Navigation überspringen?
  

Strandhotel Baabeals Arbeitgeber

Deutschland Branche Tourismus / Hotel / Gastronomie
Subnavigation überspringen?

Strandhotel Baabe Erfahrungsbericht

  • 05.Dez. 2018 (Geändert am 14.Dez. 2018)
  • Mitarbeiter

Es ist ein sehr langer Weg nach oben!

2,38

Arbeitsatmosphäre

Atmosphäre ist von der Abteilung abhängig. Man mag die Kollegen oder eben nicht. Oft ist es wirklich davon abhängig ob man mit dem richtigen Fuß aufgestanden ist! Gerade was die Geschäftsleitung anbetrifft! Auch merkt man oft wenn es Spannungen gibt. Es zieht sich durch alle Abteilungen. Gelobt wird selten. Oft wird man als ziemlich dumm eingestuft. Auch dies geht durch alle Abteilungen

Vorgesetztenverhalten

Die Abteilungsleiter sind soweit immer freundlich und hilfsbereit oft auch über die Abteilungen hinaus. Jeder wird MITTLERWEILE gleich behandelt. Direktion oft im Wechsel im Jahr 2018. Aber auch dort immer alle freundlich und respektvoll, zumindest wurde sich angestrengt dies zu präsentieren. Ab und an kleinere Ausrutscher der Vorgänger aber soweit alles im Maß. Wenn jemand etwas persönlich nimmt oder nahm kann es auch zu Tränen gekommen sein! Geschäftsführung soweit neutral. Immer mal wieder launisch aber darüber sollte man einfach lachen und gut. Was meine Vorgänger meinen mit "Grüßen nicht" kann ich nicht nachvollziehen. Wenn man in einem Gespräch mit Kunden bzw. Gästen ist muss man mich nicht grüßen bzw. grüße ich nicht. Außerdem grüßt immer der ,der dem anderen Unterlegen(Position) ist!! Zumindest hat man mir das beigebracht ;)
Als Fazit ist zu sagen: "Es gibt gute und schlechte Zeiten. Man hasst und liebt sich. Man lacht und "weint" miteinander.
Und in manchen Situationen sollten die Vorgesetzten/ Geschäftsführung noch an sich arbeiten.

Kollegenzusammenhalt

Da ist es wie oben schon genannt. Entweder man mag die Kollegen oder nicht. Im großen und ganzen ist es gut. Azubis, ausländische Praktikanten sowie die Dienstältesten respektieren sich im angemessenen Maß.

Interessante Aufgaben

Leider ist dies sehr sehr sehr! von der Abteilung abhängig. Als Fachkraft ist es so das man dem einen oder anderen schon den Honig um den Mund schmieren muss um Interessantere Aufgaben zu bekommen. Sonst kommt niemand auf einen zu. Entweder man liebt dann das was man tut oder nicht! Das muss jeder mit sich selbst ausmachen. Azubis wurden/werden vernachlässigt. Derzeit würde ich kein Azubi hier sein wollen. Entweder man ist Monate im Service/ Rezeption oder Housekeeping. Große Wechsel finden selten statt. Oft wird auch einem nicht das beigebracht was man für seinen späteren Beruf braucht. Entweder du lernst es in der Theorie in der Schule oder eben gar nicht!

Es ist Besserung in Sicht. Externe bzw. interne Schulungen wären angebracht. Besonders für Azubis! Alles in allem ist dort viel Luft nach oben.

Kommunikation

Es ist auf dem Weg der Besserung! Es war mal schlechter.. trotz allem immer noch nicht gut genug!

Gleichberechtigung

Auch hier ist Luft nach oben.

Umgang mit älteren Kollegen

Sehr gut! Ob Krankheit oder anderes man wird unterstützt und es wird ein Einstieg nach längerer Auszeit gewährt. Ich denke da kommt es darauf an wie gut man mit dem Vorgesetzten kann und wie lange man dabei ist! Auch hier könnten die ein oder anderen Schulungen gefördert werden. Vieles ist nicht mehr wie vor 20 Jahren!

Karriere / Weiterbildung

Nicht möglich. Aufstieg wird nicht gewährt. Es werden immer Leute von außen gesucht.
Inwiefern Weiterbildungen genehmigt werden die man sich selbst sucht kann ich nicht beurteilen. Von selbst kommt keiner auf einen zu!

Inhouse Training bzw. Externe Training für alle Abteilungen sollten von sich aus angeboten werden. Für Fachkräfte sowie Azubis!
Dafür mal eine Unterhaltung die ich in einem guten Artikel gelesen habe als Anreiz: "Chefassistent: Wir sollten unsere Mitarbeiter fortbilden!
Chef: Und was ist wenn diese dann gehen obwohl WIR Ihnen alles beigebracht haben? Chefassistent: Ja, und was wenn wir es nicht tun und Sie bleiben?" ...

Gehalt / Sozialleistungen

Gehalt kommt immer über pünktlich! Ob dies für alle Arbeitnehmer vom Vorteil ist?

Gehalt ist eben nach Tarif. Und die Tarife sind schon ein großer Witz! Verhandlungen nicht möglich. Da sollte wirklich mal daran gearbeitet werden. Immerhin kommen die Guten Arbeitnehmer auch nur bei guten Löhnen. Oder bleiben nur wenn es gute Gehälter gibt.

Man kann seine Busfahrkarte bzw den Tank bis zu einer gewissen Summe ausbezahlt bekommen.

Arbeitsbedingungen

Je nach Abteilung abhängig. Keine gute Beleuchtung der Büroräume. Auch auf ergonomische Sitzplätze wird verzichtet oder keine Rücksicht genommen. Schulungen für Rücken und wie man sicher auf Leitern hantiert werden angeboten. Die Arbeitsplätze könnten besser gestaltet werden oder sollten langsam auf den neusten Stand gebracht werden. Nur weil es vor 10 Jahren gut war ist es das heute nicht mehr. Vieles ist auch zu eng gebaut. Abteilungen treffen oft im Backoffice der Rezeption aufeinander. Dort ist es nur mit bis zu 3 Leuten angenehm. Oft stehen dort bis zu 8 Personen und mehr!! Leider ist dies auch für Gäste nicht schön anzusehen! Man hat wohl nicht darüber nachgedacht das es möglich ist mal einen großen Betrieb zu führen?!

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Hier sollte mehr darauf geachtet werden.
Auch für die Gäste die ins Hotel kommen ist dies angenehmer.
Mülltonnen sind meist nach 5 Tagen in der Hochsaison überfüllt. Mülltrennung nicht immer gut möglich! Gerade alles aus den Gästezimmern kommt in die Schwarze Tonne. Zu wenig Müllbehälter.

In der Küche sollte mehr auf regionales geachtet werden. Die Insel bietet so viel! Kleine Packungen für Nutella/Marmelade/ Butter ect. können doch sicher anders gewonnen werden und drappiert. Selten Fisch obwohl wir 250m von der Ostsee entfernt sind!

Bedruckte Blätter werden allerdings doppelt verwendet. Für interne Listen/Aushänge ect.

Work-Life-Balance

Das ist Personen abhängig. Ich denke die Abteilungsleiter nehmen schon viel auf sich. Doch jedem ist es selbst überlassen ob er freiwillig Überstunden macht oder nicht. Niemand wird gezwungen.
Urlaub natürlich nicht in der Saison erwünscht. Aber auch dort gibt es Ausnahmen. Dienstpläne wechseln häufig, ob krank oder weil jemand unbedingt überraschend frei braucht.Man kann manchmal wirklich nicht planen! Auch ist es so das der ein oder andere augenscheinlich bevorzugt wird!
Azubis wurden bzw. werden in der Schulzeit berücksichtigt. Niemand musste bisher nach der Schule kommen und noch arbeiten und wenn doch dann waren es wirklich absolute Notsituationen. Aber diese kann man an einer Hand abzählen. Am Wochenende wird man je nach Abteilung auch mal eingesetzt werden. Aber auch dies ist immer am hohen Krankenstand oder der hohen Gästeanzahl anzumarken. Und wenn den Azubis dies zu viel sein sollte .. Macht den Mund auf! Manchmal sind Abteilungsleiter in der Sache vielleicht schon "blind" und müssen darauf mal wieder hingewiesen werden!

Image

Hier muss man sagen ist es kein gutes Bild. Oft möchte man nicht erwähnen wo man arbeitet. Wahrscheinlich haben die letzten Jahre dazu geführt. Man sollte wieder vermehrt an der Außenwahrnehmung arbeiten. Örtliche Vereine unterstützen oder als Sponsor arbeiten. Dies muss man natürlich auch wollen. Nur guter Schein würde nicht ausreichen. Man sollte auch in gewissen Dingen nicht zu gierig sein!

Verbesserungsvorschläge

  • -Sich einfach mal Zeit nehmen und zuhören. Auch zwischen den Zeilen verstehen. -Anonyme Befragen halbjährlich durchführen. Ich denke aus diesen kann man viel lernen.
  • den kleinen Leuten auch mal eine Stimme geben
  • mehr für den Zusammenhalt aller Arbeitnehmer leisten
  • Schlechte Laune bleibt bitte Zuhause oder wird nur an denen ausgelassen die es ertragen können!

Pro

Leider müsste ich dafür jetzt sehr lange nachdenken! Schade eigentlich ..

Contra

Bezahlung
Interne Karrierechance nicht gegeben
Das ein oder andere was oben alles schon genannt wurde

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Strandhotel Baabe
  • Stadt
    Baabe
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in