Erste Bank als Arbeitgeber

  • Wien, Österreich
  • BrancheBanken
Erste Bank

Bankkauffrau mit 19

4,2
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r bei erste bank in Wien absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

dass wir Lehrlinge sehr gut unterstützt werden!

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

dass man als Lehrling keine Gleitzeit machen darf.

Verbesserungsvorschläge

Es wäre schön wenn man sich die Arbeitszeit selber besser einteilen könnte. Dann würde man an Tagen wo viel los ist länger in der Arbeit bleiben und an anderen Tagen, wo weniger los ist, früher nach Hause gehen können.

Die Ausbilder

Meine Ausbilder gehen sehr respektvoll mit mir um und behandeln mich als einen vollwertigen Mitarbeiter

Spaßfaktor

Ich gehe sehr gerne in die Arbeit, aber natürlich steht der Spaßfaktor nicht im Vordergrund.

Aufgaben/Tätigkeiten

Ich habe relativ viel Freizeit, da ich während der Arbeit lernen darf und dies somit nicht mehr zu Hause machen muss. Technisch sind wir gut ausgestattet.

Variation

Ich habe schon viele neue Aufgaben gelernt, und durfte auch schon in andere Abteilungen reinschnuppern.

Respekt

Jeder Kollege geht sehr respektvoll mit mir um, obwohl ich die jüngste in der ganzen Abteilung bin. Freundlich sind sowieso immer alle!

Karrierechancen

Ich denke, wenn man sich anstrengt, hat man gute Chancen auf zu steigen.

Arbeitsatmosphäre

Es gibt viele Lehrlinge in unserem Betrieb. Ich denke alle von uns werden Ernst genommen. Mit meinem Team machen wir manchmal Ausflüge.

Ausbildungsvergütung

Es wird immer pünktlich ausbezahlt und ich finde den Gehalt sehr fair für das erste Lehrjahr. Es gibt quartalsweise Urlaubs- bzw. Weihnachtsgeld und zusätzlich noch einen Gutschein zu Weihnachten.

Arbeitszeiten

Leider kann man sich die Arbeitszeiten nicht wirklich frei gestalten. Bei mir ist es so, dass ich immer um 8Uhr komme und meistens um 16Uhr gehe. Bei Lehrlingen dürfen keine Überstunden anfallen und wenn würden diese rasch ausgeglichen werden.