Navigation überspringen?
  

AMAG Groupals Arbeitgeber

Schweiz Branche Automobil
Subnavigation überspringen?

AMAG Group Erfahrungsbericht

  • 19.Juni 2019
  • Lehrling
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Tue alles und werde nicht geschätzt !

2,11

Die Ausbilder

Schlecht wirklich schlecht. Sie schieben die ganze Arbeit auf dich ab, helfen dir nicht wirklich besonders, doch zum ein Wörtchen mit dir zu reden sind sie immer bereit und können nichts anderes als das, dazu demotivieren sie dich auch etc. Es gibt keinen einzigen Tag wo es nicht irgendwelche Bemänglungen gibt. Die jüngeren Lehrlinge werden wie Engel behandelt und man schiebt 0 arbeit auf sie ab und die im dritten Lehrjahr dürfen nicht einmal bleiben und müssen so etwas mitmachen. Berufsbildner dürfen ihre Handys benutzen dürfen Zeitungen lesen und wenn man dir Lernende erwischt gibt es eine Ermahnung

Spassfaktor

Spass ist erlaubt.

Aufgaben/Tätigkeiten

Immer das gleiche, man wird nie gefördert, immer die Routine Arbeiten, richtig langweilig

Respekt

Höflich h aber man wird nicht Geschätzt

Karrierechancen

Nach der Ausbildung muss man die AMAG verlassen, während dem Mitarbeiter von der verschiedensten Branche die 0 mit dem gelernten Beruf zu tun hat, eingestellt werden

Betriebsklima

Schlecht

Ausbildungsvergütung

15h Fahrlektionen werden bezahlt & Nothelfer-Kurs gratis aber auch nur das bringt uns etwas, GA etc. werden nicht bezahlt. Stützkurse auch 0 Rp es liegt in der Schule Interesse des Betriebes

Arbeitszeiten

Schlecht auch wenn man vor 7.30 Uhr anfängt muss man bis 17.00 Uhr arbeiten denn genau dann, wann wir nach Hause wollen schiebt man noch mehr Arbeit auf uns ab.

Verbesserungsvorschläge

  • Schätzt eure Lehrlinge statt Sie zu demütigen.

Pro

Lehrlingsteam

Contra

Hab es schon erwähnt

Die Ausbilder
1,00
Spassfaktor
5,00
Aufgaben/Tätigkeiten
1,00
Abwechslung
1,00
Respekt
3,00
Karrierechancen
1,00
Betriebsklima
2,00
Ausbildungsvergütung
3,00
Arbeitszeiten
2,00
  • Firma
    Amag Automobil- und Motoren
  • Stadt
    Zürich
  • Jobstatus
    k.A.
  • Unternehmensbereich
    Administration / Verwaltung

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Kollegin / lieber Kollege Besten Dank für deine ausführliche Stellungnahme zu deiner Lehrzeit bei der AMAG. Ich bedaure sehr zu lesen, dass du diese insgesamt als negativ beurteilst und dich als Lernende/als Lernender nicht wertgeschätzt fühlst. Ich habe deine Ausführungen an den Leiter der Berufsbildung Dusan Milakovic weitergeleitet und er bittet dich, direkt mit ihm Kontakt aufzunehmen (dusan.milakovic@amag.ch), damit ihr gemeinsam deine Situation anschauen könnt. Für uns sind solche Feedbacks sehr wertvoll, denn sie helfen uns, Problemfelder zu identifizieren und entsprechende Massnahmen einzuleiten. Ich hoffe daher, dass du die Einladung zum Gespräch annimmst.

Nicole Jans
Leiterin HR Development