Batteryuniversity GmbH als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

Nichts wie weg!

2,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2019 im Bereich Forschung / Entwicklung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Wer früh kommt kriegt einen Parkplatz.
Kantine.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Geschäftsführung sucht die Schuld stets bei anderen.
Unsinnigste Arbeitsanweisungen werden rigorus durchgedrückt.
Läuft es dann erwartungsgemäß schief sind die Laboraffen schuld.
Es brennt immer wieder mal.
Gestank liegt dann wochenlang im Labor.
13 von 15 Mitarbeitern haben innerhalb eines Jahres selbst gekündigt.
Das ist wahre Fluktuation.
Da sich auf Stellenanzeigen niemand fand, wurden aus dem Mutterbetrieb Kollegen zwangsrekrutiert.

Verbesserungsvorschläge

Geschäftsführung auswechseln.
PS:
Den sehr zufriedenen Praktikant mit dem Kununu Eintrag vom 06.Aug. 2018 hat hier komischerweise niemand gesehen.
Und wenn er tatsächlich mit seinem geduldeten Hund da gewesen wäre, hätte man ihn bestimmt bemerkt.
Wer solche Fake Einträge nötig hat macht sich selbst lächerlich!

Arbeitsatmosphäre

Sehr schlechte Atmosphäre seit Wechsel der Geschäftsführung.

Kommunikation

Kommunikation mit Geschäftsführung ist unidirektional von oben nach unten.
Es grenzt eher an Mobbing bis hin zu sexueller Belästigung.
Eigene Meinung oder Verbesserungsvorschläge sind nicht erwünscht.

Kollegenzusammenhalt

War bei den ehemaligen Kollegen/innen immer sehr gut.

Work-Life-Balance

Überstunden sind Pflicht und werden nicht in Freizeit abgegolten.
Da ist sogar die Muttergesellschaft besser.

Vorgesetztenverhalten

Völlige technische Ahnungslosigkeit.
Sehr schlechtes Vorbild.
Während Arbeitszeit oft vor der Tür zu rauchen macht ein sehr schlechten Eindruck.
Menschenverachtendes Gehabe.
Als Vorgesetzer untragbar.

Interessante Aufgaben

Lithium Ionen Technik finde ich interessant.
Arbeitsmittel wurden ausreichend zur Verfügung gestellt.

Gleichberechtigung

Es gab auch Frauen.
Leider hat sich aber selbst die Seele des Büros nach 20 Jahren Betriebeszugehörigkeit entschieden unter dieser Geschäftsführung nicht mehr zu arbeiten.

Umgang mit älteren Kollegen

Es gab ältere und jüngere Kollegen

Arbeitsbedingungen

Werkzeuge und Arbeitsmittel sind ausreichend vorhanden.
Unhaltbare Zustände im Labor nach Bränden.
Während Reinigungsarbeiten durch externe Firma muß im Dreck weiter gearbeitet werden.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Brandversuche werden ungefiltert durchgeführt.
Mitarbeiter müssen sich im kontaminierten Labor aufhalten.
Löschwasser wird ungefiltert in die Kanalisation eingeleitet.
Ein Fall für die Gewerbeaufsicht.

Gehalt/Sozialleistungen

Unterstes Ende der Fahnenstange.
Urlaubsgeld gab es nie.
Weihnachtsgeld gab es schon lange nicht mehr.

Image

Nach aussen hin war es mal gut.
Die Kunden merken aber langsam auch, was hier los ist.

Karriere/Weiterbildung

Die nötigste Weiterbildung wird angeboten.
Gerade so viel um die jährlichen externen Tests zu überstehen, damit die Akkreditierung erhalten bleibt.