FESTLAND AG als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

Kein Ort für Generation Y oder Z, oder Personen, die mitreden möchten.

2,7
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Festland lebt von einem guten Image, hat gute qualifiziert Mitarbeitende sowohl in klassischer als auch in online Werbung.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

nicht vorhandene Wertschätzung, Entwicklungsmöglichkeiten & Mitspracherecht sowie ein herablassender und manchmal beleidigender Umgangston

Verbesserungsvorschläge

Mitarbeitenden zuhören und diese nach ihren Kompetenzen einsetzen. Vertrauen.

Arbeitsatmosphäre

Stressiges Klima mit wenig Dankbarkeit und Lob wälzt sich auf Atmosphäre und Motivation des Teams um.

Kommunikation

Es wird daran gearbeitet, die interne Kommunikation ist nichtsdestotrotz kaum vorhanden. Vor allem im "dalily business" wird man sehr oft unangemeldet aus der Arbeit gerissen, der Umgangston ist rau und Mitspracherecht/Diskussionsbereitschaft ist nicht vorhanden.

Kollegenzusammenhalt

Das Team ist toll, schlechte Zeiten und schlechter Umgang schweissen zusammen. Ein sehr gut qualifiziertes Team, das leider nur ausführend operieren darf.

Work-Life-Balance

Der Alltagsstress ist gross, Ferien werden jedoch genehmigt, wenn man sie möchte.

Vorgesetztenverhalten

Sehr alte Schule, patriarchalisch, teils persönlich beleidigend und mit kaum Wertschätzung. Da es vier Vorgesetzte gibt, sind die Merkmale teils stärker oder weniger stark ausgeprägt, was jedoch bei allen der Fall ist: Sie können/wollen nicht abgeben oder Mitreden lassen.

Interessante Aufgaben

Sehr viele interessante Kunden, eigene Vorgehens-, Gestaltungsweisen der Arbeit werden intern jedoch nicht geduldet. Die Prozesse sind sehr starr, denn das Abwickeln eines Auftrags geht über viel zu viele Absicherungs-Ebenen. Das ist nicht nur sehr langwierig, sondern auch demotivierend und schlussendlich teurer für den Kunden. Ausserdem kann man kaum gegenüber Kunde kommunizieren (in Kreation kein Kontakt zu Kunden, in Beratung werden sogar Mails "vorgeschrieben").

Umgang mit älteren Kollegen

Geschäftsleitung ist hauptsächlich älter. Zwei der Älteren Mitarbeitenden wurde vor kurzem gekündigt. Grösstenteils werden jüngere Personen eingestellt.

Arbeitsbedingungen

Räume, Computer, etc. sind sehr schön, auch gut zum Präsentieren. Leider ist der Geräuschpegel immer sehr hoch und es gibt nur wenige Orte wo man konzentriert arbeiten kann. Home-Office oder andere Modelle sind kein Thema.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Sehr grosser Papierverbrauch

Gehalt/Sozialleistungen

hoch qualifizierte Mitarbeitende, schlecht bezahlt. Jedoch in der Branche üblich.

Image

Festland hat nach aussen noch ein gutes Image Es bröckelt allerdings langsam, da sie einerseits von "junge Wilden" Fachtechnisch überholt werden und mit 9 Kündigungen und 3 Entlassungen im Jahr 2019 ein schlechtes Bild nach aussen getragen wird.

Karriere/Weiterbildung

Es wird versprochen aber ich habe noch niemanden gesehen, der es umsetzen konnte.


Gleichberechtigung