Workplace insights that matter.

Login
Barracuda Networks AG Logo

Barracuda Networks 
AG
Bewertungen

72 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,9Weiterempfehlung: 75%
Score-Details

72 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,9 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

52 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 17 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Barracuda Networks AG über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Nichts wie weg

1,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Barracuda Networks AG in Wien gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Absolute Katastrophe - aber was kann man von einem amerikanischen Unternehmen erwarten ?

Work-Life-Balance

Man wird ausgenutzt und soll rund um die ihr arbeiten und verfügbar sein - das große Geld kassiert dann aber nur der Vorstand der sich überhaupt nicht für seine Mitarbeiter einsetzt

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Fremdwort

Karriere/Weiterbildung

Darauf wird überhaupt kein Augenmerk gelegt - also nichts wie weg hier

Kommunikation

Schwacher Vorstand kommuniziert schlecht bis gar nicht

Gleichberechtigung

Zum Lachen


Image

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gehalt/Sozialleistungen

Teilen

Verständnis und Freiheit für die ganze Familie

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei Barracuda Networks AG in Wien gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Durch die Corona Pandemie ging es sofort ins Home-Office. Wer wollte konnte sich Equipment aus der Firma abholen, egal ob Bildschirm oder Bürostuhl. Über ein Jahr später darf man noch immer von zu Hause arbeiten, wer will.
Auch mit Kinder kein Problem, ganz im Gegenteil, bei online Meetings erheitern sie immer das Gemüt des Gegenüber.
Einfach super.
Auch ist es kein Problem mal unter Tags eine Runde Laufen zu gehen, alles flexibel.

Was macht dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation nicht gut?

Das viele der Vorteile welche ein Team genießt in einem anderen nicht ankommen. Sei es dem Manager geschuldet oder dem Mitarbeiter, welcher sich nicht zu fragen traut.

Leider sehen andere Teams nicht wie es in anderen Teams abläuft, sonst könnte man davon lernen und wachsen.

So scheint es auch, das zB. manche glauben das bei Barracuda nur die HR als Weiterbildungsabteilung geführt wird. Wie gesagt, man weiß oft nicht was andere Teams machen.

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Interne Kommunikation und Transparenz um vieles verbessern.

Kommunikation

Die Kommunikation in meinem Team funktioniert sehr gut, jedoch wird global die Kommunikation zur Tröpfchenbewässerung.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Fairer Arbeitgeber

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Barracuda Networks AG in Wien gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Nachdem ich noch da bin, sehr viel

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

So richtig schlecht finde ich gar nichts. Kleine Dinge die man verbessern könnte, alles in allem bin ich sehr zufrieden.

Verbesserungsvorschläge

Eine fixe Lösung für eine Balance zwischen Remote Working und Office Working für nach COVID wäre wünschenswert.

Arbeitsatmosphäre

Office in Wien ist okay, Innsbruck wird gerade neu gestaltet. Große Lounge mit Relax-zone, die vor COVID natürlich intensiver genutzt wurde ;-)

Image

Die, die den Brand kennen finden das Image gut, allerdings fehlt aus meiner Sicht ein wenig die breite Bekanntheit.

Work-Life-Balance

Im Moment sehr gut, auch durch die seit März 2020 bestehende Remote Working Möglichkeit, die von fast allen Kollegen in Anspruch genommen wird. Trotzdem sind die Büros offen, wenn man mal rein kommen will, aber es wird hier absolut kein Druck von der Firma gemacht. Mal sehen, ob das so bleibt.

Karriere/Weiterbildung

Wenn man etwas dafür tut und sich einbringt definitiv vorhanden. Viele interne Beförderungen in den letzten Jahren zeigen die Möglichkeiten.

Gehalt/Sozialleistungen

Diese Dinge kann man immer verbessern ;-)
Aber niemand muss am Hungertuch nagen oder wird ausgebeutet.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umwelt und Klimaschutz soweit es möglich ist, Sozialbewusstsein ist wie oben beschrieben sehr gut. Flexibilität, Verständnis und Unterstützung ist top.

Kollegenzusammenhalt

Gibt keine Streitereien, die mir jetzt bekannt sind oder mein näheres Arbeitsumfeld negativ beeinflussen würden. Natürlich gibt es wie überall mal Meinungsverschiedenheiten, die aber bis jetzt auch immer bereinigt werden konnten.

Umgang mit älteren Kollegen

Hier wird niemand aufgrund seines Alters aus dem Job gedrängt. Im Gegenteil, Wissen und Erfahrung werden geschätzt.

Vorgesetztenverhalten

Fair und offen, keine Vorurteile, auf Gleichberechtigung in jeder Hinsicht wird großer Wert gelegt

Arbeitsbedingungen

Arbeitsplatzausstattung ist gut und Büros in Ordnung

Kommunikation

Ist nie genug, aber die wichtigsten Informationen werden zeitnahe gegeben.

Gleichberechtigung

siehe oben

Interessante Aufgaben

Hängt natürlich vom Bereich ab, aber mit Kundenkontakt ist es immer interessant.

Schlechtes, diskriminierendes, frauenfeindliches, nicht wertschätzendes Unternehmen

1,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei Barracuda Networks AG in Innsbruck gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

leider nichts

Verbesserungsvorschläge

Vorstand austauschen, abkoppeln aus den USA

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre war relativ lange gut. Tatsächlich hat sich alles verändert, als es einen Vorstandswechsel in Österreich gab (vor knapp 2 Jahren) und gleichermaßen eine Machtverlagerung nach UK bzw. in die USA.
Seitdem ist Barracuda in EMEA schlecht vertreten in Richtung USA, die Leute sind frustriert und demotiviert. Es werden keine Entscheidungen getroffen, der Vorstand traut sich nicht zu agieren.

Work-Life-Balance

Barracuda nutzt die Mitarbeiter regelrecht aus. Erst einmal gilt hier in diesem internationales Unternehmen natürlich ein 24/7-Ansatz. Das bedeutet, dass man immer verfügbar sein sollte für Telefonate und Meetings.
Gleichzeitig darf man aber in der Zeiterfassung die Stunden nicht schreiben, denn es dürfen keine Überstunden gemacht geschweige denn abgebaut oder ausbezahlt werden.
Die Frage ist, wie man den Job überhaupt machen kann oder soll, wenn so ein hoher Workload da ist, mit einem hohen Abstimmungsaufwand, schlechter Koordination, Mehrgleisigkeit, fehlenden Entscheidungen - und man aber gleichzeitig keine Stunden aufbauen darf.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Nicht vorhanden

Karriere/Weiterbildung

Keine internen Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Das Unternehmen macht sich überhaupt keine Gedanken um die Entwicklung von Mitarbeitern. Budget gibt es auch keines.

Kollegenzusammenhalt

Die Kollegen die noch da waren oder sind, die halten natürlich zusammen. Allerdings ist durch Corona natürlich auch eine Entfremdung passiert. Die Frage ist natürlich auch, inwiefern man zusammenhalten soll oder kann, wenn Entscheidungen sowieso wo anders getroffen werden und man permanent vor vollendete Tatsachen gestellt wird.

Vorgesetztenverhalten

Seit dem Vorstandswechsel hat sich das Verhalten der Vorgesetzten sehr zum negativen hin verändert. Ein Unternehmen, dass Diskriminierung von Frauen in Führungsfunktionen zulässt, dabei zusieht wie ein ganzes Team ausradiert wird, ist ein schlechter Vorstand.
Sogar kununu-Bewertungen werden "gefakt" (scroll down zur Bewertung "Verständnis und Freiheit für die ganze Familie") - wer soll denn diese Bewertung geschrieben haben, denn zu dem Zeitpunkt war im HR gar niemand mehr da, und schon gar niemand, der positiv über dieses Unternehmen berichten würde.

Arbeitsbedingungen

Das Unternehmen ist ein reines Sales-getriebenes Unternehmen. Dort wird die ganze Kohle hineingesteckt. Für alle anderen Mitarbeiter gibt es null Wertschätzung.

Kommunikation

Die Kommunikation aus den USA ist meist gar nicht vorhanden, und wenn, dann eher sehr schlecht. Leide gilt gleiches für EMEA. Auch hier hält sich der Vorstand zurück und gibt wenige Informationen weiter. Wichtige Themen werden nicht addressiert.

Gleichberechtigung

Diskriminierung wie bereits erwähnt von Müttern, Frauen in Führungspositionen. Und es tut niemand etwas dagegen - weder der Betriebsrat noch der Vorstand. Feiglinge !

Interessante Aufgaben

Grundsätzlich interessante Aufgaben, ja, hab den Job auch gern gemacht. Aber das Unternehmen ist sehr demotivierend.


Image

Gehalt/Sozialleistungen

Teilen

Top Arbeitgeber

4,4
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement bei Barracuda Networks AG in Innsbruck gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Man wird in persönlich schwierigen Zeiten unterstützt und nicht im Stich gelassen!

Arbeitsatmosphäre

Großzügige Offices in Innsbruck und Wien. Innsbruck war etwas in die Jahre gekommen, wird aber gerade renoviert. Ich arbeite aber hauptsächlich im Homeoffice.

Image

Gute Wahrnehmung und auch Marktdurchdringung Ö/DACH, international gibt es bekanntere Security Hersteller.

Work-Life-Balance

Flexibilität bekommt man, wenn man selbst auch dazu bereit ist, nicht immer auf die Uhr zu schauen.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildung ist Verhandlungssache. Interne Aufstiegsmöglichkeiten gibt es, man muss aber schon hartnäckig und zielstrebig sein.

Kollegenzusammenhalt

Kollegen sind verlässlich und halten zusammen.

Vorgesetztenverhalten

Ziele und Strategien werden gut abgesprochen, Probleme können offen angesprochen werden. Man wird aber nicht bemuttert, wenn man etwas will, muss man es schon sagen.

Arbeitsbedingungen

Man bekommt alles was man braucht, manches Equipment könnte etwas öfter erneuert werden.

Kommunikation

Tägliche Interaktion im Team, regelmäßige All-Hands Meetings auf unterschiedlichen Ebenen. Die Organisation ist sehr groß und global verteilt, daher ist das auch nicht immer einfach.

Gleichberechtigung

Hier werden alle gleich behandelt.

Interessante Aufgaben

Sehr abwechslungsreich und viel gestalterischer Spielraum (allerdings ist meine Rolle schon außergewöhnlich).


Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Teilen

Licht und Schatten

2,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT bei Barracuda Networks AG in Innsbruck gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Kantine, Zeiterfassung

Verbesserungsvorschläge

Bessere Führung, bessere Lernbedingungen

Karriere/Weiterbildung

Selbststudium im Grossraumbüro, wo ständig telefoniert wird? Oder im abgeschotteten Kammerl? Nein danke.

Vorgesetztenverhalten

Teamleitung Support - da sitzt wer am Ruder, der glaubt streng sein zu müssen und andere abzuwerten. Habe kein Herz für Narzissten

Gehalt/Sozialleistungen

Nach Einstellung waren im Arbeitsvertrag plötzlich pauschalierte Überstunden enthalten, davon war zuvor nie die Rede.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Kollegenzusammenhalt

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Bezahlung okay, aber schlechte MA-Behandlung

1,9
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Barracuda Networks AG in Wien gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Das Team selbst war spitze. Insgesamt ist die Firma aber international geleitet (aus USA und UK), was intransparente Entscheidungen bringt, man nicht genau weiß, wer im Endeffekt für was zuständig ist, und ob die eigenen Bemühungen überhaupt gesehen werden. MA wurden plötzlich gekündigt, weil „keinen guten Job gemacht“, wohl weil sie nicht in die interne Politik gepasst haben oder für die eigene hidden agenda von Führungskräften nicht förderlich. Inkompetente Personen werden promoted, gute Leute nicht gesehen oder als Konkurrent angesehen, die klein gehalten oder gekündigt werden muss.

Kollegenzusammenhalt

Nur in meinem direkten Team gut, alles darüber hinaus ist man auf sich alleine gestellt

Vorgesetztenverhalten

Direkter Vorgesetzter sehr gut, aber auch hier: Keine Unterstützung, Wohlwollen, vor allem international Katastrophe


Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Katastrophen Umgang mit Kollegen die Kinder Betreuung nachkommen müssen. Mobbing ist ebenfalls ein Thema

2,5
Nicht empfohlen
Ex-Führungskraft / ManagementHat im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei Barracuda Networks AG in Wien gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Mmhh..

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Vettern Wirtschaft, politische intrigen und mobbing

Verbesserungsvorschläge

Führungs Kräfte rigoros rauswerfen

Vorgesetztenverhalten

Der Grund, das unternehmen zu verlassen. Intrigen, Mobbing und Katastrophen Kommunikation am mitarbeiter*innen

Gleichberechtigung

Besser keine Kinder bekommen, nicht um Bildungs Karenz anfragen oder Freistellung durch corona Kinder Betreuung. Privates Leben ist drittrangig!


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Interessante Aufgaben

Teilen

Zentralisierung ruiniert das Unternehmen, Wettbewerbsfähigkeit ist nach der Krise dahin

1,3
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Barracuda Networks AG in Innsbruck gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Betriebsrat schaut nur zu und macht nichts

Karriere/Weiterbildung

gibt keine Trainings, Personalentwicklung

Vorgesetztenverhalten

Vorstand ist zu schwach und wehrt sich nicht gegen die schlechte Führung aus der Firmenzentrale in den USA

Kommunikation

keine und wenn dann schlechte Kommunikation

Gehalt/Sozialleistungen

keine gerechte Anpassungen basierend auf Leistung, jährliche KV-Erhöhungen sind ein Witz


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Nicht empfohlen

1,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Barracuda Networks AG in Innsbruck gearbeitet.

Image

Wird grad reihenweise abgelöst bei den Kunden

Work-Life-Balance

In Ordnung, wenn man Dienst nach Vorschrift macht und sich nicht hinreißen lässt, mehr zu tun, da mehr auch nicht honoriert wird

Karriere/Weiterbildung

wird nicht unterstützt

Gehalt/Sozialleistungen

Am unteren Ende der VErdienstmöglichkeiten in dem Business

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Null

Kollegenzusammenhalt

Jeder für sich

Umgang mit älteren Kollegen

Gibt kaum ältere Kollegen, die verlangen zu viel

Vorgesetztenverhalten

Managment selbst überaltert und Methoden aus der Steinzeit.Incentives 3 Tage vor Monatsende um die Zahlen zu schönigen (Projekte brauchen im Schnitt aber 3 Monate)

Arbeitsbedingungen

Office war ok

Kommunikation

Regeln werden in England gemacht, Mitarbeiter in AT nur vor Tatsachen gestellt

Gleichberechtigung

Keine Frauen im Vertrieb in AT

Interessante Aufgaben

CMS Befüllung ist nicht interessant, sehr hoher admin.Aufwand


Arbeitsatmosphäre

Teilen
MEHR BEWERTUNGEN LESEN