Navigation überspringen?
  

AutoBank AGals Arbeitgeber

Österreich Branche Banken
Subnavigation überspringen?

AutoBank AG Erfahrungsbericht

  • 22.Apr. 2016
  • Mitarbeiter

Ein Betrieb ohne Zukunft in chronischer Umstrukturierung

1,08

Verbesserungsvorschläge

  • Was man nicht messen kann, kann man nicht steuern. Mag sein aber dann bitte sollte sich die Autobank besser ins Tanstellengeschäft einsteigen denn da brauchens nur abkassieren.

Pro

Gute Anbindung und Zentrale Lage

Contra

Arbeiten wie vor 30ig Jahren, veraltete unhandliche Systeme ohne elektronischem Archiv und einem unötig hohen Papierverbrauch das einem das grüne Herz blutet. Abteilungen arbeiten gegeneinander statt miteinander es werden Fehler der anderen dokumentiert und weitergegeben. 10-12h Stunden im Büro zu verbringen keine Seltenheit ohne kurzer Pausen ausgenommen natürlich 30. Min. Mittagspause. Betriebsblinde Vorstände die sich nur an der Statistik festhalten ohne genaueren Background was die einzelnen Abteilungen wirklich zu stemmen haben. Chronische Unterbesetzung und hohe Fluktuation runden das ganze ab. Man kann seine Arbeit noch so gut machen wenn man keine Sympathien genießt. Es ist nunmal eine eigene Freunderlwirtschaft im ständigen Wechsel.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

gute Verkehrsanbindung wird geboten
  • Firma
    AUTOBANK AG
  • Stadt
    WIEN
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2016
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige