeiterrabatte bei 97 von 167 Bewertern Firmenwagen bei 24 von 167 Bewertern Mitarbeiterhandy bei 75 von 167 Bewertern Mitarbeiterbeteiligung bei 78 von 167 Bewertern Mitarbeiterevents bei 78 von 167 Bewertern Internetnutzung bei 96 von 167 Bewertern Hunde geduldet bei 2 von 167 Bewertern
Bewertungen filtern

Filter

Bewertungen

  • 23.Nov. 2017
  • Mitarbeiter
Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
4,00
  • 02.Nov. 2017 (Geändert am 12.Nov. 2017)
  • Mitarbeiter

Contra

Die Firma versucht sich neu zu erfinden mit Management Slogans wie "Next Level Strategy" und "white collar productivity". Was dahinter steckt sind Programme um Arbeitsplätze in Billiglohnländer wie Indian oder China zu verschieben. Die Mitarbeiter die bleiben dürfen müssen viel mehr arbeiten um die entstandenen Lücken zu füllen.

  • 26.Okt. 2017
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Hatte immer eine gute Teamarbeit erlebt mit grossem Freiraum

Vorgesetztenverhalten

Falsche Interpretation der tatsächlichen Geschehnisse, fehlende Abklärungen und in den Rücken fallen

Kollegenzusammenhalt

Mit meinen Kollegen hatte ich immer ein gutes Verhältnis, meine Mitarbeiter schätzten mich sehr als Vorgesetzten und neulich erhielt ich nach sechs Jahren einen Kommentar der mich aufstellte

  • 13.Okt. 2017
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Stark abhängig von der aktuellen Führungskraft, generell aber gut.

Vorgesetztenverhalten

Vorbildlich beim letzten Vorgesetzten. Es kam jedoch auch vor, dass komplett falsche Führungspersonen eingesetzt wurden (da der Lebenslauf gut aussah, aber die Referenzen nicht richtig berücksichtigt wurden).

Kommunikation

Bei grösseren Changeprojekten wird man am Ende vor vollendete Tatsachen gestellt. Ein Komittee bestehend aus Mitarbeitern, welche effektiv produktive Arbeit leisten ist bei jedem Changeprojekt empfehlenswert, um auch deren Meinungen zu kennen.

  • 05.Okt. 2017 (Geändert am 13.Okt. 2017)
  • Mitarbeiter

Vorgesetztenverhalten

Schlechte Vorgesetzte, vielfach unkompetent, keine Ahnung von Arbeiten da durch schleimen weiter gekommen ist.!

Kollegenzusammenhalt

Grosser Teil der Arbeitskollegen sind Gold wert, wobei der grösste Teil der guten Mitarbeiter gehen mussten.!!!

Kommunikation

Sehr schlechte Kommunikation zwischen Arbeitern und Vorgesetzten.

Gleichberechtigung

Nur durch schleimen und persönlicher Sympathie kommt man weiter.!
Traurig ist, das deutsche Mitarbeiter sehr bevorzugt werden.

Kommunikation

Kommuniziert wird nur was positiv ist.

Arbeitsbedingungen

Allgemein eigentlich gut, man weiss einfach nie ob man morgen wegrationalisiert wird.

Work-Life-Balance

Moderne Arbeitsmodele existieren nur als Werbung.

Verbesserungsvorschläge

  • Warum nicht mal anderst sein als andere Konzerne. Mit positiven Zahlen müsste mehr drinnen sein als eine Permanente Kostenreduktion.

Pro

Viele gute Mitarbeiter

Contra

Überall herrscht unmut, keiner ändert was. Zuviele Mitarbeiter die nur noch Arbeit nach Vorschrift machen.

Arbeitsatmosphäre

Zunehmend rüder Umgangston; höheres Management, das hinter deren Rücken über redliche, gute Mitarbeitende herzieht, um von der eigenen Imkompetenz abzulenken. Wie in einem Schauermärchen!

Vorgesetztenverhalten

Individuell: Von unfähig über mittelmässig bis sehr sozialkompetent

Kollegenzusammenhalt

Die Kollegen sind Gold wert! Wir sitzen alle im selben Boot.

Interessante Aufgaben

Viel Freiheit und Spielraum (aber leider fehlt das Geld zur Umsetzung von Projekten)

  • 29.Sep. 2017
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Fairness und Vertrauen als Basis

Vorgesetztenverhalten

Die Vorgesetzten nehmen ihre rolle Wahr doch wenn entscheidungen getroffen warden müsse, fehlt es an entschidungmut

Kollegenzusammenhalt

grosse Hilfsbereitschaft gegenüber Kollegen

Interessante Aufgaben

Freiheiten dich zu entfalten und Aufgaben zu entwickeln

Kommunikation

Die Kommunikation ist gut könnte aber besser sein bei änderungen im ganzen System

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
5,00
  • 12.Aug. 2017
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Vorgesetztenverhalten

Sehenswert, sieht man kein zweites mal.
Vorgesetzte sitzt im meeting, ausserhalb vom meeting raum ist die Gefahr zu gross evtl. seinen Mitarbeiter zu begegnen oder mit Problemen konfrontiert werden. Falls es dennoch zu einer Begegnung kommt, dann hat er die Möglichkeit einfach noch MA zu ignorieren oder bestätigen das die Lösung demnächst implementiert wird, dauert aber bizzerli noch. :)
Auch wenn sich ein Teamleader finden würde, der sein Team gern aufbauen und leiten würde wäre dies Ergebnislos, da sein Vorgesetzter in sowieso überspringt und Aufgaben & Eigenvorstellungen verteilt an die MA. Die Verantwortung bleibt natürlich beim Teamleader falls es nicht so klappt, das ist klar.....
Im generellen zählen Selbstüberzeugung und bemerkenswerte resistenz das sich die Erde evtl. weiterentwickelt hätte inclusive Arbeitsprozesse, Standards, IT, etc... zu manch Vorgesetzen seine Hauptstärken.

Kollegenzusammenhalt

Jeder kocht sein eigenes Süppchen, jedoch klappt die zusammenarbeit gut.

Mit Arbeitgeber-Kommentar