ELEKTRO ATOS e.U. als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

11 Bewertungen von Bewerbern


kununu Score: 3,2
Score-Details

11 Bewerber haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,2 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

Ambitioniertes Unternehmen mit intererssanten Projekten/Referenzen


4,4
Absage
Bewerber/inHat sich 2017 als Projektmanager beworben und eine Absage erhalten.

Verbesserungsvorschläge

Sehr interessantes Unternehmen mit Fokus auf Digitale Transformation, IoT, HANA, etc.; Projektmanagement für eines dieser Technologiepakete

Bewerbungsfragen

  • Stärken / Schwächen
  • Was machen sie um an ihren Stärken zu arbeiten
  • Gründe für den Wechsel
  • Wie kann ich mir ihr Zuhause vorstellen

Zufriedenstellende Reaktion

Schnelle Antwort

Erwartbarkeit des Prozesses

Professionalität des Gesprächs

Vollständigkeit der Infos

Angenehme Atmosphäre

Wertschätzende Behandlung

Zufriedenstellende Antworten

Erklärung der weiteren Schritte

Zeitgerechte Zu- oder Absage


Reines Chaos


2,7
Bewerber/inHat sich 2017 als SAP Consultant beworben und sich schließlich selbst anders entschieden.

Verbesserungsvorschläge

Ein erster Anruf aus Spanien nach Abschicken der Bewerbung erfolgte innerhalb weniger Stunden. Die Terminorganisation für ein Gespräch in der Niederlassung vor Ort war chaotisch. Terminvorschläge von Atos wurden nicht eingehalten und verschoben.
Eine Terminbestätigung zu einem fixierten Termin habe ich nie erhalten, obwohl seitens der Atos HR Abteilung versprochen. Als ich den Termin dann absagen wollte, weil ich bereits ein anderes Angebot zugesagt hatte, wusste niemand von einem Bewerbungstermin.
Warum aus Spanien die Termine für Österreich geplant werden bleibt mir schleierhaft.


Zufriedenstellende Reaktion

Schnelle Antwort

Erwartbarkeit des Prozesses

Professionalität des Gesprächs

Vollständigkeit der Infos

Angenehme Atmosphäre

Wertschätzende Behandlung

Zufriedenstellende Antworten

Erklärung der weiteren Schritte

Zeitgerechte Zu- oder Absage


Chaotisches Telefoninterview


2,2
Absage
Bewerber/inHat sich 2016 als Werkstudent beworben und eine Absage erhalten.

Verbesserungsvorschläge

Die erste Kontaktaufnahme durch eine Recruiterin erfolgte recht schnell und auch ein Termin für ein Telefoninterview wurde unkompliziert via Mail ausgemacht. Doch danach wurde es recht chaotisch, zuerst vergas die Recruiterin auf unser Gespräch und wirkte dann recht verwirrt nachdem ich mich bei ihr meldete. Das ganze Gespräch verlief sehr chaotisch, man merkte dass sie einfach einzelne Punkte auf einer Liste abfragte und sich meinen Lebenslauf kaum angesehen hatte. Ich bekam danach die Info, dass sich jemand aus der Personalabteilung in Wien bei mir melden würden (die Recruiterin war extern aus dem Ausland) und weitere Informationen erhalten werde. Nach mehr als einem Monat Wartezeit und einigen Rückfragen meinerseits bekam ich irgendwann eine Mail mit "die Stelle hat sich erledigt." - alles in allem nicht sehr professionell.


Professionalität des Gesprächs

Vollständigkeit der Infos

Angenehme Atmosphäre

Wertschätzende Behandlung

Erklärung der weiteren Schritte


Professioneller Bewerbungsablauf


4,7
Zusage
Bewerber/inHat sich 2015 als SAP HCM Berater beworben und eine Zusage erhalten.

Verbesserungsvorschläge

Ich habe mich für die Stelle als Consultant Business Intelligence beworben und habe an 2 Gesprächen teilgenommen. Es hat leider nicht geklappt aber HR hat meine Bewerbungsunterlagen in Evidenz gehalten und mich zu einem Vorstellungsgespräch für die Stelle als SAP HCM Position (mit den abteilungsverantwortlichen Mitarbeitern) eingeladen.
Sehr angenehme Gespräche. HR verantwortliche Person ist immer anwesend gewesen. Fast keine Wartezeit vor den Vorstellungsgespräche.

Bewerbungsfragen

  • Gründe für Wechsel zwischen Firmen und für Umzug nach Wien wurden gefragt.
  • Können Sie sich eine anspruchsvolle technische "on the Job" Einschulung vorstellen? (wegen meinen betriebswirtschaftlichen Ausbildungs- und Arbeitserfahrung)
  • Welche sind die Fähigkeiten / Eigenschaften, die aus Ihrer Sicht ein Berater haben sollte?
  • Wie würden Sie SAP jemanden verkaufen?

Zufriedenstellende Reaktion

Schnelle Antwort

Erwartbarkeit des Prozesses

Professionalität des Gesprächs

Vollständigkeit der Infos

Angenehme Atmosphäre

Wertschätzende Behandlung

Zufriedenstellende Antworten

Erklärung der weiteren Schritte

Zeitgerechte Zu- oder Absage


Chaos pur


1,6
Absage
Bewerber/inHat sich 2014 bei diesem Unternehmen beworben und eine Absage erhalten.

Verbesserungsvorschläge

Einladung vom Vorstellungsgespräch erfolgte ca. 2 Wochen nach dem Absenden der Bewerbung.

Der Termin wurde zuerst auf den übernächsten Tag (früher Nachmittag) gelegt. Zirka 30 min später wurde der Termin per Mail auf einen früheren Zeitpunkt verlegt.

Zum Gespräch selbst kam einer der beiden Gesprächspartner ca. 10 min zu spät, Atmosphäre eher angespannt. WÄHREND des Gesprächs wurde dann klar, dass die ausgeschriebene Position mit der gewünschten Position kaum etwas zu tun hatte. Fragen wurden mMn sehr schlecht beantwortet.

Am Ende des Gesprächs wurde mir mitgeteilt, dass eine Rückmeldung innerhalb der nächsten beiden Wochen erfolgen wird.

Aufgrund des schlechten Gefühls während des Gesprächs habe ich zwar mit einer Absage gerechnet, aber dass diese nach 6 Wochen durch ein aus Vorlagen schlecht zusammenkopiertes, unfreundliches Mail erfolgt, bei dem mehr als einmal nicht nur einzelne Wörter, sondern sogar ganze Satzteile fehlen, ist grundsätzlich eine Frechheit.

Bewerbungsfragen

  • "Erzählen Sie etwas über sich."
  • "3 Stärken"
  • Gründe für Studienwahl
  • Gründe für Auswahl der Spezialisierungen
  • Beschreibung der Tätigkeiten bei früheren Arbeitsstellen
  • Gehaltsvorstellungen
  • Bewerbungen bei anderen Unternehmen

Zufriedenstellende Reaktion

Schnelle Antwort

Erwartbarkeit des Prozesses

Professionalität des Gesprächs

Vollständigkeit der Infos

Angenehme Atmosphäre

Wertschätzende Behandlung

Zufriedenstellende Antworten

Erklärung der weiteren Schritte

Zeitgerechte Zu- oder Absage


Keine Organisation, chaotisch, null Kommunikation!


2,5
Absage
Bewerber/inHat sich 2014 als Communications Manager beworben und eine Absage erhalten.

Verbesserungsvorschläge

Ich kann mich eigentlich nur dem Kommentar meiner/meines Vorredners anschließen. Nach 3 Wochen wurde ich zu einem 1. Gespräch eingeladen, 10 Minuten später wurde der Termin zum 1. Mal verschoben. Dasselbe erfolgte beim 2. Gesprächstermin. In Summe wurden meine Termine 3x verschoben. Gut, nach Koordination des 1. Termins verstrich eine gute Woche, dann bekam ich vom Personalisten ein Mail, dass ich eine Präsentation zum Thema "Employer Branding" für die Firma ATOS erstellen sollte. Zeit war - da ja so oft verschoben- genügend- dennoch steckten zig Stunden in meiner Präsentation, welche vor Ort dann recht rasch "abgefertigt" aber gelobt wurde. Zum 1. Gespräch: Inhaltlich Vorgesetzte erschien 15 Min zu spät, weswegen dann ordentlich aufs Gas gedrückt wurde, sodass sehr viele meiner guten Ideen des Konzeptes auf der Strecke blieben. Es folgte ein unangekündigter "Test", der daraus bestand Texte zu redigieren, teil englisch, teils deutsch.
Mich wundert es persönlich gar nicht, dass sich ATOS von allen Kandidaten bereits in der 1. Runde ein Employer Branding Konzept erstellen ließ, denn DAS hat diese Firma bitter nötig!!!! (Anmerkung: so kann man sich auch gratis gute Ideen holen, andere investieren hierzu viel Geld in Agenturen- aber man muss ja mitspielen als Bewerber!) Nachdem Personal und Komm nun eigentlich Employer Branding Profi sein müsste nach all den Ideen der "Armen Bewerber" könnte man meinen das Ganze nimmt einen guten Ausgang. Nix da! Runde 2 war ein netter Kaffee-Klatsch in der Kantine, tags darauf folgte seitens HR (welcher nicht mal dabei war beim 2. Termin) eine 0-8-15 Standard Absage ala "Sehr geehrte Frau xy, wir haben Ihr Profil genau mit den anderen verglichen und müssen Ihnen leider... etc etc.." (das Übliche Allgemeine Nichts-Sagende-Blabla". Auf Rückfrage des wahren Grundes (wenn man unter den letzten 3 ist!!!!) kam selbiges allgemeine Gerede wieder daher. Also null Auskunft zu Gründen. Zitat: Bewerber werden immer untereinander verglichen und es habe nichts mit meiner Person an sich zu tun. - So viel zum Thema Employer Branding!!!! Offenbar keine Lernbereitschaft Richtung offener Dialog. Einzig und allein die Chefin schrieb mir persönlich ein nettes Mail. Seitens HR darf man sich in dieser Firma nichts erwarten! Man wird auch nicht zurückgerufen (auch nicht wenn man auf die Mobilbox spricht!)... Umgang mit Bewerbern passt nicht in ein "modernes" IT Unternehmen wie ATOS es sein will (auch wenn Sie ihre Siemens Tradition nicht leugnen können!).
Enttäuschend, wenn man bedenkt wie zeitintensiv ein solcher Prozess ist (Präsentation schreiben, welche die Firma wunderbar weiterverwenden kann). Außerdem kommt mir vor, man verwehrt sich gegen alles was "neu" ist und findet auf alles einen Grund warum es nicht geht. (ist es so schwer nach 2 Runden jemanden persönlich zu verständigen und 2 min zu telefonieren anstatt copy/paste mails an alle zu schicken, ohne Unterschied wie weit der Kandidat gekommen ist. - Zielgruppenansprache!

Großes Verbesserungspotenzial im Personal!

Menschlich waren Sie aber alle nett!!!!!!


Zufriedenstellende Reaktion

Schnelle Antwort

Erwartbarkeit des Prozesses

Professionalität des Gesprächs

Vollständigkeit der Infos

Angenehme Atmosphäre

Wertschätzende Behandlung

Zufriedenstellende Antworten

Erklärung der weiteren Schritte

Zeitgerechte Zu- oder Absage


Zum Gespräch eingeladen und wieder ausgeladen


2,0
Absage
Bewerber/inHat sich 2014 als Communication Manager beworben und eine Absage erhalten.

Verbesserungsvorschläge

Atos ist das erste Unternehmen, das mich zu einem Vorstellungstermin einlud und ungefähr zwei Stunden später wieder ausgeladen hat. Als Begründung wurde mir genannt, dass es ein Irrtum war und die Strategie geändert wurde. Anstatt eines Gesprächstermins bekam ich einen Zeitpunkt für ein Telefoninterview genannt. Fehler können passieren, nur weiß ich aus sicherer Quelle, dass andere Gesprächstermine nicht abgesagt wurden und das Telefoninterview nur alibimäßig mit mir geführt wurde. Sehr schade, denn ich hatte einen sehr positiven Eindruck vom Unternehmen und mein CV hätte auch sehr gut zum Jobprofil gepasst. Aber mit solcher Vorgehensweise kann leider nur ein negativer Beigeschmack haften bleiben.
Abgesehen davon wurden in weiterer Folge Antwortfristen nicht eingehalten.


Zufriedenstellende Reaktion

Schnelle Antwort

Zeitgerechte Zu- oder Absage


Super nettes und menschliches Gespräch


4,7
Bewerber/inHat sich 2014 als Kommunikation/ Marketing beworben.

Verbesserungsvorschläge

.. eines der wirklich angenehmen Gespräche, fordernd aber menschlich schwer okay bei wertschätzender Behandlung

Bewerbungsfragen

  • Lebenslauf sehr genau durchgenommen, Gründe des Wechsels etc.
  • Werdegang, Wahl des Studiums und der Zusatzquali

Zufriedenstellende Reaktion

Schnelle Antwort

Erwartbarkeit des Prozesses

Professionalität des Gesprächs

Vollständigkeit der Infos

Angenehme Atmosphäre

Wertschätzende Behandlung

Zufriedenstellende Antworten

Erklärung der weiteren Schritte

Zeitgerechte Zu- oder Absage


Rascher und zügiger Bewerbungsprozess


4,3
Zusage
Bewerber/inHat sich 2015 als HR-Business Partner beworben und eine Zusage erhalten.

Zufriedenstellende Reaktion

Schnelle Antwort

Erwartbarkeit des Prozesses

Professionalität des Gesprächs

Vollständigkeit der Infos

Angenehme Atmosphäre

Wertschätzende Behandlung

Zufriedenstellende Antworten

Erklärung der weiteren Schritte

Zeitgerechte Zu- oder Absage


Angenehme Bewerbungsgespräche


4,2
Zusage
Bewerber/inHat sich 2014 als Werkstudent beworben und eine Zusage erhalten.

Zufriedenstellende Reaktion

Schnelle Antwort

Erwartbarkeit des Prozesses

Professionalität des Gesprächs

Vollständigkeit der Infos

Angenehme Atmosphäre

Wertschätzende Behandlung

Zufriedenstellende Antworten

Erklärung der weiteren Schritte

Zeitgerechte Zu- oder Absage


Mehr Bewertungen lesen