Navigation überspringen?
  

BLS AGals Arbeitgeber

Subnavigation überspringen?

BLS AG Erfahrungsbericht

  • 07.Juli 2019 (Geändert am 09.Juli 2019)
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Umgangsform wie 1890

1,92

Arbeitsatmosphäre

Mittels Drohgebärden und verdeckten kleinen Schikanen werden unlinientreue eingeschüchtert und versucht in das System zu gliedern. Man wird zum Egoisten und gibt jegliche zwischenmenschlichkeit zum Kollegen auf. Mittels moderner Propaganda wird gegen aussen ein Top Arbeitgeber verkauft.

Vorgesetztenverhalten

Ist überfordert und schützt durch lügen und Ignoranz sich selber.Personalabteilung ignoriert die Zustände trotz Mitarbeiterbefragungen.

Kollegenzusammenhalt

Jeder schaut noch für sich. Alle sitzen in der Pause hinter dem Pad oder am Natel. Es herrscht ein Klima der Resignation und der Selbstaufgabe. Das Niveau der Angestellten sinkt extrem weil der Markt ausgetrocknet ist.

Interessante Aufgaben

Monotonie und ohne Respekt. Abends um 22:45 in Murten Pause. Was hat um diese Zeit geöffnet?

Kommunikation

Gegen Aussen mittels Werbung und auftreten als bester Arbeitgeber. Intern werden die Probleme totgeschwiegen, ausgesessen oder bewusst ignoriert. Was heute gilt ist morgen; war da was? Vorgaben des Bundesamtes für Verkehr, BAV Vorgaben werden mittels eigenen Interpretationen oder Verfälschung richtig gestellt.

Umgang mit älteren Kollegen

Die Älteren welche 100% Arbeiten werden bewusst gebraucht und an den rand des Machbaren gebracht. Bei einer Arbeitsredukion spart der Arbeitgeber Zulagen und muss die Minimalen Arbeitszeitgesetzesvorlagen nicht mehr einhalten.

Karriere / Weiterbildung

Die Fähigen werden unterdrückt und nicht gefördert. Wie soll ich bei diesen Arbeitszeiten mich weiterbilden?

Gehalt / Sozialleistungen

Seit Jahren gleich. Nicht mal eine Weihnachtskarte!

Arbeitsbedingungen

Schmutzig, verlottert, unhygienische Toiletten. Wc Papier welches unter jeder Würde ist. Klimaanlagen die nicht gehen, Führersitze die verlottern und nur minimal gewartet werden.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Natur ist gross geschrieben, zur Umwelt gehört für mich auch der Mitarbeiter und deren Familie

Work-Life-Balance

2 Tage Frei und 2x 6
Tage Arbeiten mit Anwesenheit bis 57h. Jedoch wird infolge Pause und zum Teil kurzen Diensten bewusst keine Überzeit generiert. Man verbringt sein Leben trotz zulagen nur noch im Betrieb, während die Vorgesetzten und derer Entourage auf meine Kosten das Leben geniessen. Arbeit wird unplanbar und kurzzeitig gemacht (Fahrplanwechseln) wie eine Art Arbeit auf abruf.

Image

Gegen aussen: Ein Traum

Verbesserungsvorschläge

  • Der Wahrheit ins Gesicht sehen. Ausbeuterpolitik und Bonigeilheit abwerfen. Den Lokführer als Mensch und nicht als Kostenfaktor anerkennen!

Pro

Der Lohn kommt pünktlich

Contra

Die Kluft und das Denken zwischen dem unregelmässig arbeitenden Personal und den Bürolisten.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    BLS
  • Stadt
    Bern
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe ehemalige Kollegin, lieber ehemaliger Kollege (wie ich deinem Job-Status entnehme) Dein ehemaliger Job beschäftigt dich noch immer, die Unzufriedenheit ist nach wie vor deutlich spürbar: Von A wie «Ausbeutungspolitik» über L wie «Lokführer als Kostenfaktor» oder W wie «WC-Papier» bis hin zu Z wie «Zustände ignoriert». Du warst mit dem ganzen Paket Anstellung respektive mit der BLS als Arbeitgeberin unzufrieden, gar frustriert. Da hätte mir die Arbeit auch keine Freude bereitet. Ich hoffe, du hast einen Job gefunden, bei dem die Rahmenbedingungen für dich besser passen und du Spass am Fahren hast. Liebe Grüsse Corinne

Corinne Moser
Expertin HR
BLS AG