Workplace insights that matter.

Login
Die Schweizerische Post Logo

Die Schweizerische 
Post
Bewertung

Wenn man nur angestellt wird, weil man eine Frau ist.....

1,7
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT bei Die Schweizerische Post in Zollikofen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Leider habe ich während meiner Anstellung nichts Positives an der Post erlebt.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Vorgesetztenverhalten, IT-Infrastruktur, Umgang mit Mitarbeitenden, Inkompetentes HR wo anstelle Hilfe anbietet mit den Mitarbeitenden auf externen Stellenportalen nach neuen Stellen sucht....

Verbesserungsvorschläge

Der Name Post sollte eigentlich für einen hervorragenden Arbeitgeber gelten. Doch wenn man Mitarbeiter nachrücken lässt und diese als Führungsperson anstellt, nur weil es gerade "gäbig" ist, sollte man sich etwas besser überlegen ob das der richtige Weg ist. Frauen in der IT-Anstellen die eine gute Ausbildung (Stufe HF) mitbringen aber dann nichts zu tun haben und Kaffeetassen gestalten müssen ist eine traurige Entwicklung.

Vorgesetztenverhalten

Absolut inkompetente Führung die nur nachgerückt ist und keine Ahnung von Mitarbeiterführung hat. Gute Miene zum bösen Spiel.

Interessante Aufgaben

Nach meiner Probezeit hatte ich keine Arbeit mehr. Trotz mehrmaligem Nachfragen bei der Führung gab man mir keine zusätzlichen Arbeiten. Dies dauerte so ca. 12 Monate lang...

Gleichberechtigung

Schade wenn man nur angestellt wird, damit man die Frauenquote erhöhen kann. Von Gleichberechtigung war in meinem Team nichts zu spüren. Trotz guter Ausbildung wurde ich nur als Assistenz betrachtet.

Umgang mit älteren Kollegen

Altere Kollegen werden bevorzugt, da sie bereits mehr Erfahrung mitbringen.

Arbeitsbedingungen

Plastikkisten von Fujitsu als Laptop aus dem Jahr 2014 die gefühlte 4 kg wiegen. In meiner 1-jährigen Anstellung musste ich 3 Mal das Notebook wechseln.

Gehalt/Sozialleistungen

Lohndumping und hohe Sozialleistungen

Image

Naja das Image das sich die Post gibt "Eine Post für alle" konnte ich nicht wirklich spüren.

Karriere/Weiterbildung

Keine Möglichkeit zur Weiterbildung resp. Weiterentwicklung.


Arbeitsatmosphäre

Kommunikation

Kollegenzusammenhalt

Teilen