Workplace insights that matter.

Login
Aargauische Kantonalbank Logo

Aargauische 
Kantonalbank
Bewertung

Top Arbeitgeber - Top Unterstützung - Top Ausbildung

4,2
Empfohlen
Ex-Auszubildende/rHat eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r bei Aargauische Kantonalbank in Aarau abgeschlossen.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die sehr offene und hilfsbereite Arbeitskultur.
Die Unterstützung, welche man während der Lehre erhält ist super.
Projektwoche könnte schon in den Herbstferien im 1. LJ sein, damit man schon früher den guten Kontakt zu anderen Lernenden hat.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- Kommunikation
- Lästern untereinander

Verbesserungsvorschläge

- Unterstützung für Lernende bei dem ersten Anzug.
- Teams besser miteinander zu verbinden. Die Kommunikation muss besser werden.

Die Ausbilder

Alle Ausbilder pflegen den Umgang mit einer offenen und hilfsbereiten Arbeitskultur.

Spaßfaktor

Es ist eine sehr abwechslungsreiche Ausbildung, bei welcher man in alle Abteilungen einer Bank Einblick hat.

Aufgaben/Tätigkeiten

Man hat im Verhältnis zu anderen Arbeitgeber, sehr wenig "Lehrlingsjobs" zu erledigen, sondern kann schon früh, selbst Verantwortung übernehmen.

Variation

Man wechselt oft den Arbeitsplatz und somit auch das Team.

Karrierechancen

Die Chancen sind sehr gross um aufzusteigen.

Arbeitsatmosphäre

Ich habe in meinen 3 Jahren Ausbildung fast nur Teams gehabt, mit einer tollen Atmosphäre. Dies ist aber eine sehr individuelle Beurteilung.

Ausbildungsvergütung

Mit dem Lohn kann diese Lehre sich nicht profilieren, da gibt es andere Player im Arbeitsmarkt mit höheren Vergütungen. Dafür hast du viel mehr Verantwortung und weniger starken Druck wie auf anderen Banken.

Arbeitszeiten

Arbeitszeiten sind normal (meistens aber ein paar Minuten länger wie bei anderen Arbeitgeber). Aber dies ist normal. Durch die flexiblen Arbeitszeiten, kann man sich das aber alles gut einteilen.


Respekt

Arbeitgeber-Kommentar

Roman SpieserStv. Leiter Human Resources Management

Vielen Dank für deine Bewertung und dein Feedback.
Du erwähnst, dass das Salär im Gegensatz zu anderen Banken eher tief ist. Beim Vergleich ist darauf zu achten, dass das Jahressalär betrachtet wird. Die AKB bezahlt 13 Monatslöhne, andere Arbeitgeber richten das Salär in 12 Einheiten aus. Daher ist ein Vergleich auf Monatsbasis fehleranfällig.
Es freut uns, dass wir aus gesicherten Quellen sagen dürfen, dass unser Salär wie auch weitere finanzielle Beteiligungen (Sprachaufenthalte, Diplome, Lehrmittel, Laptop, Reisen, Essen, …) einem Vergleich mit den weiteren Ausbilderbanken des Kantons gut standhält.