Welches Unternehmen suchst du?
ÖSB Gruppe Logo

ÖSB 
Gruppe
Bewertungen

290 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 2,9Weiterempfehlung: 45%
Score-Details

290 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,9 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

101 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 125 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Innovativer Projekt-Umsetzer

4,8
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei itworks Personalservice & Beratung gemeinnützige GmbH in Wien gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Schafft mit seinen Projekten einen relevanten Mehrwert für die Gesellschaft und unterstützt dabei Menschen, die ihre Situation am Arbeitsmarkt verbessern wollen.

Dafür lohnt es sich, sich reinzuhängen!


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Nicht schlecht aber Luft noch Oben

2,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei itworks Personalservice & Beratung gemeinnützige GmbH in Wien gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Flexiblen Arbeitszeiten

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Führungskräfte

Verbesserungsvorschläge

Führungskräfte mehr Schulungen anbieten

Arbeitsatmosphäre

Gut

Image

naja

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Zuviel Papier verbrauch

Karriere/Weiterbildung

Keine

Kollegenzusammenhalt

Gut

Umgang mit älteren Kollegen

ok

Vorgesetztenverhalten

Kein Respekt ( Schulung Notwendig )

Arbeitsbedingungen

Luft nach Oben

Kommunikation

Meist zu spät

Gehalt/Sozialleistungen

ok

Gleichberechtigung

ok


Work-Life-Balance

Teilen

Titanic

2,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei itworks Personalservice & Beratung gemeinnützige GmbH in Wien gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Thema

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Projektleitung

Verbesserungsvorschläge

Projektleitung wechseln


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Zum vergessen...

1,3
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei itworks Personalservice & Beratung gemeinnützige GmbH in Wien gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Vorgesetzte nicht greifbar. Kein Lob. Keine Struktur. Der Mensch zählt nicht.

Verbesserungsvorschläge

Das würde lange dauern

Karriere/Weiterbildung

Nur wenn du brav und artig bist...

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Keine Mülltrennung... alles egal... Hauptsache billig

Vorgesetztenverhalten

Null Punkte


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Gehalt/Sozialleistungen

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Am Anfang hart, dann Traumjob.

4,9
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei updatetraining GmbH in Wien gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Super professionelle Fach-Assistenz, super netter Umgang. Der Job macht Sinn und bringt irrsinnig viel Spass.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Harter Anfang. Keine Einarbeitung, man bekommt einen fetten Ordner - "das Glossar" - in dem die ganzen Abläufe drin stehen.
Nach drei Monaten hat man die Abläufe intus und den besten Job der Welt - bis auf die BABE KV Bezahlung.
Die BABE-Kollektivvertrag Lohnerhöhung von 3,8% bei stark anziehenden Lebenshaltungskosten und einer Inflation von über 7% ist auch nicht so nett. Wenn dann noch die Kosten für Miete, Strom und Heizung um 28% anziehen, empfindet man die 3,8% wie einen Schlag ins Gesicht - vor allem wenn man selbst satt Leistung gebracht hat - da man ja effektiv weniger verdient, statt eine echte Lohnerhöhung zu bekommen.
Das gilt aber für den ganzen Bereich der AMS finanzierten Weiterbildung, in dem BABE KV üblich ist.
Im Endeffekt aber ein politisches Problem, da die Inflation und Teuerung ja die gesamte Wirtschaft trifft, und viele KollegInnen in anderen Bereichen auch betroffen sind.

Verbesserungsvorschläge

Meine A1-TeilnehmerInnen waren alle nach ihrer Prüfung gerade quitsch-glücklich - alle sprechen viel und gerne Deutsch - und wir haben ein Klassenfoto gemacht - das jetzt nicht soo professionell geworden ist. Klassenfotos könnten den TrainerInnen von der FA angeboten werden.

Arbeitsatmosphäre

Gut und entspannt. Einige Kollegen sind am Anfang unsicher, ob sie den Job behalten, denn wer Inhalte nicht vermitteln kann fliegt - zu recht und glücklicherweise für die TeilnehmerInnen - schnell raus.
Wer seine Teilnehmer hingegen zum Deutsch sprechen und durch die Prüfung bringt, kann mit einem breiten Grinsen zur Arbeit gehen und hat einen Traumjob - ohne Stress und Mikromanagement. Im Gegenteil, die Fach-Assistenz hilft SOFORT wenn man mit etwas nicht klarkommt - z.B. dem Papierkram bei neuen Gruppen oder bei Problemen beim Onlineunterricht mit MS-Teams.

Image

Ich hab jetzt mal 5 Verlegenheitssterne gegeben.
Es gibt genug KollegInnen, die zwar eine Ausbildung als DaF/DaZ-TrainerIn gemacht haben, aber selbst Deutsch nicht so gut sprechen bzw. nicht gut vermitteln können.
Für diese ist der Job die reine Hölle, da sie auch einfach ohne Einarbeitung auf Klassen losgelassen werden - und gleichzeitig mit dem Verwaltungssystem klarkommen müssen.
Ich habe eine DaF/DaZ-Ausbildung beim Institut EWI gemacht und konnte die deutsche Grammatik am Anfang zwar korrigieren, aber nicht erklären. Ich habe mich rasend schnell eingearbeitet und habe meinen SchülerInnen erfolgreich die deutsche Sprache vermittelt und sie durch die Prüfungen bekommen. Wer das nicht hinbekommt sollte etwas anderes machen - aber eben nicht auf TeilnehmerInnen losgelassen werden. Wer die ersten Monate deshalb nicht übersteht - die TeilnehmerInnen geben ja Feedback - wird nie mitbekommen wie nett und relaxed der Job bei Updatetraining sein kann.

Work-Life-Balance

Man hat halt zwei 3-Stunden Kurse pro Tag. Das ist schon anstrengend. Man ist abends etwas fertig, aber durch das Feedback von den TeilnehmerInnen happy (wenn man denn gut ist).

Karriere/Weiterbildung

Ich habe Geld gespart und mache jetzt eine Weiterbildung als Ruby-On-Rails Developer.
Die Karrieremöglichkeiten bei Updatetraining kann ich nach 5 Monaten nicht beurteilen. Jedenfalls wurde mir eine Weiterbildung angeboten, um in einem ÖIF-Projekt arbeiten zu können. D.h. Weiterbildung ist vorhanden.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt kommt überpünktlich und korrekt.
BABE KV halt. (1600,- netto + 13. + 14.) Das ist aber bei allen AMS finanzierten Sprachschulen so, also nichts wofür man Updatetraining speziell kritisieren kann.
Man muss sich überlegen, ob man in diesem Bereich arbeiten will - wenn ja ist Updatetraining sehr zu empfehlen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Die Automaten mit den Einwegbechern und Junkfood (nicht vegan) sind nicht so toll. Aber Sozialbewusstsein bz. der TeilnehmerInnen und entsprechende Angebote - z.B. Lebensläufe oder Hilfe mit dem AMS sind schon fein.
Am Anfang stellen sich die SozialberaterInnen auch vor.

Kollegenzusammenhalt

Man hilft sich und die KollegInnen sind AFAIK alle ziemlich nett und hilfsbereit.

Umgang mit älteren Kollegen

Ich bin 56 Jahre alt. Das machte keinen Unterschied. (Ich fühl mich eh wie 24 Jahre alt).

Vorgesetztenverhalten

Ausser pro-forma Hinweise bez. Masken im Unterricht gab es nie "Druck" (das mit den Masken ist aber jetzt auch vorbei). Man hat sein internes Verwaltungssystem - die PLAU - in das man die Anwesenheit der TN u.a. einträgt. Wenn man damit nach ein paar Monaten damit sehr vertraut ist, macht man das nebenbei. Wenn man das im Griff hat, sieht man sein Vorgesetzten kaum. Ausser man holt sich bei der Fachassistenz selbst Hilfe oder liefert einen neuen TN, der/die sich verlaufen hat und durch die Gänge irrt, bei der FA ab.

Arbeitsbedingungen

Weniger gut ist der Kollektivvertrag - der BABE KV. Zwar wurde er nur 3.8% erhöht, aber 1600,- Netto und Urlaubsgeld sind zwar nicht so gut, aber eben auch nicht gerade prekär. Ansonsten hat man als Trainer eigene Toiletten und eine fette Pause zum Spaziergang zum Supermarkt. Zum Familie-Ernähren bzw. -Gründen wird es nicht reichen, deshalb arbeiten hier viele (verheiratete) Frauen, die dazuverdienen.

Kommunikation

Man hat ein internes Emailsystem und bekommt To-Do´s von der Fachassistenz. Die kann man dann extrem gemütlich abarbeiten. Stress sieht anders aus.
Wenn man selbst Probleme hat bekommt man SOFORT Hilfe (und die FA freut sich, dass sie sich nützlich machen kann).

Gleichberechtigung

Hier arbeiten hauptsächlich Frauen. Ich fühlte mich als Mann nie diskriminiert und wurde immer sehr nett behandelt.

Interessante Aufgaben

Die "Bürokratie", d.h. die Verwaltung der TeilnehmerInnen ist am Anfang "interessant", d.h. hart, aber mit dem Verwaltungssystem "PLAU" hat man das schnell im Griff.
Danach kann man sich auf die Bücher und die TN konzentrieren - und Methoden einführen, um sie zum Sprechen zu bekommen.

Arbeitgeber-Kommentar

Dein Employer Branding Team der ÖSB Gruppe, die #arbeitsmarktkraft
Dein Employer Branding Team der ÖSB Gruppedie #arbeitsmarktkraft

Liebe*r Kolleg*in,

Vielen Dank für die Zeit, die du dir genommen hast und deine positive Bewertung, über die wir uns sehr freuen!

Viel Erfolg weiterhin und herzliche Grüße,
dein Employer Branding Team der ÖSB Gruppe
die #arbeitsmarktkraft

ÖSB Kärnten

4,2
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei ÖSB Consulting GmbH in Wien gearbeitet.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildung ist sehr wichtig und wird auch gelebt. Die Aufstiegschancen sind relativ gering.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Employer Branding Team, ÖSB Gruppe
Employer Branding TeamÖSB Gruppe

Liebe*r Ex-Kolleg*in,

vielen Dank für dein Feedback. Wir freuen uns, dass es dir bei uns gut gefallen hat und wünschen dir weiterhin alles Gute und viel Erfolg!

Dein Employer Branding Team der ÖSB Gruppe
die #arbeitsmarktkraft

Viel zu tun

2,3
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei itworks Personalservice & Beratung gemeinnützige GmbH in Wien gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

interessante Arbeit bzw. Aufgabengebiete

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

siehe Verbesserungsvorschläge

Verbesserungsvorschläge

Mitarbeiter anhören und Vorschläge für Verbesserungsvorschläge beachten oder sogar durchführen, einheitliche Regeln für alle Standorte, Sozialleistungen für Mitarbeiter (z.B Essenszulage, Sodexo Gutscheine Kommunikation intern ausbaufähig speziell "von oben nach unten" und interne Arbeitsabläufe up daten (Lean Management)

Arbeitsatmosphäre

stressig, chaotisch

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt nach KV, keine Sozialleistungen oder Prämien zur Mitarbeitermotivation

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umweltbewußtsein wird kaum bis gar nicht kommuniziert, Sozialbewußtsein/ ja: z.B. Sammlung alter PC's für den guten Zweck

Kollegenzusammenhalt

kommt auf das Team an

Umgang mit älteren Kollegen

in Ordnung

Vorgesetztenverhalten

Schulungen bezügl. Mitarbeiterführung unbedingt erforderlich

Arbeitsbedingungen

Luft nach oben

Kommunikation

Kommuniktation von oben nach unten ausbaufähig

Gleichberechtigung

ausbaufähig


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Employer Branding Team, ÖSB Gruppe
Employer Branding TeamÖSB Gruppe

Liebe*r Kolleg*in,

vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast, eine Bewertung abzugeben. Wichtige Aspekte in unserem Unternehmen sind sinnvolle Aufgaben und interessante Arbeitsinhalte. Es freut uns sehr, dass du das auch so wahrnimmst.
Zusätzlich zum Gehalt bieten wir allen unseren Mitarbeiter*innen flexible Arbeitszeiten in einem fünf-Tagesmodell sowie umfassende Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten im Zuge unserer ÖSB Gruppe Academy, Supervisionsmöglichkeiten und ein Employee Assistance Programm. Durch gezielte Trainingsformate speziell für (angehende) Führungskräfte möchten wir zur Stärkung unserer Mitarbeiter*innen sowie zur Verbesserung unserer Führungs- und Unternehmenskultur beitragen.
Wir streben stete Weiterentwicklung sowie nachhaltiges Handeln in unserem Unternehmen an, weshalb wir uns beispielsweise dazu entschlossen haben, allen Mitarbeiter*innen ein multifunktionales Bambook zu schenken, um so Wasser und Papier im Arbeitsalltag zu sparen. Zusätzlich wird für jedes Buch ein Baum in Madagaskar gepflanzt. Außerdem ist es uns wichtig, in unseren Projekten ökologische Nachhaltigkeit fest zu verankern. Um nur ein Beispiel zu nennen, möchten wir dir gerne den Artikel in unserem firmenweiten Intranet über unsere Bio-verifizierten Bienenvölker an unserem Standort in Niederösterreich ans Herz legen. Im Intranet für unsere Mitarbeiter*innen findest du auch einen ausführlichen Artikel zu unserem vollständigen Nachhaltigkeitskonzept.
Wir würden gerne erfahren, welche „einheitlichen Regeln für alle Standorte“ du ansprichst und laden dich gerne für einen persönlichen Austausch bei uns (personal@oesb-gruppe.com) ein. Vielen Dank für dein offenes Feedback und alles Gute!

Dein Employer Branding Team der ÖSB Gruppe
die #arbeitsmarktkraft

Vertrauensarbeitszeit, Förderung und Forderung - die optimale Kombination!

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei ÖSB Consulting GmbH in Wien gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Bisher genanntes. Arbeitszeit ist Lebenszeit.
Wäre ich nicht zufrieden, würde ich mich verändern. Wertschätzung ist mir wichtig und wird hier gelebt. Ich bin Alleinerzieherin mit beruflichem Engagement: bei rigiden Arbeitsbedingungen kann das für frau ungesund sein. Von daher: ja, ich empfehle meine Firma an Freundinnen. Ein großes Kompliment, wie ich finde.

Verbesserungsvorschläge

Nach 4,5 Jahren: keine. Ich mag mein Umfeld, die Möglichkeiten, Perspektiven.

Arbeitsatmosphäre

Sehr gute Fehlerkultur, Innovation wird gefördert und Privates darf gerne einfließen: Arbeits-Beziehung auf Augenhöhe

Work-Life-Balance

Großer Entscheidungsspielraum!

Karriere/Weiterbildung

Persönliche Planung wird gut unterstützt. Passt.

Gehalt/Sozialleistungen

Es geht immer besser, oder?

Kollegenzusammenhalt

"Wir" statt "Ich"

Vorgesetztenverhalten

Una meraviglia :-)

Arbeitsbedingungen

Wenn alle im Büro sind (das ist selten) , wirds gemütlich, allerdings ist das bei der HO-Akzeptanz auch sinnvoll.

Kommunikation

Direkt, authentisch,....

Interessante Aufgaben

Breites Spektrum an Themen, keine Eintönigkeit,...


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Employer Branding Team, ÖSB Gruppe
Employer Branding TeamÖSB Gruppe

Liebe*r Kolleg*in,

vielen Dank für dein umfassendes Feedback. Wir freuen uns, dass es dir bei uns gut gefällt und wünschen dir weiterhin alles Gute und viel Erfolg!

Dein Employer Branding Team der ÖSB Gruppe
die #arbeitsmarktkraft

Sehr gut,sehr flexibel

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei ÖSB Gruppe GmbH in Wien gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Man wird gesehen, respektiert und kann sich Selbstverwirklichen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Kein monatl. Geld f Obst oder mal eine Mitarbeiterjause zu erhalten obwohl es Teambuilding wäre

Verbesserungsvorschläge

Toll wäre freies Obst für Mitarbeiter in NÖ Trendwende

Arbeitsatmosphäre

Mit den richtigen Kollegen alles top

Image

Gut bis sehr gut

Work-Life-Balance

Top, es wird gefragt ob es einen gut geht und üstunden werden nicht gerne gesehen

Karriere/Weiterbildung

Jeder kann selbst wählen

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt wäre eine höhere Stufe gut für das was wir leisten

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Ist gegeben, vieles mit mail

Kollegenzusammenhalt

Jetzt gut, nachdem endlich manche Störenfriede ausgetauscht wurden

Umgang mit älteren Kollegen

Sehr zuvorkommend

Vorgesetztenverhalten

Meine ist top bis hinauf zur Führungsebene.(itworks)

Arbeitsbedingungen

Sehr gut, kostenloses Obst wäre toll

Kommunikation

Man erfährt alles zur rechten Zeit oder nimmt es einfach hin wenn Infos mal zu spät kommt

Gleichberechtigung

Absolut kein Thema das es anders wäre

Interessante Aufgaben

Es wird nie langweilig

Arbeitgeber-Kommentar

Employer Branding Team, ÖSB Gruppe
Employer Branding TeamÖSB Gruppe

Liebe*r Kolleg*in,

wir schätzen deine positive Rückmeldung zu unserem Unternehmen. Ein offenes Miteinander, Respekt und Wertschätzung sind uns im Unternehmen wichtige Anliegen, daher fördern wir Diversität und die Vielseitigkeit unserer Mitarbeiter*innen – das sind wesentliche Eckpfeiler für unseren Erfolg und es ist schön, dass du dies auch so wahrnimmst.
Uns ist bewusst, dass, auch die Projektinhalte eine wichtige Rolle im Zuge der Arbeitsplatzzufriedenheit darstellt, daher freuen wir uns ebenfalls sehr, dass dir deine Aufgaben gut gefallen. Dein Feedback nehmen wir auf und besprechen es intern.

Vielen Dank für deine positive Bewertung und weiterhin alles Gute!

Dein Employer Branding Team der ÖSB Gruppe
die #arbeitsmarktkraft

Familienfreundlich...ja

2,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei ÖSB Consulting GmbH in Wien gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Voll familientauglich

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Wie oben erwähnt...Am Puls der Zeit die FK ausbilden und schulen...

Verbesserungsvorschläge

Führungskräfte schulen
Um Fluktuation zu mindern


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Employer Branding Team, ÖSB Gruppe
Employer Branding TeamÖSB Gruppe

Liebe*r Kolleg*in,

es tut uns leid, zu erfahren, dass du unser Unternehmen offenbar nur teilweise als zufriedenstellend erlebt hast. Solltest du weitere Verbesserungsmaßnahmen für unser Unternehmen haben, würden wir uns freuen, wenn du diese mit uns teilst: Schick uns gerne eine E-Mail an personal@oesb-gruppe.com.

Viel Erfolg für deinen weiteren Karriereweg und herzliche Grüße!

Dein Employer Branding Team der ÖSB Gruppe
die #arbeitsmarktkraft

MEHR BEWERTUNGEN LESEN