Navigation überspringen?
  

ISGRO Gesundheitskommunikation GmbH & Co. KGals Arbeitgeber

Deutschland Branche Beratung / Consulting
Subnavigation überspringen?

ISGRO Gesundheitskommunikation GmbH & Co. KG Erfahrungsbericht

  • 12.Feb. 2013 (Geändert am 03.Aug. 2017)
  • Mitarbeiter

Freiwillig gegangen

1,77

Arbeitsatmosphäre

Eine eher konservative Arbeitsatmosphäre nach "Schema F". Wer nicht ins Schema passt, ist von Anfang an nicht akzeptiert. Punkt. Schade, denn gerade die Vielseitigkeit unterschiedlicher Individuen und know-how´s bereichert und bringt "frischen Wind". Dieser scheint nicht erwünscht zu sein. Auch da: Offenheit mangelhaft.

Vorgesetztenverhalten

Freundlich, jedoch zu viele Einschränkungen in Sachen eigenständiger Gestaltungsfreiraum seiner Arbeit und Arbeitszeiten. Die Erwartungen sind manchmal unrealistisch hoch. Die langjährigen Mitarbeiter werden auch meiner Erfahrung nach deutlich bevorzugt, ohne dass die Hintergründe erfragt oder einem Neuen eine faire Chance zur Klärung gegeben wird. So ist es natürlich nicht ganz leicht, motiviert zu bleiben und Langjähriger werden zu wollen.

Kollegenzusammenhalt

Ein echter Kollegenzusammenhalt ist sehr schwierig, das aus mehreren Gründen: Einerseits sicherlich auch Neid, Missgunst und Lästerei, andererseits aber - das war meiner Erfahrung nach der wichtige Punkt - mangelnde Toleranz und Akzeptanz von Menschen, die nicht ins eigene Weltbild passen. So manch ein neuer Kollege bekommt von Anfang an keine Chance, weil er eben ein wenig "anders als der Durschnitt" ist. Schade!

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben sind wirklich sehr interessant, vielseitig und machen Spaß. Noch spannender wäre es mit weniger Einschränkungen und strikten Vorgaben.

Kommunikation

Als "einfacher Angestellter" bekommt man leider wenig mit und demzufolge fehlen auch oft Informationen, die man für seine Arbeit benötigen würde. Als "einfacher Angestellter" fühlt sich nicht richtig eingebunden und nicht so recht "dazu gehörig".

Gleichberechtigung

Gleichberechtigung wäre vielleicht sogar gegeben, jedoch haben aufgrund des hier herrschenden Arbeitszeitmodells so manche Eltern ihre Schwierigkeiten, Beruf und die Familie zu vereinbaren.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Mitarbeiter werden eingestellt und geschätzt.

Karriere / Weiterbildung

Neue Kollegen werden hier statt gefördert, gegenüber den langjährigen Mitarbeitern deutlich benachteiligt. Wegen hoher an Anzahl an Kündigungen, sei dies freiwillig oder nicht freiwillig, gestaltet es sich mit den "Aufstiegschancen" halt etwas schwierig.

Arbeitsbedingungen

Sehr schön eingerichtete und saubere Räume, hübsche, helle Büros. Da kann man nicht klagen.

Work-Life-Balance

Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist hier leider kaum möglich. Warum? Keine flexiblen Arbeitszeitmodelle, sondern feste, strikt vorgegebene Arbeitszeiten. Teilzeitmodelle sind die Ausnahme, jede Menge Überstunden, die nicht abgefeiert werden können, kommen noch dazu. Nichts für freizeitorientierte Menschen und Eltern kleiner Kinder!

Image

Das Unternehmen genießt bei den Kunden sicherlich ein sehr gutes Image. Bei Arbeitnehmern wohl eher weniger. Auch ich kann eine Stelle bei diesem Arbeitgeber nur sehr eingeschränkt empfehlen.

Verbesserungsvorschläge

  • Sich öffnen gegenüber modernen Arbeitszeitmodellen, die eine Vereinbarung von Beruf und Familie ermöglichen. Dann steigt auch die Mitarbeiterzufriedenheit und Produktivität.
  • Offenheit gegenüber frischem Wind, kreativem Input, Verbesserungsvorschlägen und andersdenkenden Menschen. 
  • Akzeptanz der Individualität und Profitieren von der Vielseitigkeit der Denkweisen, Arbeitsweisen, Arbeitserfahrungen, Ideen. 
  • Saubere Einarbeitung neuer Kollegen. 
  • Mitarbeiter-"branding"; Auch ein wertvoller Langjähriger hat doch mal als Neuling angefangen?! Mit etwas Zeit und Geduld wird aus so manchem unbeholfenen "greenhorn" ein wertgeschätzter Langjähriger mit wertvollem know-how! 

Pro

Vielseitige, interessante Aufgaben.
Namhafte Kunden aus der Pharmabranche.
Berufseinsteiger können viel lernen.

Contra

Die Work Life Balance: feste Arbeitszeiten von 9 bis 18 Uhr, offiziell. Inoffiziell jedoch wird erwartet, dass man abends länger bleibt, auch wenn das Arbeitspensum für den Tag erledigt ist. Ohne Bezahlung oder Freizeitausgleich, wohlgemerkt. So bleiben Work Life Balance und die Zeit für die Familie gewaltig auf der Strecke. Da ich selbst arbeite um zu leben und nicht lebe um zu arbeiten, war dieser Arbeitgeber für mich definitiv nichts.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

gute Verkehrsanbindung wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Isgro Gesundheitskommunikation
  • Stadt
    Mannheim
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2012
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Zu dieser Bewertung wurde noch keine Arbeitgeber-Kommentar abgegeben.

Kommentar des Arbeitgebers

Die oben gezeigte Bewertung wurde am 03.08.2017 aktualisiert.

Der Arbeitgeber-Kommentar bezieht sich auf folgendes, zuvor abgegebenes Kommentar:

Verbesserungsvorschläge:

- {[ imp.improvement ]}

Der Arbeitgeber-Kommentar bezieht sich auf die zuvor abgegebene Bewertung!



entfernen