OSKA Textilvertriebs GmbH als Arbeitgeber

  • München, Deutschland
  • BrancheTextil
Kein Firmenlogo hinterlegt

C H A O S

1,3
Nicht empfohlen
Ex-Zeitarbeiter/inHat im Bereich Administration / Verwaltung gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Es werden keine Verbesserungsvorschläge gewünscht. Man hat kein Mitspracherecht.

Verbesserungsvorschläge

Verbesserungsvorschläge:
1. Strukturen definieren, Organisation verbessern, Arbeitsbereiche klar abgrenzen.
2. Gleiche und gute Behandlung aller Mitarbeiter von der Führungskräften.
3. Eine gute Personalabteilung, an die man sich wenden kann.
4. Beim Einführen von neuen Systemen wäre eine Schulung hilfreich.

Arbeitsatmosphäre

Mobbing, ungerechte Behandlung und Einschüchtern von Mitarbeitern sind die Spielregeln bei OSKA. Wer nicht mitmachen will, hat kein einfaches Leben in der Firma.

Kommunikation

Sehr schlechte Kommunikation zwischen den Mitarbeiter. Jeder behält sein Wissen für sich. Es herrscht Chaos. Man bekommt neue Aufgaben ohne vorher informiert zu werden.

Kollegenzusammenhalt

Manche Kollegen sind nett und hilfsbereit. Viele Konflikte, unfähige Führung und schlechte Umgangsformen erschweren die Zusammenarbeit.

Work-Life-Balance

Die angespannte Atmosphäre in der Arbeit hat einen negativen Einfluss auf das Privatleben. Man hat keine Lust in die Arbeit zu gehen.

Vorgesetztenverhalten

Man wird von den Vorgesetzten beleidigt und angeschrien. Es gibt keine Feedbacksgespräche und keine Meetings. Statt offenem Gespräch wird man ständig kontrolliert. Die Stärken der Mitarbeiter werden nicht genutzt. Man muss sich ständig rechtfertigen für die Fehler, die man nicht gemacht hat.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben teilweise interessant, werden aber nicht klar zwischen den Mitarbeiter aufgeteilt, was zu etlichen Konflikten führt.

Gleichberechtigung

Keine Gleichberechtigung.

Umgang mit älteren Kollegen

Die älteren (sowie die jüngeren) Kollegen werden von den Führungskräften respektlos behandelt.

Arbeitsbedingungen

Ruhige Umgebung, große Büroräume und Küche sowie genügend Parkplätze sind vor Vorteil. Sonst wird an allen Ecken und Enden gespart.

Gehalt/Sozialleistungen

Schlechte Bezahlung. Billige Arbeitskräfte werden bevorzugt.

Image

Die Geschäfte sind schön eingerichtet. Das Produkt hat eine gute Qualität. Die Atmosphäre im Vertrieb ist jedoch unerträglich.

Karriere/Weiterbildung

Es wird leider nicht in die Entwicklung und Weiterbildung der Mitarbeiter investiert.


Umwelt-/Sozialbewusstsein