MEBASA, Uwe Jung GmbH als Arbeitgeber

  • Schwalbach, Deutschland
  • BrancheBanken
Kein Firmenlogo hinterlegt

3 Bewertungen von Bewerbern

kununu Score: 2,5
Score-Details

3 Bewerber haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,5 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

Nach Probearbeiten weder ZU-noch ABsage erhalten

3,0
Bewerber/inHat sich 2012 als Produktmanagerin beworben und wurde für eine spätere Berücksichtigung vorgemerkt.

Verbesserungsvorschläge

Hatte beim Vorstellungsgespräch ein gutes Gefühl und wurde auch gleich für 2 Tage Probearbeiten eingeladen. Das Probearbeiten verlief gut, die Mitarbeiter waren freundlich und die Atmosphäre war angenehm. Danach hieß es, ich bekäme Ende der Woche eine Zu-oder Absage. Nach dem ich nach 2 Wochen immer noch keine Antwort hatte habe ich nachgefragt, es hieß es müsse intern noch einiges für die besetzung der Stelle geregelt werden, man würde sich spätestens in 14 Tagen nochmal melden. Wieder waren 4 Wochen ohne irgendeine Antwort vergangen. Ich habe mich dann nochmal per Email erkundigt - auf eine Antwort warte ich immer noch (das Probearbeiten ist 2 Monate her) - meiner Meinung nach: unfaires Verhalten


Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Bewerbungsgespräch

2,3
Zusage
Bewerber/inHat sich 2010 bei diesem Unternehmen beworben und eine Zusage erhalten.

Verbesserungsvorschläge

Es wurde nach Stärken/Schwächen gefragt. Als ich 2 Stärken erwähnt habe, hat der Personalchef das Wort ergriffen und vom Unternehmen erzählt. Ich hatte nicht die Möglichkeit die Frage ausführlich zu beantworten. Die Antwort nach meinen Zielen wurde nach einem Satz abgebrochen. Spätestens da war für mich das Gespräch gedanklich beendet. Ich habe mich nicht wertgeschätzt gefühlt.
Es wird viel vom Unternehmen erzählt, wie toll es ist. Aber auf meine Fragen wurde fast überhaupt nicht eingegangen. Die Antworten waren sehr weit weg von den Fragen. Es hat manchmal gewirkt, als ob die Firma etwas zu verbergen hat. Das Gespräch war meiner Meinung nach überhaupt nicht vorbereitet. Es wird viel erzählt, warum es bei der Konkurrenz und den Kunden schlecht läuft und was man selbst besser macht.
Scheinbar hat der Personalchef meine Bewerbung genau gelesen, da er in seinen Monologen einiges aus meiner Bewerbungsmappe erwähnt hat und erklärt hat, wie dies dem Unternehmen zugute kommen könnte. Dabei musste er nicht in die Bewerbungsmappe schauen.
Es wird einem klar gemacht, dass Überstunden zum alltäglichen gehören. Erwähnt wurde von 8 bis 18.00 oder gar 19.00 Uhr wäre normal. Schließlich will man mit dem Unternehmen nach vorne. Überstundenausgleich - ob als Freizeit oder finanziell - gibt es nicht. Weiterbildung wird als Lernprozess innerhalb des Unternehmens gesehen. Weiterbildungen in Form von Zertifikaten, Schulungen usw. gibt es nicht. Da für mich die Firma nach 5 Min. bereits gedanklich gestrichen war, habe ich auf spätere Fragen nur noch mit "Ja" geantwortet. Es wurde nicht weiter nachgefragt. Am Ende des Gespächs wurde gesagt, dass es ein sehr positives Gespräch war. Ich bekam eine Zusage und hätte sofort anfangen können.
Es arbeiten sehr viele junge Menschen in diesem Unternehmen. Bis auf den Geschäftsführer habe ich nur Menschen

Bewerbungsfragen

  • Es wurde gefragt nach Stärken/Schwächen, Zielen, Einsatzbereitschaft, Lernbereitschaft, Bereitschaft zu Überstunden, Gehaltsvorstellung (sehr hartnäckig. wollen auf jeden Fall eine Zahl hören, meine 1.700€ als Berufseinsteiger wurden als VB angesehen)
  • Der Werdegang sollte kurz geschildert werden. Es wurde darauf aber überhaupt nicht eingegangen.
  • Ich selber hatte mehere Lücken in meinem Lebenslauf - keine Nachfrage.

Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Nicht empfehlenswert

2,3
Zusage
Bewerber/inHat sich 2011 als Vertriebsmitarbeiterin/Bürokauffrau beworben und eine Zusage erhalten.

Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort