Proitera GmbH als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

1 Bewertung von Mitarbeitern


kununu Score: 3,5Weiterempfehlung: 0%
Score-Details

Ein Mitarbeiter hat diesen Arbeitgeber mit 3,5 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

Der Arbeitgeber wurde in dieser Bewertung nicht weiterempfohlen.

Rahmenbedingungen gut, Führungsetage leider sehr mangelhaft! Würde diesen Arbeitgeber deshalb nicht weiterempfehlen!


3,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Vielfältigkeit der Aufgaben, Kolleg/-innenzusammenhalt, Umweltbewusstsein, Kommunikation und Information

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Vorgesetztenverhalten, Weiterbildungen

Verbesserungsvorschläge

Unbedingt mit den Vorgesetzten schauen, dass sich das Verhalten ändert. Der Arbeitgeber wäre gut und das Aufgabengebiet ist sehr spannend, aber die schlechte Stimmung der Chefetage "versalzt die ganze Suppe".

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosphäre bei den Mitarbeiter/-innen untereinander ist sehr gut. Falls jedoch die Führungspersonen schlechte Laune haben, färbt dies sehr auf die Stimmung aller ab.

Kommunikation

Man wird immer über aktuelles informiert und weiss Bescheid.

Vorgesetztenverhalten

Leider sehr mangelhaft. Man spürt keine Dankbarkeit/Wertschätzung und alles wird als Selbstverständlichkeit angesehen (z.B. Arbeiten nach Feierabend und am Wochenende). Keine Abgrenzung von Privatem/Geschäftlichen, die Vorgesetzten fühlen sich z.B. mit einer Kündigung persönlich angegriffen und zeigen dies auch gegenüber anderen Mitarbeiter/-innen. Zudem werden vertrauliche Informationen über Mitarbeiter/-innen ausgeplaudert - ein absolutes NoGo!

Interessante Aufgaben

Sehr interessantes und vielfältiges Aufgabengebiet!

Arbeitsbedingungen

Gut, aber nicht für alle Personen gleich. Einige dürfen Überzeit aufschreiben, andere dürfen dies explizit nicht und erhalten dafür auch keine Gegenleistung (wie z.B. mehr Lohn / Ferien).

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildungen werden zwar unterstützt, aber nur gegen eine Verpflichtung des Arbeitnehmers, die nicht angemessen zur Dauer der Weiterbildung ist.
Weiterbildungen in der Freizeit, die man selbstständig machen und bezahlen möchte, werden nicht gestattet.


Kollegenzusammenhalt

Work-Life-Balance

Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gehalt/Sozialleistungen

Image