Workplace insights that matter.

Login

Ihr Unternehmen?

Jetzt Profil einrichten
Kein Logo hinterlegt

Überbetriebliche Ausbildungswerkstätte Buchen e.V. 
(ÜAB)
Bewertung

Ihr Unternehmen?

Jetzt Profil einrichten

Perfekte Ausbildung für den Neckar-Odenwald-Kreis

5,0
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Geschäftsführung gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Moderne Ausstattung und kompetente Ausbildungsmeister mit Engagement und Kreativität sind die Basis für eine erfolgreiche Ausbildung.

Kommunikation

Immer ein offenes Ohr für Sorgen und Nöte, aber auch Anregungen der Auszubildenden. Das gesamte Team kommuniziert offen, auch untereinander.

Kollegenzusammenhalt

Gegenseitige Unterstützung, auch in schwierigen Zeiten wie der Corona-Krise ist gelebter Zusammenhalt.

Work-Life-Balance

Geregelte Arbeitszeiten, gute Urlaubs und Gleitzeitregelung.

Vorgesetztenverhalten

Ausbildung heißt auch Disziplin, dennoch wird ein kollegiales Verhältnis gepflegt.

Interessante Aufgaben

Die Vielfalt der Ausbildungsberufe im Metall- und Elektrobereich mit ihren vielfältigen Anforderungen lassen großen Freiraum zu. Ideen und Anregungen sind immer erwünscht.

Gleichberechtigung

Es gibt hier keine Einschränkungen oder gar Benachteiligungen.

Umgang mit älteren Kollegen

Älter gibt es nicht - nur erfahren.

Arbeitsbedingungen

Die Ausstattung ist auf dem neuesten Stand der Technik und wird stetig erneuert.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Abfalltrennung, Sauberkeit und Einsatz von Energiesparmaßnahmen sind an der Tagesordnung.

Gehalt/Sozialleistungen

Angelehnt an den öffentlichen Dienst sind die Gehälter und Sozialleistungen gut.

Image

Getragen durch die IHK Rhein-Neckar und derzeit 36 Mitgliedsunternehmen ist die ÜAB ist seit mehr als 40 Jahren im Neckar-Odenwald-Kreis (NOK) verankert. Circa ein Drittel aller gewerblich-technischen Auszubildenden des NOK durchlaufen ihre Grundbildung in der ÜAB.

Karriere/Weiterbildung

Ausbildung heißt auch Veränderung, die Inhalte der Berufe verändern sich stetig. Insofern ist Weiterbildung ein ständiges Thema und wird auch gefördert. Ein kleines Team, sehr lange Betriebszugehörigkeiten und eine einstufige Hierarchie lässt allerdings Karrieremöglichkeiten nicht zu.