Navigation überspringen?
  

144 Notruf Niederösterreichals Arbeitgeber

Subnavigation überspringen?

144 Notruf Niederösterreich Erfahrungsberichte

Bewertungsfaktoren

Wohlfühlfaktor

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
3,20
Kollegenzusammenhalt
3,60
Interessante Aufgaben
3,80
Kommunikation
3,60
Arbeitsbedingungen
2,60
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,60
Work-Life-Balance
3,00

Karrierefaktor

Gleichberechtigung
4,40
Umgang mit älteren Kollegen
4,25
Karriere / Weiterbildung
3,40
Gehalt / Sozialleistungen
2,60
Image
3,60
Benefits

Folgende Benefits werden geboten

flex. Arbeitszeit bei 2 von 5 Bewertern Homeoffice bei 2 von 5 Bewertern Kantine bei 1 von 5 Bewertern Essenszulagen bei 1 von 5 Bewertern keine Kinderbetreuung Betr. Altersvorsorge bei 3 von 5 Bewertern Barrierefreiheit bei 1 von 5 Bewertern Gesundheitsmaßnahmen bei 2 von 5 Bewertern Betriebsarzt bei 1 von 5 Bewertern Coaching bei 2 von 5 Bewertern Parkplatz bei 4 von 5 Bewertern gute Verkehrsanbindung bei 2 von 5 Bewertern Mitarbeiterrabatte bei 5 von 5 Bewertern kein Firmenwagen Mitarbeiterhandy bei 1 von 5 Bewertern keine Mitarbeiterbeteiligung Mitarbeiterevents bei 4 von 5 Bewertern Internetnutzung bei 2 von 5 Bewertern keine Hunde geduldet
Bewertungen filtern

Filter

Bewertungen

  • 19.Feb. 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

negative Kritik kommt umgehend - positive Kritik ist eher Mangelware..

Vorgesetztenverhalten

es wird versucht eine Linie zu fahren
- leider sehr launenhaftes Verhalten -
Kritiken oder dergleichen (vorallem von der Geschäftsführung) kommen sehr oft via Mail - das persönliche Gespräch wird eher selten gesucht;

Kollegenzusammenhalt

im großen und ganzen eigentlich gut - vor allem wenn es drauf ankommt

Interessante Aufgaben

abwechslungsreich aG der vielen Services

Kommunikation

viele Mails mit neuen Dienstanweisungen -> Hintergrundinformationen (warum, wieso, weshalb fehlen -) Umsetzung wäre dadurch sicher leichter wenn man in manche Dinge mehr Einblick bekommen würde)

Umgang mit älteren Kollegen

es wird die selbe Leistung gefordert wie von jungen Kollegen - also durchaus fair

Karriere / Weiterbildung

kommt darauf an wie gut man sich mit seinen Vorgesetzen "versteht"

Gehalt / Sozialleistungen

erbrachte Leistung / Arbeitszeiten und Gehalt passen nicht zusammen

Arbeitsbedingungen

Computer teils schon sehr überlastet - Neuerungen / Umsetzungen werden laufend versprochen - Umsetzung dauert
- die Sanduhr ist ein treuer Begleiter..
- keine Ruheräume
- kaum Rückzugsorte (was bei so einem Job doch ganz angenehm wäre)
- man könnte mit vielen Kleinigkeiten den Arbeitsplatz angenehmer machen

Umwelt- / Sozialbewusstsein

-

Work-Life-Balance

wenn man den Schichtbetrieb mag - ist man hier richtig
-wer nicht gerne am Wochenende oder in der Nacht arbeitet ist hier sicher fehl am Platz

Image

außen hui - innen pfui.. (sieht man an der Flutation)

Verbesserungsvorschläge

  • Umgang mit Mitarbeiter besseres Gehalt die Anwender mehr in die unterschiedlichen Prozesse miteinbeziehen Kritiken der Mitarbeiter annehmen - und sachlich Feedbacks geben mehr Mitarbeiter zu den Kernzeiten

Pro

wer es mag! - die Arbeitszeiten
immer wieder neue Aufgaben / Herausforderungen

Contra

-> Umgang mit dem Mitarbeiter
-> es wird das maximum aus dem Mitarbeiter herausgeholt - Überstunden
sind quasi pflicht - man brennt aus
-> Verantwortung nimmt zu - wird nicht finanziell oder oder anderwertig
entschädigt
-> die Anzahl der Mitarbeiter die sich im Dienst befinden

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    144 Notruf Niederösterreich
  • Stadt
    St. Pölten
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
Du hast Fragen zu 144 Notruf Niederösterreich? Stell sie hier und erhalte Antworten von Unternehmenskennern!
  • 28.Nov. 2017
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Familiäres Betriebsklima unter den Kollegen am Standort. Zu höhergestellten Mitarbeitern hat man, außer bei Fortbildungen, keinen richtigen Kontakt.

Vorgesetztenverhalten

Eine Vorbildfunktion ist nur teilweise erkennbar. Es wird deutlich gezeigt wer der Boss ist und der Grat zwischen autoritärem Führungsstil (welcher hier nicht bzw. nur auf zeitlich begrenzte Situationen zutrifft) und Team-Leading ist kaum bis nicht erkennbar.
Man hat das Gefühl, dass man kommandiert (-> du hast das zu machen) wird anstatt geleitet (-> wir schaffen das gemeinsam).
Ausbilder sind im Dienstplan nicht vorgesehen, bilden allerdings aus und sind nur selten mit dem Tagesgeschehen konfrontiert, was zur Folge hat, dass sie in gewissen Punkten grotesk wirken.

Interessante Aufgaben

Das Aufgabenspektrum ist ein sehr großes und birgt viele aufregende und spezielle Situationen mit denen man fertig werden muss. Das Erfolgserlebnis ist daher ein sehr befriedigendes.

Kommunikation

Meist per Mail. Entweder man wird über manche Änderungen nicht informiert oder es findet eine Reizüberflutung an digitalen Nachrichten statt.

Gehalt / Sozialleistungen

Beim Gehalt gibt es deutlich Verbesserungsbedarf. Bei dieser oftmals hohen Belastung am Telefon bzw. dem teilweise hohen Anruferaufkommen und zu betreuenden Telefonnummern, ist die Entlohnung deutlich zu gering.

Arbeitsbedingungen

Die Computer stoßen aufgrund von "Altersschwäche" oftmals an ihre Grenzen und die Bürostühle sind auch schon sehr in die Jahre gekommen und teilweise durchgesessen.
Die Höhenverstellbaren Tische, schaffen Abwechslung am Arbeitsplatz (stehen/sitzen)

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Auf Mülltrennung wird geachtet.

Work-Life-Balance

Maximal 4x 12h Dienste pro Woche sind möglich, was fair ist.
Urlaube müssen mindestens 3 Monate im Vorhinein eingetragen werden, was eine persönliche Planung manchmal erschwert, da man nie weiß ob man kurzfristig eine gewisse Zeit lang Frei braucht.

Image

Nach außen verkauft sich die Firma gut. Das Team der Öffentlichkeitsarbeit leistet eine sehr gute Arbeit.

Verbesserungsvorschläge

  • Mehr auf den einzelnen Mitarbeiter eingehen und ihn nicht nur wie eine "Nummer" dastehen lassen. Das Gefühl der Austauschbarkeit ist hier zu stark vertreten.

Pro

Feedbacks zur Arbeit und Verbesserungsvorschläge in einem persönlichen Gespräch.

Contra

Zunehmende Arbeitsbelastung in Form von mehr zu betreuenden Telefonnummern für den einzelnen Mitarbeiter bei stark fluktuierenden Personalbestand. Vor allem ist die Nachtbesatzung an Wochenenden einfach zu gering.

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
5,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Coaching wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    144 Notruf Niederösterreich
  • Stadt
    St. Pölten
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 21.Sep. 2017
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Viele Mitarbeiter sind unzufrieden, weil teilweise überfordert.
Immer größer werdende Arbeitsbelastung wegen chronischer Personalnot, aufgrund hoher Fluktuation.

Vorgesetztenverhalten

Wenn man seinen Chef denn mal zu sehen bekommt, je nachdem wie der Wind weht.
Mal super freundlich, ein anderes mal gibts auch gerne mal eine pampige Antwort auf eine Frage.

Kollegenzusammenhalt

Prinzipiell okay, je nachdem mit welchen Kollegen sich umgibt.

Interessante Aufgaben

Zu Beginn schon Interessant, bis die Routine einkehrt. Wenn man die Systeme mit denen man arbeitet, irgendwann gut genug kennt ist es relativ eintönig.
Aufgrund der immer größer werdenden Anzahl an eingehenden Anrufen und immer wieder zusätzlichen neuen Aufgaben (mehr Arbeit, mehr Verantwortung, aber nicht mehr Gehalt) grenzt es beinahe an Fließbandarbeit.

Kommunikation

Laufend werden Neuigkeiten bekanntgegeben oder Abläufe geandert - dies wird in massenhaft E Mails kommuniziert.

Gleichberechtigung

Teilzeitbeschäftigung ist auch möglich zB nach Karenz.

Karriere / Weiterbildung

Grundsätzlich gibt es die Möglichkeit "aufzusteigen"

Gehalt / Sozialleistungen

Gehalt müsste deutlich nach oben angepasst werden und anständige Zulagen bezahlt werden, wie es für einen Schichtbetrieb üblich wäre!
Zulagen für Wochenend- und Feiertagsdienste fehlen.
Nachtzulage (seit kurzem) ist nicht erwähnenswert.
Diverse Rabatte gibt es über den Betriebsrat.

Arbeitsbedingungen

Computer und Telefone sind die Haupt-Arbeitswerkzeuge.
Telefone sind auf neuem Stand und entsprechen den Anforderungen.
Computer stoßen teilweise schon an ihre Grenzen aufgrund der immer höher werdenden Datenmengen die verarbeitet werden müssen.
An starken Tagen kann es schonmal passieren, dass der PC mehr als 1 Mal plötzlich abstürzt.

Work-Life-Balance

Tagdienste, Nachtdienste, Wochenenddienste - eh klar, 24 Std 365 Tage im Betrieb.
Grundsätzlich 12 Std. Schichten mit einer 30 Minuten Mittagspause und zwischendurch 10 Minuten Bildschirmpause pro Stunde.
Jedoch in der Nacht kann man seine "Mittags"- Pause vergessen, weil zu wenig Personal eingeteilt wird bzw. insgesamt vorhanden ist. Da kann man dann eben nur mal 10 Minuten machen.

Urlaub kann abgesehen von Weihnachten und Silvester so gut wie jederzeit konsumiert werden.
Ständige 12 Std. Schichten können extrem auslaugend sein und irgendwann ist man ausgebrannt.

Image

Natürlich unverzichtbar im täglichen Leben. Bedarf nicht viel Erklärung.
Durch Öffentlichkeitsarbeit wird das ganze noch stärker präsentiert.

Verbesserungsvorschläge

  • Einen eigenen Ruheraum schaffen. Gehalt verbessern. Ordentliche Zulagen einführen. Tagsüber auch 8 Std. Schichten einteilen. In der Nacht mehr Personal einteilen, sodass es eine bessere Arbeitsqualität gibt und auch jeder zu seiner gesetzlichen Pause kommt

Pro

Innovativ.

Contra

Man ist eigentlich immer auf sein auto angewiesen um in die Arbeit zu kommen, sofern man nicht in der Nähe wohnt.
Zunehmend hohe Arbeitsbelastung.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Coaching wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    144 Notruf Niederösterreich
  • Stadt
    St. Pölten
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Arbeitsatmosphäre

Uneinigkeit in der Firma, widersprüchliche Anweisungen von verschiedenen Vorgesetzten

Vorgesetztenverhalten

Führungspositionen werden mit sehr jungen, unerfahrenen Mitarbeitern besetzt

Kommunikation

Teils werden Aufgaben herumgeschoben und niemand fühlt sich dafür zuständig

Gehalt / Sozialleistungen

Für Nacht-, Wochenend- oder Feiertagsdienste werden keine Zulagen bezahlt!!!!!
Im Dienstvertrag steht das nach kollektiv (Kollektivvertrag ist nirgends einsehbar bzw. auffindbar) bezahlt wird, jedoch erwieß sich das als unwahr, durch "Freunderlwirtschaft" erhält jemand der noch in Ausbildung ist um ca. 300€ mehr (NETTO) wie jemand der seine Ausbildung abgeschlossen hat und selbstständig arbeitet.

Arbeitsbedingungen

"Ruheraum" für Raucher vorhanden... für Nichtraucher ist kein Aufenthaltsraum vorhanden

Work-Life-Balance

kurzfristiges einspringen da wieder mal jemand gekündigt hat... resultierend daraus oft 60 Std.-Woche
In Zeitausgleich gehen ist nicht möglich, die Überstunden werden ausbezahlt wobei "unterm Strich" oft nicht mal mehr rauskommt
Mittagessen muss neben dem PC runtergeschlungen werden da es keine vernünftigen Pausen gibt (Pausen häufig nicht länger als 5 min alle 2-3Std. und das über einen 12Std.-Dienst)

Verbesserungsvorschläge

  • 144 Notruf Niederösterreich ist in das Akkreditierte Center of Excellence aufgenommen worden, schaffen die Firma auch eine ISO-Zertifizierung??? (Weiß jeder Mitarbeiter WER für WAS zuständig ist?)

Pro

1 zu 1 Ausbildung, Berufliche Weiterbildungsmöglichkeiten, "Quereinsteiger" wilkommen

Contra

Im Extremfall 2-3 Führungen die Woche, welche den Mitarbeitern bestenfalls 2 Std. vorher bekannt gegeben werden. Die Führungen finden natürlich im Normalbetrieb statt d.h. das es sein kann das gerade ein kritisches Notrufgespräch geführt wird (oder vielleicht sogar eine Reanimationsanleitung) während dem Mitarbeiter 5-12 Personen über die Schulter schauen

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    144 Notruf Niederösterreich
  • Stadt
    St. Pölten
  • Jobstatus
    k.A.
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 31.Aug. 2018
  • Mitarbeiter
Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    144 Notruf Niederösterreich
  • Stadt
    St. Pölten
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    IT