Let's make work better.

WildeGroup Logo

WildeGroup
Bewertung

Aldi ist um die Ecke

1,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2019 im Bereich Vertrieb / Verkauf bei WildeGroup gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Desinfektionsmittel an der Stechuhr und Toiletten.
Homeoffice wurde aufgrund von Corona eingeführt.

Was macht dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation nicht gut?

Man muss die gleiche Aufgaben in weniger Zeiterledigen, während der Kurzarbeit.
Nach 3 Monaten fällt denen ein dass die Pause abgezogen werden sollen, sodass alle Mitarbeiter während der Kurzarbeit in Minusstunden geraten. Das nenne ich ausnutzen der aktuellen Situation.

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Schade wegen der Firma, die Potential hätte, es wird aber schlecht gemanagt in jeder Abteilung. Unprofessionalität auf alle Ebene, Fehler passieren überall von Personalabteilung, bis zum Buchhaltug, Einkauf, Lager. Man sollte die Mitarbeiter erst respektieren lernen und dahinter stehen, nicht für Kleinigkeiten erniedrigen und einschüchtern.
Dilettantische Aussendiestler in der Zeit von Internet???
Macht das überhaupt noch Sinn???

Arbeitsatmosphäre

Grossraumbüro, teilweise sehr laut, man kann sich kaum konzentrieren. Bei manche Abteilungen ist stetig gute Stimmung, bei manche anderen weniger.
In meiner Abteilung wegen X war stetig schlechte Stimmung und Streit, Mitarbeiter werden tatsächlich eingeschüchtert.

Kommunikation

Wie bereits von andere Vorgänger erwähnt die Kommunikation ist sehr schlecht, zwischen Vorgesetzen und Mitarbeiter, es wird viel und schlecht über ehemalige Mitarbeiter geredet, das hinterlässt kein guten Eindruck.
Es gibt keine direkte Kommunikation.

Kollegenzusammenhalt

Man hat das Gefühl, man wird als Konkurrenz empfunden, nicht als Bereicherung für die Firma. Es gibt kein Teamgeist, jeder arbeitet mit sich selbst.

Work-Life-Balance

Schlecht. Ich hatte die negative Kommentare bereits gelesen, ich wollte am Anfang nicht daran glauben.
Wer nicht hören will muss fühlen!!!

Vorgesetztenverhalten

Vorgesetzte haben ein Führungsstil wie in der 80er Jahren. Konflikte sind an der Tagesordnung, es läuft nichts rund.
Man wird für Kleinigkeiten fertig gemacht, wobei den ganzen Anstalt eine Katastrophe ist.
Jeder Arbeitet wie es für besser hält, vielen sitzen da, weisst man nicht wofür.
Man muss bereit sein, viele da drin sind auf Krawall gebürstet.
Ich kann die vorherigen negative Bewertungen nur bestätigen.

Interessante Aufgaben

Entweder Kosmetik Produkte oder Kartoffeln, man erhält hier keine Produktschulungen oder eine gute Einarbeitung, Improvvisation wird hier gross geschrieben.

Gleichberechtigung

Meistens weibliche Mitarbeiterinnen. Jeder versucht sein bestes zu machen, das ganze ist mehr oder weniger wie ein S. Laden arrangiert.

Umgang mit älteren Kollegen

Sie warten an deren Rente, das Thema Rente wird jeder 2. Satz erwähnt. Die die in Rente gehen werden nicht mal gefeiert oder erwähnt. Alte Mitarbeiter sind meiner Meinung nach verantwortlich für die schlechte Stimmung und Unpressionalität.

Arbeitsbedingungen

Drum herum steht nicht viel, mit eine Stunde Pause, entweder stellt man sich zufrieden mit der sogenannte Kantine oder man muss sehen wie man klar kommt. Eine Stunde wird sowieso vom Gehalt abgezogen.
IT Abteilung ist eine Zumutung.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Papiermüll wird getrennt.

Gehalt/Sozialleistungen

Verhandlungssache. Wie bereits erwähnt, Gehälter sind oft unpünktlich ausbezahlt und falsch berechnet.
Eine Stunde Pause wird immer abgezogen, egal ob du sie es benutzt wird oder nicht. Überstunden werden nicht ausgezahlt nur wenn sie über 20 Überstunden im Monat erreicht werden. Abrechnungen sind oft voller Fehler und werden im Nachhinein korrigiert. Unprofessionell.

Image

Man könnte denken man arbeitet bei L'Oreal.

Karriere/Weiterbildung

Es wird man nur auf den Arm genommen.

1Hilfreichfindet das hilfreich1Zustimmenstimmt zuMeldenTeilen
Anmelden