Océ Printing Systems GmbH & Co. KG Unternehmenskultur

Kein Firmenlogo hinterlegt

Kulturkompass - traditionell oder modern?

5 Mitarbeiter haben die Unternehmenskultur von Océ Printing Systems auf kununu bewertet. Wir haben die Daten mit unserem Modell analysiert, damit du einen besseren Einblick bekommst. Finde heraus, wie es wirklich ist, bei Océ Printing Systems zu arbeiten!

Traditionelle Kultur
Moderne Kultur
Océ Printing Systems
Branchendurchschnitt: Druck/Verpackung

Die vier Dimensionen von Unternehmenskultur

Die Unternehmenskultur kann in vier wichtige Dimensionen eingeteilt werden: Work-Life-Balance, Zusammenarbeit, Führung und strategische Ausrichtung. Jede dieser Dimensionen hat ihren eigenen Maßstab zwischen traditionell und modern.

Work-Life Balance
JobFür mich
Umgang miteinander
Resultate erzielenZusammenarbeiten
Führung
Richtung vorgebenMitarbeiter beteiligen
Strategische Richtung
Stabilität sichernVeränderungen antreiben
Océ Printing Systems
Branchendurchschnitt: Druck/Verpackung

Die meist gewählten Kulturfaktoren

5 User haben eine Kulturbewertung abgegeben. Diese Faktoren wurden am häufigsten ausgewählt, um die Unternehmenskultur zu beschreiben.

Stärken

  • Kollegen helfen

    Umgang miteinanderModern

    80%

  • Sich kollegial verhalten

    Umgang miteinanderModern

    80%

  • Mitarbeitern Freiräume geben

    FührungModern

    60%

  • Kooperieren

    Umgang miteinanderModern

    60%

  • Persönlich und warmherzig sein

    Umgang miteinanderModern

    60%

Schwächen

  • Mögliche Geschäftschancen verpassen

    Strategische RichtungTraditionell

    80%

  • Mitarbeiter über Richtung im Unklaren lassen

    FührungModern

    60%

  • Kunden aus dem Fokus verlieren

    Strategische RichtungTraditionell

    60%

  • Sich verzetteln

    Strategische RichtungModern

    60%

  • Aktionismus betreiben

    Strategische RichtungModern

    60%

  • Bürokratisch auf Regeln achten

    Strategische RichtungTraditionell

    60%

Kommentare zur Unternehmenskultur aus unseren Bewertungen

Hast du gewusst, dass es 6 Fragen zur Unternehmenskultur gibt, wenn du einen Arbeitgeber auf kununu bewertest? Hier sind die neuesten dieser Kommentare.

1,0
ArbeitsatmosphäreAngestellte/r oder Arbeiter/in
Der Standort Poing ist eigentlich profitabel, jedoch ist der Mutterkonzern in Venlo höchst unprofitabel was insgesamt zu einem negativen Ergebnis führt und zu unsinnigen Entscheidungen für Poing. Die letzten 2 Jahre wurden weltweit viele Standorte geschlossen, wäre Poing nicht profitabel wäre es der nächste Standort. Von SVP Seite hört man sowieso immer nur das Poing und Venlo von Canon in Tokio als ein Standort gesehen wird. Nach und nach werden einzelne Abteilungen in Poing geschlossen und in Venlo "zentralisiert", dies führt zu fehlenden Prozessen/Ansprechpartnern sowie großer Frustration. Seit 2019 läuft mal wieder ein großes Sparprogramm, es werden hier aber keine Kosten bei Prozessen oder auf Teileebene gespart sondern nur über die Kopfzahlen, ein Ende ist nicht in Sicht.
1,0
KommunikationAngestellte/r oder Arbeiter/in
Seit dem neusten großen Sparprogramm wird von SVP Ebene immer wieder versucht die Mitarbeiter zu informieren, leider nur im Monolog. Entweder werden einzelne Abteilungen für eine Stunde eingeladen und der SVP spricht eine volle Stunde so das keine weitere Zeit für Rückfragen ist oder man bekommt eine Einladung per Skype mit der Ansage alle Micros auf mute zu stellen. Kommunikation geht anders.
2,0
KollegenzusammenhaltAngestellte/r oder Arbeiter/in
In den einzelnen Abteilungen ist der Kollegenzusammenhalt gut, früher war es auch abteilungsübergreifend gut. Aber nach und nach wurde die Struktur aus Venlo 1:1 auf Poing übertragen mit "ganz klaren" Verantwortlichkeiten. Dies führt dazu das niemand mehr über seinen Tellerrand schaut und es können viele Abläufe nur sehr mühsam und zeitaufwendig umgesetzt werden.
3,0
Work-Life-BalanceAngestellte/r oder Arbeiter/in
Für Tarifmitarbeiter gibt es Gleitzeit, somit kann relativ frei entschieden werden. Auch ein Sabbatical wurde eingeführt. Jedoch gibt es seit 11 Jahren einen Haustarifvertrag zum IG Metall Vertrag. Hier ist geregelt das alle Poing Mitarbeiter kostenlos 3 Stunden/Woche mehr arbeiten bis es der Firma wieder besser geht. Ebenfalls ist darin geregelt das Poing nur einen %Anteil des IG Metall Tarifs bekommen. Über die gesamte Laufzeit sind Poing Mitarbeiter nun 15% vom IG Metall Tarif entfernt. Ebenfalls keine Besserung in Sicht.
1,0
VorgesetztenverhaltenAngestellte/r oder Arbeiter/in
Das mittlere Management hat keinerlei Entscheidungsmöglichkeiten, nur Top Down. Noch schlimmer sind die leeren Versprechungen sei es Geld oder Weiterentwicklung. Unterirdisch.
3,0
Interessante AufgabenAngestellte/r oder Arbeiter/in
Gibt es aber leider ist immer die zeit zu knapp. Schade ist das vielversprechende Projekte begonnen werden aber nie sauber abgeschlossen werden.