Erste Bank als Arbeitgeber

  • Wien, Österreich
  • BrancheBanken
Erste Bank

Ich würde jeder Person abraten, hier zu arbeiten.

2,1
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT bei s IT Solutions Austria in Wien gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Rahmenbedingungen sind prinzipiell gut (Vertrauensarbeitszeit, Home Office, etc.). Da die Vorgesetzten wenig Rückmeldung geben, nur egozentrische weiße Männer in Führungspositionen gelangen und Frauen tendenziell benachteiligt und diskriminiert werden, sind die Bemühungen in dieser Hinsicht leider hinfällig. Mobbing wird bestenfalls ignoriert.

Kommunikation

Die Kommunikation funktioniert überhaupt nicht: Im Prinzip tut jede/r Mitarbeiter/in so, als wüsste sie oder er bescheid aber bei näherem Hinterfragen fällt auf, dass absolut keine Informationen vorhanden sind. Auch sonst ist es unmöglich, an notwendige Informationen zu gelangen.

Kollegenzusammenhalt

Mittelmäßig, über das gesamte Unternehmen gesehen allerdings sehr schlecht (abgesehen von Marketing oder PR-Events).

Work-Life-Balance

Work-Life-Balance ist gut, allerdings besteht die Gefahr eines Boreouts.

Vorgesetztenverhalten

Genauso wie niemand in der Firma sagen kann, was gute und was schlechte Arbeit ist, können es auch die Führungskräfte nicht. Da tendenziell nur Menschen gleichen Typs (weiß, männlich) befördert werden herrscht ein unangenehmes Klima vor.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben sind generell uninteressant, es wird mit Methoden aus der Steinzeit gearbeitet und nicht sinnvoll in Mitarbeiter/innen investiert. Die Belastung durch Arbeit ist gering, was viele dazu verleitet andere interne Grabenkämpfe zu führen (bis hin zu Mobbing).

Gleichberechtigung

Ich habe bisher in keinem Unternehmen so viel Frauenfeindlichkeit erlebt wie hier (auch wenn diese oft verdeckt stattgefunden hat).

Umgang mit älteren Kollegen

Dieses Unternehmen besteht gefühlt zu 2/3 aus älteren Kolleg/innen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Am Papier wird viel für Gesellschaft und Umfeld getan (betrifft auch hier eher PR und Marketing).

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt war ein Witz und es wird von HR verlangt, sich selbst vor dem Eintritt über eine angemessene Entlohnung zu informieren (sonst wird einfach das Minimum herangezogen). Sozialleistungen sind zwar gut aber helfen bei diesem geringen Gehalt auch nicht weiter.

Image

Die Arbeit bei einer Bank macht sich gut im CV.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildungen sind vorhanden, auch wenn diese nicht für die eigene Tätigkeit sinnvoll sind. Karriere ist nur über das Geschlecht, viel Vitamin B und Kaffeetrinken (mit Kolleg/innen die eine wichtige Position haben) möglich.


Arbeitsbedingungen

Arbeitgeber-Kommentar

HR-Team

Liebe ehemalige Kollegin, lieber ehemaliger Kollege,

vielen Dank dass Sie sich die Zeit dafür genommen haben, Ihre Bewertung auf kununu abzugeben. Ihr Beitrag hilft uns, uns als Arbeitgeberin weiterzuentwickeln.

Wir sehen Diversität und Gleichberechtigung als einen wichtigen Bestandteil unserer Unternehmenskultur, welcher auch bei der Auswahl und Förderung von Talenten berücksichtigt wird. Die Vielfältigkeit und Unterschiedlichkeit unserer MitarbeiterInnen spielen eine wesentliche Rolle dabei, die Bedürfnisse unserer unterschiedlichen KundInnen zu erfüllen.

Deshalb sind unsere Führungskräfte dazu angehalten, regelmäßig Gespräche mit MitarbeiterInnen zu führen, um sich über ihre Entwicklungswünsche auszutauschen.

Wir laden Sie ein, Ihre Anliegen mit uns zu besprechen. Selma Gwozdz (selma.gwozdz@erstebank.at) aus unserem Employer Branding ist gerne für Sie da.

Liebe Grüße,
Ihr Erste Bank Team