KKS Leipziger Immobilienservice GmbH als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

mehr Schein als Sein wenn es um die Mitarbeiter geht...

1,3
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2015 für dieses Unternehmen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

es sind immer wieder gute Gedanken vorhanden aber die Umsetzung macht diese meistens kaputt

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Nasenprinzip / Ungleichbehandlung / keine Führungsqualitäten / Kritik durch Mitarbeiter ist nicht gewünscht

Verbesserungsvorschläge

hört auf Euer Kapital und dass sind die Mitarbeiter - der Arbeitsmarkt hat sich gedreht...

Arbeitsatmosphäre

mehr Schein als Sein... hinter jedem Rücken wird gelästert...

Kommunikation

wie man es nimmt, auf die wirklichen Probleme der Mitarbeiter wird nicht eingegangen

Kollegenzusammenhalt

Zickenterror / nun gibt es einen Teamleitung, die nur auf eigene Vorteile aus ist und in Sachen Personalführung überhaupt nicht kompetent ist

Work-Life-Balance

eher nicht... Kollegen führen hinter dem Rücken anderer Kollegen Anwesenheitslisten und kontrollieren die Arbeitszeiten / dies sorgt für Druck und depressive Stimmungen und die Arbeit macht keine Freude mehr

Vorgesetztenverhalten

Nasenprinzip / keine Führungsqualitäten / keine Sozialkompetenz / ständige Sprüche unterhalb der Gürtellinie

Interessante Aufgaben

fast alle Mitarbeiter treffen sich am Wochenende im Büro um ihre Arbeit zu schaffen...

Gleichberechtigung

auf keinen Fall - gleiches Geld für gleiche Arbeit gibt es nicht hier herrscht reines Nasenprinzip und sehr starke Unterschiede im Gehalt bei gleicher Tätigkeit

Umgang mit älteren Kollegen

eher nicht... hier geht es bei der Erstellung sehr stark nach Aussehen

Arbeitsbedingungen

was nützt ein schönes und gut ausgestattetes Büro wenn das Arbeitsklima nicht stimmt...

Gehalt/Sozialleistungen

Sozialleistungen nein / gleiche Gehälter nein / zufriedenstellendes Gehalt nein / Benefits nein

Image

Außenimage noch sehr gut aber intern eher nicht


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Karriere/Weiterbildung