NOBISKRUG GmbH als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

24 Bewertungen von Mitarbeitern


kununu Score: 2,9Weiterempfehlung: 28%
Score-Details

24 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,9 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

5 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 13 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronaprävention via ja/nein/vielleicht


3,2
Nicht empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei Nobiskrug GmbH in Rendsburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Für den Zettel auf welchem ich ankreuzen durfte ob ich Corona habe. Super amüsant

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Momentan viel zu viel

Verbesserungsvorschläge

Macht die Werft endlich für zwei Wochen dicht.

Arbeitsatmosphäre

Geschäftsführung stellt Wohl der Firma über die Gesundheit der Angestellten. Komplette Irrlichter

Kommunikation

Im Fertigungsbereich super. Alles da drüber ein Chaos

Umgang mit älteren Kollegen

Selbst Kollegen über 60 sollen noch auf kleinstem Raum mit anderen arbeiten.Ja es gibt Zettel und mäßige Hinweise,dass das zu unterlassen sei.Aber es ist im Schiffbau nicht umsetzbar.


Kollegenzusammenhalt

Work-Life-Balance

Vorgesetztenverhalten

Interessante Aufgaben

Gleichberechtigung

Arbeitsbedingungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gehalt/Sozialleistungen

Image

Karriere/Weiterbildung


Sehr dynamisches Umfeld!Großer Wille etwas...


3,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2015 im Bereich Finanzen / Controlling bei Nobiskrug GmbH in Rendsburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sehr dynamisches Umfeld!
Tolle Schiffe!

Verbesserungsvorschläge

Auch mal Veränderungen umsetzen.
Aussagen auch mal umsetzen und selbst einhalten! Stichwort Kommunikationskultur

Kollegenzusammenhalt

Eher ein Gegeneinander als ein Zusammenhalt, vor allem über Abteilungsgrenzen.


Arbeitsatmosphäre

Kommunikation

Work-Life-Balance

Vorgesetztenverhalten

Interessante Aufgaben

Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gehalt/Sozialleistungen

Image

Karriere/Weiterbildung


Katastrophe! Der Fisch stinkt vom Kopf abwärts.


1,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Beschaffung / Einkauf bei Nobiskrug GmbH in Rendsburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Keine Konsequenzen wenn man Mist baut.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Der Glaube es gäbe genug Fachkräfte auf dem Markt, also kann man die vorhanden schlecht behandeln. Lässt bloß die Finger von diesem Arbeitgeber. Es gibt mehr als genug Alternativen.

Verbesserungsvorschläge

Einmal die Struktur komplett überdenken. Zufriedengeit der Mitarbeiter fördern, sonst gehen immer wieder mehr Menschen.

Arbeitsatmosphäre

Hat sich massiv verschlechtert. Nur noch Projektdruck, die GF hat unsere Projekte nicht vernünftig kalkuliert, das drückt mitunter die Stimmung.

Kommunikation

Von Abteilung zu Abteilung unterschiedlich. Mehr schlecht als recht.

Kollegenzusammenhalt

Ist soweit in Ordnung aber ausbaufähig.

Work-Life-Balance

Arbeit geht vor, Arbeitszeit wird gerne ohne Gegenwert verlängert.

Vorgesetztenverhalten

Katastrophal

Interessante Aufgaben

Zuviel, wir können uns nicht vernünftig auf einzelne Aufgaben konzentrieren.

Gleichberechtigung

Naja, das was notwendig ist wird gemacht.

Umgang mit älteren Kollegen

Normal

Arbeitsbedingungen

Alte Technik wird wie Raketentechnik verkauft. Sehr schlecht eben.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Vorhanden.

Gehalt/Sozialleistungen

So wenig wie möglich.

Image

Nimmt ab, höre selten positives

Karriere/Weiterbildung

Ist nichts wert


Katastrophale Führung


2,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei Nobiskrug in Rendsburg gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Gesamte Führung austauschen, bei 0 anfangen

Arbeitsatmosphäre

Schlechte Stimmung, viele Kündigungen

Kommunikation

Keine Ahnung wie es weiter gehen soll

Work-Life-Balance

37,5 stundenwoche, bezahlte Überstunden, 6 Wochen urlaub

Vorgesetztenverhalten

Werden dauernd ausgetauscht, keine Stabilität, keine fähige Geschäftsführer mehr

Interessante Aufgaben

Spannendes Produkt

Gleichberechtigung

Laut tarif

Umgang mit älteren Kollegen

Werden geschont

Arbeitsbedingungen

Keine Investitionen mehr

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Nur was muss

Gehalt/Sozialleistungen

Alles nur nach Tarif, viele Kürzungen durch haustarif


Kollegenzusammenhalt

Image

Karriere/Weiterbildung


Ausbildung gut, unternehmen am ende


4,0
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Produktion bei Nobiskrug in Rendsburg absolviert.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das das Unternehmen kurz vor der pleite ist und ich mein Weihnachtsgeld immer noch nicht bekommen habe. (stand:Januar)

Verbesserungsvorschläge

Kenne ihn nicht wirklich


Die Ausbilder

Spaßfaktor

Aufgaben/Tätigkeiten

Variation

Respekt

Karrierechancen

Arbeitsatmosphäre

Ausbildungsvergütung

Arbeitszeiten


Abteilungskampf, sich weiterbilden hat kein Wert, Gehalt kann nicht verhandelt werden.


1,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Produktion bei Nobiskrug GmbH in Rendsburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Wenn man keine Lust auf die Arbeit hat, gibt es keine wirklich schlimmen Kosequenzen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- Vorgesetztenverhalten auf Mitarbeiter ist kaum Unterstützend
- Weiterbildung ist unwichtig
- Mehr-Leistung wird nicht gewürdigt
- Personalabteilung ist eine Katastrophe -- Personalthemen werden meißt ignoriert
- Kompetenzmanagement fehlt ganz und gar


Ich kann von diesem Arbeitgeber nur abraten !

Verbesserungsvorschläge

Legt Wert auf Mitarbeiterzufriedenheit, passt die Geälter an, arbeitet Projekte vernünftig ab mit der richtige Zahl an Mitarbeitern.

Arbeitsatmosphäre

In der Abteilung generell war meisstens alles gut, jedoch arbeitet gefühlt jede Abteilung für sich. Ein selbstständige Zusammenarbeit findet eher selten statt. Jede Abteilung ist darauf bedacht eine möglichst "reine Weste" zu haben und Arbeit abzuwälzen. Problemlösungsorientiertes arbeiten ist absolut Zweitrangig.

Kommunikation

In der Abteilung gut, zwischen Abteilungen ist diese häufig sehr mangelhaft. Die Kommunikation wird durch die Führung nicht gelebt.

Kollegenzusammenhalt

In der Abteilung gegeben, zwischen den Abteilungen ist es ok, aber selten wirklich mehr.

Work-Life-Balance

Arbeit gibt es genug, Gehalt/Freizeit wird jedoch quasi nie angepasst.
Freizeit ist gegeben, wenn man jedoch diese nimmt, wird man eher schief angesehen. Die im Arbeitsvertrag festgelegte Arbeitszeit ist nicht wirklich die tatsächliche.

Vorgesetztenverhalten

Nunja, es reicht von in Ordnung bis vernachlässigt. Ich war nicht wirklich zufrieden.
Vorschläge außerhalb des Projektes z.B. Weiterbildungen, Verbesserung der Mitarbeiterzufriedenheit etc. wurden außnahmslos abgelehnt und für unnötig abgetan.

Interessante Aufgaben

Zu Beginn als alles neu ist, sicherlich recht interessant, jedoch werden immer mehr Aufgaben verteilt, Gehalt zieht dabei nie mit.

Gleichberechtigung

Meine Kolleginnen haben sich gleichbehandelt gefühlt. Man kann mich gerne korregieren.

Umgang mit älteren Kollegen

Werden respektiert, so meine Einschätzung. Man kann mich gerne korregieren.

Arbeitsbedingungen

Sparen an Lizensen für Standardprogramme, schlechte Organisation zwischen den Abteilungen woran die Vorgesetzten überhaupt nichts ändern. Man wird sehr häufig nur ausgebremst.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Wird normal gelebt.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt wird nach Möglichkeit gedrückt. Selbst eine "Beförderung" bringt einem nicht mehr Gehalt.

Ziel des Unternehmens: Mehr Arbeit an den Mitarbeiter verteilen, Gehalt bleibt oder wird gekürzt. Angeblich sollen sogar Überstunden durch die Mitarbeiter an das Unternehmen abgegeben werden. Absolut nicht zu empfehlen.

Eine Gehaltsverhandlung wurde mit einfachem "Schweigen" ignoriert. Eine Unterstützung durch den Abteilungsleiter gab es nicht, ein Gespräch fand zwar statt, jedoch blieb es dabei.

Image

Ich höre in letzter Zeit nicht wirklich viel Gutes durch ehemalige Kollegen. Auf die Mitarbeiterzufriedenheit scheint man (meiner Meinung nach weiterhin) keinen Wert zu legen.

Karriere/Weiterbildung

Zwei Beispiele:
1. ein Kollege wollte einmal für sein Fernstudium zwei Freitage frei bekommen und dafür Bildungsurlaub nehmen. Dies wurde abgelehnt mit der Aussage: Was hat ein Fernstudium mit Weiterbildung zu tun ? Das mache er doch in seiner Freizeit. (Es war ein technisches Studium). - Ohne Worte.

2. Eine notwendige Weiterbildung welche umsonst durch ein Unternehmen angeboten wurde, wurde abgelehnt, weil der Arbeitskollege einen Tag gefehlt hätte.

Auf Weiterbildung wird gar kein Wert gelegt.

Karriere kann man nicht aufgrund seiner Arbeitsleistung oder seiner Bereitschaft erreichen.
Es ist eher ein Zufallsprodukt. Selbst wenn man in eine bestimmte Position aufsteigt, wird versucht das Gehalt zu drücken.


Tolles Produkt, Tolles Kollegium, aber Führungsstil von anno dazumal


2,4
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Beschaffung / Einkauf bei Nobiskrug in Rendsburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Ein tolles Endprodukt.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Arbeitszeiten werden im15-Minuten-Takt erfasst, was nicht mehr Stand der Technik ist. Es gibt keine offizielle Gleitzeit, der Führungsstil im Unternehmen hat viel Verbesserungspotenzial und auch die Unternehmenskultur ist stark verbesserungswürdig.

Verbesserungsvorschläge

Es sollte über Home-Office nachgedacht werden. Außerdem sollte das Unternehmen über mehr Benefits als Überstundenkonten und BAV nachdenken. Ideen wie ein Mitarbeiterfahrrad wären für Mitarbeiter, die mit dem Rad zur Arbeit kommen, eine gute Lösung.

Arbeitsatmosphäre

Mehrdimensionaler hoher Projektdruck

Kommunikation

Auf der Arbeitsebene herrscht eine gute Kommunikation, aber zwischen der Führungs- und Arbeitsebene gibt es weniger Kommunikation und viel Intransparenz

Kollegenzusammenhalt

Ein tolles Kollegium, aber durch den angewandten Führungsstil und die herrschende Kultur versucht jeder, seinen Schreibtisch "clean" zu halten.

Work-Life-Balance

Urlaub kann nahezu flexibel und nach Absprache genommen werden; In der Regel wird jedoch das vertraglich vereinbarte Areitszeitvolumen nicht eingehalten und es entsteht sehr schnell ein Berg an Überstunden.

Vorgesetztenverhalten

Führung von anno dazumal; Wem Führung gefällt, die jegliche Kreativität und Vertrauen ablehnt, der ist hier richtig. Im Führungskreis wird "Work-Life-Balance" nicht akzeptiert / ist nicht bekannt.

Interessante Aufgaben

Ein hohes Aufgabenspektrum gepaart mit vielseitigen und spannenden Aufgaben, die aber einen kleinen Handlungsspielraum haben.

Gleichberechtigung

wenig Frauen in Führungspositionen;

Arbeitsbedingungen

Man sitzt in Bürocontainern, die eine elektrische Heizung/Klima haben. Im Winter wie Sommer nicht optimal. Zwei Bildschirme, Laptop und Diensthandy sind nicht obligatorisch; viel Papierarbeit; Büros sind klein und somit laut, wenn das Büro mit 4 Leuten besetzt ist.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Beleuchtung ist auf LED umgestellt; Mülltrennung findet statt;

Gehalt/Sozialleistungen

Durch den IG-Metall-Tarif ist das Gehalt überdurchschnittlich, wenn man denn das bekommt, was der betroffenen Stelle zusteht. Gehaltserhöhungen, die inhaltich notwendig sind, bedürfen einer langen und zähen Verhandlung.

Image

Das externe Image ist besser als das innere Image.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildung ist abhängig von der Führungskraft und kann funktionieren. Grundsätzlich wird Weiterbildung hier jedoch nicht priorisiert.


Umgang mit älteren Kollegen


Konservatives Unternehmen mit tollen Mitarbeitern


3,9
Empfohlen
Ex-Werkstudent/inHat bis 2017 im Bereich Marketing / Produktmanagement bei Nobiskrug GmbH in Rendsburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

tolle Kollegen, Mitarbeiterzeitung, guter Zusammenhalt

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Kommunikation der Geschäftsführung, konservativer Führungsstil


Arbeitsatmosphäre

Kommunikation

Kollegenzusammenhalt

Work-Life-Balance

Vorgesetztenverhalten

Interessante Aufgaben

Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gehalt/Sozialleistungen

Image

Karriere/Weiterbildung


Eigentlich ein guter Laden - nur das Marketing ...


4,4
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Nobiskrug GmbH in Hamburg gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Ein Mann ein Wort

Kommunikation

Unter den Mitarbeitern super

Kollegenzusammenhalt

Werftleute sind unschlagbar

Work-Life-Balance

Für Euch haut man sich gerne rein

Vorgesetztenverhalten

Zwischen strahlend hell und stock dunkel

Interessante Aufgaben

Sehr interessante Aufgaben

Gleichberechtigung

Tolle Menschen unabhängig des Geschlechts oder Herkunft

Umgang mit älteren Kollegen

Da liegt das know how

Arbeitsbedingungen

Einfach Top

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Macht weiter so

Gehalt/Sozialleistungen

IG Metall

Image

Stellt das Licht unter den Scheffel

Karriere/Weiterbildung

Das war nie ein Problem


Absolut nicht zu empfehlen für motivierte Menschen. Wer Zeit absitzen will bei gutem Gehalt, herzlich willkommen.


2,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2015 im Bereich Produktion bei Nobiskrug GmbH in Rendsburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gehalt und nette Kollegen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Chaos, keine Prozesse, Planlosigkeit

Verbesserungsvorschläge

Geschäfts führung und Führungskräfte aus tauschen

Kollegenzusammenhalt

Die Abteilungen behaken sich überwiegend selber, besonders in der Konstruktion.

Vorgesetztenverhalten

Viel zu wenig Feedback, keine Führung überhaupt.


Work-Life-Balance

Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Gehalt/Sozialleistungen


Mehr Bewertungen lesen