Die Schweizerische Post als Arbeitgeber

Die Schweizerische Post

Innovation der Post - vor allem PR

3,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Die Schweizerische Post in Bern gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

- Sinnstiftung (eine Mission allein reicht nicht, um Mitarbeitende zu motivieren)
- nicht nur Respekt im Umgang miteinander, sondern auch gegenseitige Wertschätzung für die geleistete Arbeit

Arbeitsatmosphäre

Viele meiner Arbeitskollgen / Kolleginnen sahen keinen Sinn in ihrer alltäglichen Arbeit. Von den Führungskräften wurde oft der Anspruch geäussert, dass wir innovativer sein sollen. Vorgelebt wurde das aber nicht und die intrinsische Motivation etwas zu bewirken war bei den meisten nahe null.

Kommunikation

Im grossen und Ganzen in Ordnung. Viele Entscheide, die innerhalb des eigenen Bereichs getroffen wurden, konnte man nachlesen (die Themen waren oft banal, aber es war sehr transparent). Extern möchte man immer den Anschein erwecken, dass die Post sehr innovativ ist. Ob man das glaubt, sei jedem selbst überlassen.

Kollegenzusammenhalt

Sehr unterschiedlich. Es gibt Alpha-Tiere, die ihr Ding durchziehen ohne Rücksicht auf andere. Andererseits hatte ich Kollegen, mit denen die Zusammenarbeit ausgezeichnet funktionierte. Der Umgang miteinander war stets respektvoll.

Work-Life-Balance

Gut

Vorgesetztenverhalten

Mein Vorgesetzter und ich harmonierten auf persönlicher Ebene nicht. Ich wollte Probleme lösen, er wollte Probleme mit unflexiblen Strukturen rechtfertigen und möglichst ignorieren.

Interessante Aufgaben

Meine ganze Arbeit drehte sich darum, Sinnloses als sinnvoll darzustellen. Im Nachhinein bereue ich, nicht schon in der Probezeit gekündigt zu haben.

Arbeitsbedingungen

Die Laptops waren mittelmässig, aber die Räumlichkeiten hatten alles was man brauchte.

Gehalt/Sozialleistungen

Ganz gut.

Image

Hat gelitten nach dem Skandal in der Chef-Etage.

Karriere/Weiterbildung

Wenn man proaktiv ist, kann man sich gut weiterbilden.


Gleichberechtigung

Arbeitgeber-Kommentar

Valérie Schelker, Leiterin Personal
Valérie SchelkerLeiterin Personal

Herzlichen Dank für Ihre Bewertung und Ihr ehrliches Feedback. Ich bedaure, dass Sie mit dem Verhalten Ihres Vorgesetzten nicht zufrieden und die gesammelten Erfahrungen nicht alle positiv waren. Ich rate Ihnen, in solchen Fällen frühzeitig Kontakt mit der zuständigen Person der HR-Beratung aufzunehmen. Vielen Dank ebenfalls für Ihre Verbesserungsvorschläge, die uns helfen, uns stetig zu entwickeln. Für Ihre Zukunft wünsche ich Ihnen alles Gute. Freundliche Grüsse, Valérie Schelker