Welches Unternehmen suchst du?
Kein Logo hinterlegt

Baloise Group / Basler 
Versicherung
Bewertung

Auf dem Papier gut - Umsetzung ist gefragt

3,6
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT bei Baloise Group / Basler Versicherung in Basel gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gutes Image, Sehr gute interne Mobilität (sucht Schweizweit seinesgleichen)

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Es werden sehr viele Leute mitgetragen, die keinerlei Mehrwert stiften, schlechte Stimmung verbreiten und keinerlei Einsatz und Willen zeigen.

Bei neuen Projekten reicht ein Blick auf das Projektorganigramm um vorauszusagen, wie erfolgreich dieses wird und wo es voraussichtlich harzen/scheitern wird. Weil man genau weiss, wer fähig/willig ist, etwas zu bewegen und wer nicht.

Verbesserungsvorschläge

Die neue Kultur und Strategie (so neu ist sie nun nicht mehr) sollte viel konsequenter eingeführt, gelebt und umgesetzt werden.

Arbeitsatmosphäre

Zwei, drei Kollegen, die stets das Klima im gesamten Grossraumbüro vergiftet haben durch ihre schlechte Stimmung oder durch totale Arbeitsverweigerung. Das hat 30-40 Leute jeden Tag auf die Stimmung gedrückt und Kolleg*innen aus anderen Abteilungen haben das gemerkt wenn sie unser Büro betraten.

In der Firma gibt es jedoch auch zahlreiche grandiose Abteilungen und Teams. Es kommt sehr stark darauf an, wo man sich bewegt - dies gilt für meine gesamte Bewertung.

Image

Employer Branding und Branding sind stets top

Work-Life-Balance

Konnte bei uns sehr gut dosiert werden wie es einem beliebt

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildung wird gefördert. Karriere im eigenen Bereich eher schwierig, da die Leute sehr lange in ihren Jobs bleiben und kaum je Positionen frei wurden, auf welche man aspirieren könnte.

Gehalt/Sozialleistungen

Salärtechnisch in den tieferen Rängen (auch tieferes Kader) eher am unteren Ende in der Branche

Kollegenzusammenhalt

Siehe Arbeitsatmosphäre.

Es gab jedoch auch sehr kompetente Kolleg*innen, mit denen man sehr gerne zusammenarbeitet. Sie waren es auch, die man immer in Kultur-Workshops und übergreifenden Projekten angetroffen hat.

Umgang mit älteren Kollegen

Egal ob man performt oder nicht

Vorgesetztenverhalten

Der Vorgesetzte war ein Politiker, der Kleinigkeiten als bahnbrechende Innovationen verkauft hat und die unbequemen Themen gerne beiseite liess oder die Lösung ans Team übergab (welches ihn darum bat, die Probleme zu lösen, da es Entscheidungen/Weisung benötigte)

Kommunikation

Es spielt sich viel Politik über den Köpfen der Angestellten ab und oft mussten Dinge umgesetzt werden, die gegen aussen gut aussehen.
Auf grundlegende, effizienz- und qualitätssteigernde Verbesserungen wurde oft verzichtet.

Interessante Aufgaben

Thematisch sehr interessant (fachlich und technisch)


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Optionen