Workplace insights that matter.

Login
Argo Group GmbH Logo

Argo Group 
GmbH
Bewertungen

247 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,3Weiterempfehlung: 67%
Score-Details

247 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,3 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

143 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 69 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Argo Group GmbH √ľber den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

INTERN die reinste Katastrophe! Rette sich, wer kann!

1,1
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Administration / Verwaltung bei Argo Group GmbH in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die zentrale Lage

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

siehe oben

Verbesserungsvorschläge

Die F√ľhrungsebene √ľberdenken

Arbeitsatmosphäre

Jeder achtet auf sich selbst. Es gibt keinen Team-Zusammenhalt mehr. Leider ist das von der Gesch√§ftsf√ľhrung so gewollt.

Image

War mal gut. Vor einiger Zeit stand der Mensch in Mittelpunkt, jetzt z√§hlt nur noch der Profit bzw. der richtige Faktor. Und das hat leider nichts mit der Krise zu tun, sondern vielmehr mit der Einstellung der neuen F√ľhrung.

Work-Life-Balance

Die gibt es nicht. Nur gewisse Kollegen k√∂nnen sich Home-Office erlauben, die dann selten bis kaum erreichbar sind. √Ąlteren Kollegen wird Home-Office meistens verwehrt, mit der Begr√ľndung: Die Kollegen mit Home-Office h√§tten sich das schlie√ülich vor Vertragsunterzeichnung ausgehandelt.

Karriere/Weiterbildung

Geh√∂rt man zur Bekanntschaft oder zur Verwandtschaft der F√ľhrungsebene, wird man innerhalb von zwei Monaten zum Niederlassungsleiter oder Abteilungsleiter bef√∂rdert, ohne je Leistungen, Erfolge oder Qualifikationen vorgelegt zu haben. Es z√§hlt ausschlie√ülich das Verh√§ltnis oder der Verwandtschaftsgrad zur F√ľhrung!

Gehalt/Sozialleistungen

Je bekannter mit der F√ľhrung bzw. je m√§nnlicher, desto h√∂her sind die Geh√§lter.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Nicht vorhanden. Keine M√ľlltrennung, viele Dienstreisen mit dem Flugzeug. Hauptsache der Profit stimmt.

Kollegenzusammenhalt

Den gibt es schon lange nicht mehr. Vor allem mit der neuen Gesch√§ftsleitung hat sich alles ge√§ndert. Seitdem arbeitet jeder f√ľr sich. Geht etwas schief, sind ausschlie√ülich die anderen Schuld. Manche Kollegen arbeiten viel, andere gar nicht und f√ľr die muss dann mitgearbeitet werden.

Umgang mit älteren Kollegen

"√Ąltere Kollegen sind Sand im Getriebe"

Vorgesetztenverhalten

Welches Vorgesetztenverhalten?
Wenn die operativen Vorgesetzten zu allen heiligen Zeiten mal im B√ľro auftauchen, werden weibliche Kollegen systematisch aus dem Unternehmen gemobbt oder Mitarbeiter sogar angebr√ľllt. Kurzarbeit wird als Druckmittel verwendet. Wer nicht spurt, wird in Kurzarbeit geschickt, gleichzeitig werden dann aber neue Mitarbeiter eingestellt!
Wertschätzung bzw. Kommunikation auf Augenhöhe sind Fehlanzeige.
Vielleicht wissen sie es als (ehemalige) Vertriebler aber auch einfach nicht besser.

Arbeitsbedingungen

Die B√ľros sind modern.
Corona wurde von Anfang an nicht ernst genommen. Ansonsten siehe oben.

Kommunikation

Die Kommunikation findet entweder gar nicht oder nur einseitig statt. "Neuigkeiten" gibt es ausschlie√ülich √ľber den Flurfunk.

Gleichberechtigung

Gleichberechtigung ist f√ľr die F√ľhrung ein Fremdwort. Weibliche und √§ltere Kollegen werden systematisch durch Bekannte oder Verwandte ausgetauscht. Geh√∂rt man zum "inneren Kreis" oder zur Verwandtschaft der F√ľhrungsebene, darf man sich nahezu alles erlauben oder bekommt sogar einen Dienstwagen spendiert.

Interessante Aufgaben

schon lange nicht mehr. Es zählt nur noch Profit.

Kunde war Topp, Argo leider nicht

2,7
Nicht empfohlen
Ex-Zeitarbeiter/inHat im Bereich Administration / Verwaltung bei Argo Personal Freiburg in Freiburg im Breisgau gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Mitarbeiterin die vor Vertragsabschluss zuständig war ist super nett, solche Mitarbeiter sollte es in der Freiburger Niederlassung mehrere geben

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Den f√ľr mich zust√§ndigen Argo Mitarbeiter

Verbesserungsvorschläge

Es sollten bei den Leiharbeitern zufriedenheitsumfragen gemacht werden und die Argo Mitarbeiter Mal geschult werden, wie man mit den Untergebenen umgeht.
Die Sache mit den Überstunden sollte auch anders geregelt werden, wenn man eine höhere Anzahl angesammelt hat. Ich war mit knapp 100 Stunden nachher der Gelackmeierte, auch wenn ich mir die Stunden auf mehrere Monate habe auszahlen lassen

Arbeitsatmosphäre

Im B√ľro selbst scheint die Stimmung sehr gut zu sein, wobei ich dort nur mit zwei Mitarbeitern vor Vertragsabschluss zu tun hatte. Dass ich sp√§ter mich nur noch an einen anderen Mitarbeiter wenden darf, der absolut inkompetent f√ľr diesen Job ist, wurde mir dann sehr unfreundlich in einer E-Mail mitgeteilt nachdem ich beim Kunden schon angefangen hatte zu arbeiten.

Image

Alles in allem w√ľrde ich Argo nicht weiter empfehlen, da es das schlechte Image der Leiharbeitsfirmen sehr gut darstellt.
Sollte ich wieder einmal arbeitssuchend werden, w√ľrde ich diesen Weg √ľber Argo nicht mehr gehen

Work-Life-Balance

In manchen Anzeigen werden Vorteile und M√∂glichkeiten aufgezeigt, die von den Kunden angeblich angeboten werden, aber keiner der mir angebotenen Stellen hatte letztendlich wirklich eine Kantine, man durfte an keiner Stelle einen Hund mitbringen oder andere angebliche Vorz√ľge.

Ebenfalls werden Angaben zu √úberstunden auch nicht genau angegeben. Zwar wird im Vertrag angegeben, dass man seine Arbeitszeiten an die Zeiten des Kunden anpassen muss, aber es wird mit keinem Wort erw√§hnt, dass es je nach Abteilung Zeiten gibt in denen es angeordnete √úberstunden gibt, was dann bedeutet, dass man 4-12 Wochen am St√ľck 3-5 √úberstunden pro Woche machen soll.
Kommt aber Argo auch wieder zu gute, weil die f√ľr √úberstunden mehr kassiert, der Vertrag zwischen Leiharbeiter und Argo aber so ausgelegt ist, dass man ohne W√∂chentlich mehr als 45 Stunden zu arbeiten keine der Zuschl√§ge bekommt

Kollegenzusammenhalt

Mit den anderen Personen, die √ľber Argo beim gleichen Kunden und im gleichen B√ľro gearbeitet haben war es gr√∂√ütenteils ein sehr tolles zusammenarbeiten. Wenn Mal ein fauler Apfel dabei war, lag es an der Person selbst und ich denke eher nicht an Argo.
Wie die Zusammenarbeit bei den Argo Mitarbeitern aussieht kann ich nicht sagen

Vorgesetztenverhalten

Der Argo Mitarbeiter, der f√ľr mich ab Vertragsabschluss zust√§ndig war, war unfreundlich und nur auf Profit aus, bis zum letzten Tag.
Egal mit welchem anderen Argo Leiharbeiter ich gesprochen habe, dieser Argo Mitarbeiter war bei allen schlecht angesehen, weil er sich um nichts wirklich k√ľmmerte, die Kommunikation war schlecht und nachdem man am ersten Tag beim Kunden abgestellt wurde, hat man nichts mehr von ihm gesehen.
Von anderen Leihfirmen kenne ich, dass nach einer kurzen Zeit Mal gefragt wird, ob es einem beim Kunden gefällt und anderes.
Hier, nichts. Man malocht vor sich hin, muss sich einen freien Tag trotz Anspruch und 50 √úberstunden beinahe schon erbetteln und wenn man dann vom Kunden √ľbernommen wird oder aus anderen Gr√ľnden Argo verlassen m√∂chte darf man die angesammelten √úberstunden aus unverst√§ndlichen Gr√ľnden nicht einmal abgleiten, sondern muss sich auszahlen lassen, damit man in der Zeit weiterarbeiten kann, weil man den Hals nicht voll bekommt, und man sitzt dann da mit jede Menge Steuerabz√ľgen.
Ist man krank und muss mit Fieber Zuhause bleiben und sich bei Argo krank meldet, bekommt man von diesem Menschen noch Spr√ľche "na wenn sie meinen, dass sie krank sind"

Arbeitsbedingungen

Wenn man von Argo nichts wollte, war es ein sch√∂nes Arbeiten. Sobald man einen Antrag f√ľr irgendwas stellen musste, und wenn es nur die √Ąnderung der Bankverbindung war, war es immer ein totales Drama mit mehreren E-Mails oder Telefonaten die gef√ľhrt werden mussten und manchmal wurde einem versucht ein schlechtes Gewissen zu machen, als w√§re man unf√§hig, dumm und schwer von Begriff, auch wenn Argo selbst es war die vergessen hatten die Formulare zu schicken oder Informationen weiterzuleiten und man zig Mal daran erinnern musste

Kommunikation

Wenn man eine ganz normale Frage stellt, die einfach mit ja oder nein beantwortet werden k√∂nnte, bekommt man eine A4 lange E-Mail mit unverst√§ndlichen Gesetzeskauderwelsch, das aus mehreren Ausz√ľgen zusammen gest√ľckelt wird und wird dann, wenn man nachfragen muss, noch hingestellt, als w√§re man dumm

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt kam immer p√ľnktlich, es empfiehlt sich jedoch schon zu Anfang zu verhandeln, dass man beim Verlassen der Firma die angesammelten √úberstunden lieber als Urlaub nimmt und sich nicht auszahlen l√§sst, da mit diesen Stunden sich Argo eine goldene Nase verdient hat, aber man selbst auf Steuerabz√ľgen sitzen bleibt

Gleichberechtigung

Nachdem die meisten Argo Leiharbeiter, die bei dem Kunde waren vom Argo Mitarbeiter gleich bescheiden behandelt wurden, war es ein kleiner Trost, dass man es nicht nur auf einen persönlich abgesehen hatte

Interessante Aufgaben

Die Tätigkeit beim Kunden war super interessant, je nachdem wie schnell man eine Aufgabenart verstanden hat und umsetzen konnte, bekam man auch neue interessante Tätigkeiten dazu


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitgeber-Kommentar

Frederic PommerinFeedback Team

Liebe Bewerterin, lieber Bewerter,

vielen Dank, dass Sie sich die Zeit f√ľr diese ausf√ľhrliche und differenzierte Bewertung genommen haben.

Wir bedauern sehr, dass wir Ihrem positiven Eindruck vom Anfang sp√§ter nicht mehr gerecht geworden sind und dass Sie mit uns nicht zufrieden waren. Gerne w√ľrden wir uns den Sachverhalt mit Ihnen gemeinsam ansehen, damit wir aus Ihrer Kritik lernen und entsprechende Verbesserungen ansto√üen k√∂nnen.

Wir w√§ren Ihnen daher sehr dankbar, wenn Sie sich unter feedback@argo.work bei uns melden w√ľrden.

Herzliche Gr√ľ√üe
Frederic Pommerin

Intern eine Vollkatastrophe - bloß nicht bewerben!

1,3
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Argo Aviation GmbH in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Lage ist ganz nett.
Komisch, dass vereinzelt so extrem gute Bewertungen auftauchen - ist das nicht unglaubw√ľrdig?

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

siehe Sternebewertung

Verbesserungsvorschläge

Das w√ľrde jetzt den Rahmen sprengen

Arbeitsatmosphäre

Fr√ľher war das komplett anders. Heute leider sehr schlecht.

Image

Absturz

Work-Life-Balance

Homeoffice d√ľrfen sich nur ausgew√§hlte, m√§nnliche Kollegen leisten. Diese sind dann nat√ľrlich auch nicht erreichbar, aber bestimmt nur, weil sie so in die Arbeit vertieft sind.
Ansonsten 28 Tage Urlaub - Argo ist noch nie mit der Zeit mitgegangen.

Karriere/Weiterbildung

Nicht vorhanden

Gehalt/Sozialleistungen

Wenn du männlich bist bestimmt 5 Sterne.
In der Vergangenheit wurden Gehälter auch mal verspätet bezahlt.
Das wurde ohne Entschuldigung oder ähnliches als "normal" angesehen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gabs auch noch nie. Man muss Dokumente ausdrucken um sie dann wieder einzuscannen damit sie weiterverarbeitet werden k√∂nnen. St√§ndige Flugreisen der F√ľhrungsetage auch in Corona Zeiten.

Kollegenzusammenhalt

Das Unternehmen ist gespalten in "nette fleißige" Kollegen und "arrogante faule" Kollegen. Leider haben die netten dabei wenig Mitspracherecht.

Umgang mit älteren Kollegen

Normal. Wertgeschätzt wird jedoch niemand.

Vorgesetztenverhalten

unterste Schublade

Arbeitsbedingungen

St√§ndige Softwareprobleme behindern einen fl√ľssigen Arbeitsablauf. Corona Schutzma√ünahmen bedeuten bei Argo: Desinfektionsmittel am Eingang sollte ja wohl reichen.

Kommunikation

Eigentlich null Sterne. Offene Kommunikation sucht man vergeblich. Jedem wird etwas anderes erz√§hlt. Dadurch entstehen st√§ndige Missverst√§ndnisse und niemand wei√ü wer eigentlich f√ľr was zust√§ndig ist.

Gleichberechtigung

Dieses Wort gibt es bei Argo nicht. Wenn du männlich bist, große Versprechungen machen kannst (diese dann aber niemals umsetzt) und keine Ahnung von der Personaldienstleistung hast, bewirbt dich gerne. Nur dann wirst du gut behandelt.

Interessante Aufgaben

Wenn man mal ein festgelegtes Aufgabengebiet hat vielleicht

Guter Arbeitgeber

4,9
Empfohlen
Zeitarbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Logistik / Materialwirtschaft bei Argo Aviation GmbH in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gute Betreuung, gerade in der Krise, gute T√§tigkeiten, auf W√ľnsche wird R√ľcksicht genommen

Verbesserungsvorschläge

Es war wohl am Anfang des Jahres turbulent, aber jetzt ist alles in Ordnung!

Karriere/Weiterbildung

Ich f√ľhle mich wohl, meine jetzige Abteilungsleiterin ist hilfreich, kompetent und auf Augenh√∂he. Kann ich empfehlen!


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Unverantwortlich in der Corona Pandemie

1,0
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei Argo Aviation GmbH in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Nichts

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Alles

Verbesserungsvorschläge

Alles

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosph√§re ist sehr schlecht. Viele unterschiedliche Gr√ľnde. Die Kollegen trauen sich untereinander nicht. Viele alte Hasen mussten in Kurzarbeit w√§hrend neue Kollegen mit tollen Titeln eingestellt wurden ohne Kurzarbeit. Misstrauen √ľberall. Niemand wei√ü wie sicher der eigene Arbeitsplatz ist. Dazu gro√üe Kick-off Veranstaltungen in Hamburg mit Kollegen aus ganz Deutschland. In Coronazeit ein Unding.

Image

Aviation war mal das Flaggschiff und eine echt gute Adresse. Mittlerweile eher die Titanic. Aber auf dem Oberdeck spielt weiter die Kapelle.

Kollegenzusammenhalt

Misstrauen wo man hinschaut.

Vorgesetztenverhalten

Keine erkennbare Strategie, keine klare Kommunikation. Auf dem Flur herrscht die blanke Angst

Arbeitsbedingungen

Der einzige Funk der funktioniert ist der Flurfunk

Kommunikation

Geredet wird nur noch bei verschlossener T√ľr.

Gleichberechtigung

M√§nner bevorzugt, Frauen werden kaltgestellt oder vor die T√ľr gesetzt


Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Interessante Aufgaben

Chancengeber mit einem sehr guten Management und tollen Ideen mit Platz zur freien Entfaltung!

4,3
Empfohlen
F√ľhrungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Argo Group GmbH in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Kurze Entscheidungswege, gute Verdienstmöglichkeiten, man kann seine Ideen einbringen, moderne Arbeitsmittel und Chancengeber! Weiter so!

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Wirklich schlecht nichts... 30 statt 28 Tage Urlaub und ein dreizehntes Gehalt sind immer toll aber das ist ‚Äějammern‚Äú auf hohem Niveau. Ich hatte noch nie einen Arbeitgeber wo alles perfekt ist, hier sind wir nah dran!

Verbesserungsvorschläge

Die Argo Aviation schlägt einen vielversprechenden Weg ein und wird im alten Glanz wieder strahlen.

Arbeitsatmosphäre

Sehr zufrieden, es gibt immer mal ein paar schwarze Schafe die versuchen die Stimmung zu vermiesen, es werden aber immer weniger und einige gl√§nzen wieder wei√ü! Die zwei drei schwarzen Schafe sind leider auch f√ľr die letzten negativen Beitr√§ge hier zust√§ndig- echt schade so etwas...

Image

Sehr hoch angesehenes Unternehmen, vor allem durch die Aviation und Defense Speizialisierung.

Work-Life-Balance

M√∂glichkeiten √ľber M√∂glichkeiten - von Homeoffice bis hin zu flexiblen Arbeitszeiten... Es ist egal wie - wir brauchen Erfolg wie √ľber 90% der Unternehmen in Deutschland. Darum hei√üt es, √Ąrmel hoch und gemeinsam schaffen wir das!

Karriere/Weiterbildung

Wird etwas f√ľr den Unternehmenserfolg ben√∂tigt wird es umgesetzt, die Schwei√üer werden sogar vom eigenen Schwei√üfachmann fortgebildet und so funktioniert es in verschiedensten Bereichen.

Gehalt/Sozialleistungen

Vern√ľnftige L√∂hne und M√∂glichkeiten durch Pr√§mien diese zu erh√∂hen. Dreizehntes Gehalt und es gibt ein f√ľnften Stern.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Mir ist nicht negatives aufgefallen.

Kollegenzusammenhalt

Die Teams untereinander halten sehr gut zusammen, der Zusammenhalt Team√ľbergreifend wird immer besser. Jetzt wo die Ver√§nderungen angepackt werden, wird es immer besser.

Umgang mit älteren Kollegen

Sehe respektvoll, das know how der ‚Äěalten Hasen‚Äú wird gerne angezapft und ist wichtig f√ľr das Unternehmen.

Vorgesetztenverhalten

Tolle Kommunikation, das B√ľro steht immer offen und das Management hat immer ein offenes Ohr. Die Vorgesetzten erkennen die Leistungstr√§ger und pushen diese enorm, damit das Unternehmen schnell wieder zur alten St√§rke zur√ľck kommt. Es werden aber alle gesehen egal aus welche Hierarchieebene.

Arbeitsbedingungen

Die Bedingungen sind durch Corona schwieriger geworden aber daf√ľr kann Argo nichts. Die IT muckt teilweise rum aber das hatte ich bisher auch in jedem Unternehmen. Es gibt moderne Arbeitspl√§tze und tolle B√ľror√§ume.

Kommunikation

Kurze Entscheidungswege zur Geschäftsleitung, vereinzelnd immer noch wenige die Ihr Wissen horten und nichts weiter geben wollen, auch hier verschwindet so langsam der Sand aus dem Getriebe.

Gleichberechtigung

Kann keine Ungerechtigkeiten entdecken, im Gegenteil - jeder hat hier die gleichen Möglichkeiten.

Interessante Aufgaben

Mach das wof√ľr du eingeteilt bist, sei Erfolgreich und habe Ideen die das Unternehmen vorran bringen. Es geht kaum interessanter, da es so viele M√∂glichkeiten gibt sich einzubringen. Man muss es nur wollen!!!

Und Tsch√ľss

1,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei Argo Aviation GmbH in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

nichts

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

alles

Arbeitsatmosphäre

fr√ľher gut, jetzt k√§mpft jeder f√ľr sich selbst

Image

fr√ľher top heute flop

Karriere/Weiterbildung

kein Geld f√ľr Weiterbildungsm√∂glichkeiten

Gehalt/Sozialleistungen

Eher schlecht als recht. Während die bestehenden Kollegen in Kurzarbeit sind, werden neue Herren mit "Titel" eingestellt (ohne Kurzarbeit)

Kollegenzusammenhalt

fr√ľher super, jetzt gibt es die nicht mehr

Vorgesetztenverhalten

Man blickt nicht mehr durch bei den ganzen Titeln die verteilt werden.

Arbeitsbedingungen

zu kleine B√ľros, die sich mit mehreren Personen geteilt werden m√ľssen

Kommunikation

persönliche Kommunikation gibt es nicht, nur noch per Mail

Gleichberechtigung

Werden nur noch Männer eingestellt


Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Interessante Aufgaben

Es finden große Meetings in Hamburg statt -trotz der aktuellen Situation! Corona? Kennt anscheinend keiner!

1,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei Argo Aviation GmbH in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Möglichkeit Homeoffice

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Keine Kommunikation, keine Transparenz, Meetings mit Anwesenheit in großer Runde

Verbesserungsvorschläge

Gro√üe Meetings nicht stattfinden lassen und auf Online-Meetings zur√ľckgreifen. Regelm√§√üige Bahnfahren und Fliegerei unterbinden!

Arbeitsatmosphäre

Sitzen trotz der aktuellen Situation alle im Meeting in Hamburg. Kollegen aus diversen Bundesl√§nder mussten anreisen! Kein gutes Gef√ľhl bei der Arbeit, da das Thema nicht ernst genommen wird!

Image

√úberhaupt nicht mehr gut!

Kollegenzusammenhalt

Es geht. Keiner traut mehr so wirklich den anderen. Was man sich anvertraut wird teilweise direkt weitererzählt. Wahrscheinlich hat jeder einfach nur Angst!

Vorgesetztenverhalten

Es wird nicht kommuniziert! Auf Fragen gibt es keine klaren Antworten! Unsicherheit sp√ľrbar!

Arbeitsbedingungen

F√ľhrungskr√§fte mussten alle nach Hamburg kommen, um am Meeting teilzunehmen. Mit der Bahn oder dem Flieger, trotz der aktuellen Situation! Geht gar nicht! Warum findet kein Online Meeting statt? Stimmt, die IT funktioniert auch nicht wirklich!

Kommunikation

Es wird nicht nach ‚Äěunten‚Äú transparent und offen kommuniziert. Keiner wei√ü, wie es weiter gehen soll. Viele haben deshalb auch gek√ľndigt.


Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Viel Gutes gab es nicht

2,3
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Argo GmbH in Oldenburg (Oldenburg) gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

?

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Gehaltszahlungen häufig zu spät und danach kamen nur Ausreden...

Verbesserungsvorschläge

Weniger Ignoranz

Arbeitsatmosphäre

Im kleinen Team konnte man sich aufeinander verlassen.

Image

Innerhalb weniger Jahre von Top zu Flop

Work-Life-Balance

Wird bzw. wurde dort nicht gelebt

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt weit unter Durchschnitt und auf Prämien wartet man vergebens

Vorgesetztenverhalten

Man wird angelogen und betrogen.

Arbeitsbedingungen

Technische Ausstattung und Räumlichkeiten okay

Kommunikation

Im Team okay ...von "Oben" mehr Schlecht als Recht


Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Gekentertes Schiff - Rette sich wer kann! Absolut nicht empfehelnswert!

1,0
Nicht empfohlen
Ex-F√ľhrungskraft / ManagementHat im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei Argo Aviation GmbH in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

nichts mehr

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Respektlosigkeit, Arroganz, √úberheblichkeit anderen Kollegen gegen√ľber, Ungerechtigkeit,

Verbesserungsvorschläge

Tranzparenz, Offenheit, Ehrlichkeit, Eingeständnis

Arbeitsatmosphäre

Bis November letztens Jahres war noch alles super, danach haben mehrere Abteilungen gemeinsam gek√ľndigt. Es gibt nur noch neu eingestellte H√§uptlinge, die selbst kein Geld f√ľr das Unternehmen verdienen, sondern nur bevormunden, Anweisungen geben und irgendewelche KPI¬īs aufsetzen. Masse statt klasse, was nicht funktioniert. V√∂llig negativer Wandel. Der Ruf ist mehr als ruiniert. Wir mussten alle in Kurzarbeit gehen, was auch ok war, aber nicht, wenn man ganz viele neue Kollegen einstellt, die dann zu 100% arbeiten. Totaler Widerspruch und 0 wertsch√§tzend den "√§lteren" Kollegen gegen√ľber.

Image

Leider sehr sehr schlecht mittlerweile - getreu nach dem Motto ‚ÄěIst der Ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert."

Work-Life-Balance

Möglichkeit des Homeoffice, sonst gibt es hier nichts

Karriere/Weiterbildung

Karriere? Hier kann keiner mehr Karriere machen, da das Schiff schon gesunken ist! Es sollte sich jeder noch retten wer kann

Gehalt/Sozialleistungen

Anfangs wurde einem alles versprochen und man konnte sich ein Auto aussuchen. Neue Autos wurden dann allerdings nie beantragt

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Keine M√ľlltrennung!

Kollegenzusammenhalt

Gibt es nicht mehr. Jeder hat nur noch die T√ľren zu und arbeitet vor sich hin. Keiner traut dem anderen! Kollegen mit langfristiger Betriebszugeh√∂rigkeit sind weg. Keiner h√§lt mehr die F√§den zusammen! Neue Kollegen kennen operativen Ablauf nicht!

Umgang mit älteren Kollegen

Mit jedem wird gleich schlecht umgegangen.

Vorgesetztenverhalten

Sehr schlecht seit anfang des Jahres. Inkompetent, 0 wertsch√§tzend, Arbeit nur nach Vorgaben, Einf√ľhurng KPS¬īs, hohe Kontrollfunktion - kompletter Wandel zu all den Jahren zuvor

Arbeitsbedingungen

Schlechter als schlecht. IT funktioniert oft einfach gar nicht

Kommunikation

Unkompetente Kommunikation bis gar keine vorhanden. Man zeigt kein Interesse f√ľr die Kollegen. Internes Know How ist seit anfang des Jahres komplett verloren gegangen - es gab keine √úbergaben.

Gleichberechtigung

0 gegeben. Es wurden Kollegen hohe Prämien geboten, wenn die mindestens bis Ende des Jahres bleiben!
Es gibt nur noch H√§uptlinge die keine Kurzarbeit hatten, alle √ľbrig gebliebenen Indianer mussten in die Kurzarbeit. Trotz Kurzarbeit viele Einstellungen, anstatt Umstrukturierung der Aufgaben

Interessante Aufgaben

Jeder macht momentan alles. Es wird nicht mehr in Bereiche unterschieden. Keiner weiß allerdings, was der Andere macht - nach außen hin sehr unprofessionell

MEHR BEWERTUNGEN LESEN