comformatik AG als Arbeitgeber

  • Villingen-Schwenningen, Deutschland
  • BrancheIT
Kein Firmenlogo hinterlegt

Zu viele Versprechen gemacht

1,8
Ex-Auszubildende/rHat 2005 eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r abgeschlossen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Es wurden Versprechen gemacht, die leider nicht eingehalten wurden. Überstunden wurden von einem erwartet. Der Arbeitsplatz in dem Großraumbüro war laut und unangenehm.

Aufgaben/Tätigkeiten

Sehr einseitige Tätigkeit in der Ausbildung. Ich konnte nach Abschluss damit keine Arbeit finden.

Arbeitszeiten

Überstunden werden erwartet - auch beim Azubi.


Die Ausbilder

Spaßfaktor

Variation

Respekt

Karrierechancen

Arbeitsatmosphäre

Ausbildungsvergütung

Arbeitgeber-Kommentar

Rainer RaettigVorstand

Hmm, Kritik sollte sachlich und wahr sein. Unser Großraumbüro hat 4 Arbeitsplätze, die einzigen, die unbezahlte Überstunden leisten, sind die Geschäftsleitungen. Von 22 Azubis seit 2000 können wir nur bei einem vermuten, dass das Attribut "kein Arbeitsplatz nach der Ausbildung" zutreffend sein könnte, wobei es ganz sicherlich nicht an der Ausbildung lag. Unsere Mitarbeiter sind teilweise Mitglieder der IHK-Prüfungsausschüsse, wir bilden für unseren Eigenbedarf aus. Allein aus diesem Grunde investieren wir viel in unsere projektorientierten Ausbildungen der 4 IT-Berufe. Jeder Auszubildende hat bisher ein Übernahmeangebot erhalten, mehr als die Hälfte unserer Belegschaft sind ehemalige Azubis. Aber natürlich kommen nicht alle Zeitgenossen mit den geforderten Eigenverantwortungen und Freiheiten bei der comformatik zurecht. Sehr schade ist, dass offensichtlich nicht der Mut aufgebracht wurde, während der Ausbildung den Schnabel aufzumachen und es bequemer ist, seinen Frust anonym, hinterher und falsch zu verbreiten.