Jungbunzlauer Austria AG als Arbeitgeber

  • Pernhofen, Österreich
  • BrancheChemie
Kein Firmenlogo hinterlegt

25 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,4Weiterempfehlung: 56%
Score-Details

25 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,4 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

14 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Jungbunzlauer Austria AG über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

Portier

4,7
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Jungbunzlauer Austria AG in Laa an der Thaya gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Geht auf viele Probleme sofort ein

Verbesserungsvorschläge

Das wissen der Älteren Mitarbeiter nützt

Arbeitsatmosphäre

Schaut auf seine Arbeiter


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Empfehlenswert, der Zustand ist gut vom 85ha (größer als Laa/Thaya) +500 Mann größten Jungbunzlauer Werk

4,7
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei Jungbunzlauer Austria AG in Laa an der Thaya gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sozialleistungen sind in Ordnung, ob Kantinenessen oder Jahresprämie. Sicherheit wird hier am Werksgelände groß geschrieben, auch wenn Unfälle im einstelligen Bereich jährlich passieren.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Also über den Druck von oben jammern alle (ich auch) aber es ist halt ein Weltkonzern hier im Weinviertel der uns allen viel finanzielle Sicherheit gibt (sehn die meisten so)

Verbesserungsvorschläge

Es ist genug Platz Mitarbeiter einzustellen um die Teams zu entlasten. Die Personalabteilung stellt zu langsam ein (angeblich wegen qualifizierter Suche) auch wenn es eine grosse Auswahl gibt, die in einem Konzern arbeiten will.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Ist der Ruf erst ruiniert,...

1,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei Jungbunzlauer Austria AG in Pernhofen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Mittlerweile nur noch die kurze Anfahrtszeit in die Arbeit

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Alles oben beschriebene.

Verbesserungsvorschläge

Generelle Umstrukturierung der Führungsebenen. Personalentscheidungen sollten vom Abteilungsleiter getroffen werden, nicht von der Werksleitung.

Arbeitsatmosphäre

Arbeit, Arbeit, Arbeit! Die Arbeit wird immer mehr, der Druck immer größer. Der Personalstand wächst aber nicht in dem Ausmass in dem die Arbeit wächst und auch nicht an den Positionen wo die Arbeit eigentlich anfällt.

Image

Einen guten Ruf muss man sich über Jahre erarbeiten, zerstört ist er jedoch in Sekunden. 145 Jahre hat Jungbunzlauer als Arbeitgeber in der Region einen sehr guten Ruf. Guter Gehalt, sicherer Arbeitsplatz, usw..
Seit einigen Jahren ist das nicht mehr so. Die Firmenleitung hat durch viele fragwürdige Entscheidungen, hauptsächlich im Personalbereich (Kündigungen), das Image der Firma zerstört und den guten Ruf pulverisiert.

Work-Life-Balance

Das Motto der Konzernleitung dürfte sein: "Freizeit? Was ist das? Wer braucht das?

Karriere/Weiterbildung

Wenn man neu ins Unternehmen kommt, kann man mit der entsprechenden Ausbildung schon was erreichen. Wichtig ist hier jedoch nur die Ausbildung, nicht aber die fachliche Kompetenz.
Wenn man schon länger im Unternehmen ist und man gehofft hat die Karriereleiter mit Fleiß und Ehrgeiz zu erklimmen wird man hier bitter enttäuscht.

Gehalt/Sozialleistungen

Für die Region guter Gehalt. Jedoch nicht im Bereich der chemischen Industrie da der Betrieb als Lebensmittel produzierend eingestuft ist.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Sozialbewusstsein ist nicht vorhanden.
Zum Umweltschutz wird das notwendigste getan.

Kollegenzusammenhalt

Bis auf wenige ausnahmen eigentlich recht gut.

Vorgesetztenverhalten

Je nach Abteilung unterschiedlich. Aber größtenteils schlecht.
Der Fisch fängt am Kopf zum stinken an! So wie es von oben Vorgelebt wird, wird es nah unten Weitergegeben.

Arbeitsbedingungen

Heiß, stressig. Der gewöhnliche Arbeiter ist nichts wert. Es wird immer vergessen, dass das Anlagenpersonal eigentlich die Gewinne erwirtschaftet.

Kommunikation

Die Kommunikation auf den unteren Ebenen ist sehr gut.
Anscheinend können die Führungsebenen nicht miteinander kommunizieren und das wirkt sich natürlich auch auf die "niederen" Ebenen aus (z.B.: widersprüchliche Arbeitsanweisungen).

Gleichberechtigung

Gleichberechtigt sind bei Jungbunzlauer fast alle. Alle werden von den Vorgesetzten gleich schlecht behandelt. Egal ob Mann oder Frau, Inländer oder Ausländer,...

Interessante Aufgaben

Die Arbeit kann kann sehr interessant sein. Kommt natürlich auf die Position an.


Umgang mit älteren Kollegen

Nicht mehr Empfehlenswert, die Zustände sind gravierend schlechter geworden

2,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Produktion bei Jungbunzlauer Austria AG in Laa an der Thaya gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gut ist das es ein großer Arbeitgeber ist...

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Allgemeines Verhalten gegenüber den Mitarbeitern ist miserabel. Die Leitung und alle vorgesetzten sollten sich im klaren sein wer für sie das Geld verdient, keiner mit Anzug steht bis zu den Knien im Dreck und sieht zu das es läuft. Anerkennung sollte deutlich nach oben gehen

Verbesserungsvorschläge

Die Führung des Werks komplett Umstrukturieren und zuhören, Arbeiter schätzen und nicht als "Nummer" sehen. Man kann ja fast glauben dir merken nicht was sich da tut, zahlreiche Kündigungen und laufende Personalwechsel sollten eigentlich ein deutliches Zeichen sein

Arbeitsatmosphäre

Um weiterzukommen ist Fachwissen kein Muss sondern nur den richtigen "zum Gesicht stehen" und immer ja sagen

Image

Auf dem absteigenden Ast. Ob das die Damen und Herren der oberen im Werk schon mitbekommen haben bezweifelt man, sonst würden sie entgegenwirken

Work-Life-Balance

Am liebsten wäre es man ist 24h abrufbereit

Karriere/Weiterbildung

Ist mir nicht bekannt sich irgendwie weiterbilden zu können

Kollegenzusammenhalt

Je nach Abteilung

Vorgesetztenverhalten

Gibt viele die denken sie sind allwissend und verhalten sich gegenüber anderen nicht so wie es ein vorgesetzter tun sollte

Kommunikation

Geredet wird viel, getan wenig.

Gehalt/Sozialleistungen

Für die Umgebung OK jedoch für die immer schlimmeren zustände zu wenig. Möglichkeit auf Lohn/Gehaltserhöhung gleich Null


Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Praktikum 2016/17

2,9
Nicht empfohlen
Ex-Praktikant/inHat im Bereich Administration / Verwaltung bei Jungbunzlauer Austria AG in Laa an der Thaya gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Kantine, Parkmöglichkeiten und Gehalt

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Unübersichtliche Pläne (Strom,SPS), Unkollegiales Umfeld


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Dominiert durch einen Vorstand

2,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei Jungbunzlauer Austria AG in Laa an der Thaya gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Autoritäre Führung

Verbesserungsvorschläge

Selbstbild, Fremdbild schärfen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Werk sehr laut in der Umgebung

Arbeitsbedingungen

Anlage sehr laut


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Die guten Zeiten sind schon längst Geschichte!!!

2,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Jungbunzlauer Austria AG in Laa an der Thaya gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Fixen Arbeitsplatz Sozialleistungen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Umgang mit Mitarbeiter und zu viele verbote

Verbesserungsvorschläge

Gehälter dem Firmenwachstum anpassen. Personalentscheidungen früher bzw rechtzeitig treffen. Arbeiter in manchen Bereichen entlasten

Arbeitsatmosphäre

Extrem stressig und heiß

Image

Image kann man sich Kaufen mehr sag ich dazu nicht

Work-Life-Balance

Es gibt nur die Firma. Familie und leben sind hier nebensächlich

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt nur mehr durchschnittlich. Sozialleistungen sind ok

Kollegenzusammenhalt

Das ist denk ich das einzige was halbwegs funktioniert aber seitens der Firma nicht wirklich erwünscht

Umgang mit älteren Kollegen

Dazu kann ich nichts sagen

Vorgesetztenverhalten

Es wird einfach nur mehr schlechter. Führungskräfte verdoppeln bis verdreifachen sich und beim Arbeiter wird nur mehr gespart

Arbeitsbedingungen

Stress Stress Stress

Kommunikation

Wenn ich mit meinem Hund kommuniziere hat es mehr Sinn...

Gleichberechtigung

Wir werden alle gleich schlecht behandelt


Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Interessante Aufgaben

Dynamisch und effizient mit viel Sachverstand, familiäres Arbeiten

4,1
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Jungbunzlauer Austria AG in Pernhofen gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Allgemein sehr gut. Ein Unternehmen mit geringem Turnover und Kollegen oft 10-30 Jahre dabei. Wenn viele Kollegen solange dabei sind, können sich, als Schattenseite dieses positiven Aspektes, natürlich negative Gewohnheiten oder emotionale Altlasten anhäufen.

Image

Das Image könnte lokal, landesweit und international noch mehr gepflegt werden.

Work-Life-Balance

Nur 38.5h Regelarbeitszeit, auch bei Pauschalvertrag relativ wenig Überstunden, Urlaub wird praktisch immer gewährt.

Karriere/Weiterbildung

Die Größe ist begrenzt, Hierarchie flach und Positionen werden langfristig besetzt. D.h. auch es werden nicht ständig hohe Karriereposten nachbesetzt. Aber seitlich, in andere Abteilungen, besteht bei Interesse ständig eine Wechselmöglichkeit. Weiterbildungen nach Arbeits-Bedarf.

Gehalt/Sozialleistungen

Allgemein zumindest angemessenes Gehalt bei hoher Arbeitsplatzsicherheit, z.T. überdurchschnittliche Gehälter. Übliche Sozialleistungen, gutes Betriebsrestaurant mit finanziellem Zuschuss.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

(Über)Erfüllung aller Lebensmittel-Produktionsstandards, eigenes Klärwerk, Umstellung und stetige Verbesserung der Prozessmethoden nach Umweltaspekten. Eigene Stiftung der Unternehmens-Inhaberfamilie für Soziales.

Kollegenzusammenhalt

Es ist immer Zeit, einem Kollegen zuzuhören oder zu helfen. Allgemeines Bemühen, an einem Strang zu ziehen.

Umgang mit älteren Kollegen

Gerade wer längjährig hier geschafft hat, wird respektiert.

Vorgesetztenverhalten

Es wird viel gefördert und gefordert. Nicht immer einfach, aber stets auf sinnvolle Ziele ausgerichtet.

Arbeitsbedingungen

Recht gut. Aber es muss auch immer Kosten-effizient gearbeitet werden, d.h. funktionale Systeme werden nicht jedes Jahr erneuert.

Kommunikation

Sehr effizient, offen und direkt. Nur dort wo Strukturen den geänderten Tatsachen oder Anforderungen noch nachwachsen müssen, kann es Lücken geben (z.B. zwischen den verschiedenen internationalen Standorten).

Gleichberechtigung

Schwer zu sagen. Einstiegsgehälter sind gleich. Hoher Männeranteil, es gibt aber auch weibliche Mitarbeiter und Abteilungsleiter.

Interessante Aufgaben

Praktisch und am Markterfolg orientiert. Die Produktpalette ist überschaubar, aber dadurch auch mehr Fokus möglich. Die Allermeisten haben die Möglichkeit, vielfältige und verantwortungsvolle Aufgaben zu übernehmen.

Arbeitsverhältnisse wie vor 70 Jahren. Wir teilweise „besser“ und meistens schon wieder schlechter.

1,5
Nicht empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei Jungbunzlauer Austria AG in Pernhofen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Wirtschaftlich gut aufgestelltes Unternehmen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Arbeitsbedingungen und Bezahlung.

Verbesserungsvorschläge

Mehr arbeitende Kollegen einstellen, damit die Arbeit aufgeteilt werden kann.

Arbeitsatmosphäre

Bis auf wenige Ausnahmen (es gibt Gott sei Dank immer auch die positiven Ausnahmen!) fast nur Kriecher und Blender die nach oben buckeln und nach unten treten.

Work-Life-Balance

Man muss fast jedes Wochenende in der Firma arbeiten und bekommt als Ausgleich einen halben Tag Zeitausgleich pro Tag. Und das ist die schon in der Überschrift erwähnte „Verbesserung“!
Nochmals deutlich: Einen Tag Arbeiten ergibt einen halben Tag Zeitausgleich.
Und natürlich keine Bezahlung - alles pauschaliert.

Gehalt/Sozialleistungen

Wenn man die unbezahlten Überstunden einrechnet ist das Gehalt schlecht.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Präsentation nach aussen ist alles. Man darf nur nicht genauer hinsehen...

Kollegenzusammenhalt

Ellbogen ist das wichtigste Arbeitsinstrument.

Vorgesetztenverhalten

Bis auf wenige Ausnahmen gelten die Managmentmethoden wie vor 70 Jahren.

Arbeitsbedingungen

Die Arbeitsbedingungen sind ein Witz.


Image

Karriere/Weiterbildung

Umgang mit älteren Kollegen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Es wird immer schlechter

1,6
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Jungbunzlauer Austria AG in Pernhofen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das Unternehmen ist wirtschaftlich gut aufgestellt.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Als "gewöhnlicher" Arbeitnehmer/Angestellter ist man bei Jungbunzlauer nichts wert. Der Betrieb rühmt sich immer mit den Sozialleistungen aber diese Zeiten sind vorbei. Das was man bei Jungbunzlauer an Sozialem bekommt, bekommt man auch in den meisten anderen Firmen. Seit einer Umstrukturierung im Personalmanagement ist es mit dem gesamte Arbeitsklima steil bergab gegangen.

Seit kurzem ist das Internet gesperrt und es gilt ein allgemeines Handy-Verbot, natürlich ist das Führungspersonal davon ausgenommen.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Mehr Bewertungen lesen