Navigation überspringen?
  

GameStop Schweiz GmbHals Arbeitgeber

Schweiz Branche Handel
Subnavigation überspringen?

GameStop Schweiz GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungsfaktoren

Wohlfühlfaktor

Arbeitsatmosphäre
2,83
Vorgesetztenverhalten
2,17
Kollegenzusammenhalt
3,67
Interessante Aufgaben
2,40
Kommunikation
2,17
Arbeitsbedingungen
1,83
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,50
Work-Life-Balance
2,33

Karrierefaktor

Gleichberechtigung
2,83
Umgang mit älteren Kollegen
1,25
Karriere / Weiterbildung
1,83
Gehalt / Sozialleistungen
1,50
Image
1,67
Benefits

Folgende Benefits werden geboten

flex. Arbeitszeit bei 2 von 6 Bewertern kein Homeoffice keine Kantine keine Essenszulagen keine Kinderbetreuung Betr. Altersvorsorge bei 1 von 6 Bewertern keine Barrierefreiheit keine Gesundheitsmaßnahmen kein Betriebsarzt kein Coaching kein Parkplatz keine gute Verkehrsanbindung Mitarbeiterrabatte bei 5 von 6 Bewertern kein Firmenwagen kein Mitarbeiterhandy keine Mitarbeiterbeteiligung Mitarbeiterevents bei 1 von 6 Bewertern Internetnutzung bei 1 von 6 Bewertern keine Hunde geduldet
Bewertungen filtern

Filter

Bewertungen

  • 10.Sep. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Im team super. mit der führung und weiteres nicht gut

Verbesserungsvorschläge

  • die mitarbeiter mehr wertschätzen für ihre leistungsbereitschaft und mühe.den kunden wieder als fokus nehmen und nicht mehr der schnelle kurzfristige umsatz.

Pro

Warenbeschaffung. extrem gute fanartikel

Contra

alles andere was nichts mit fanartikel zu tun hat.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Mitarbeiterrabatte wird geboten
  • Firma
    GameStop Schweiz GmbH
  • Stadt
    Bern
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf
Wie ist die Unternehmenskultur von GameStop Schweiz GmbH? Mit deinen Einblicken in das Unternehmen hilfst du anderen, die richtigen Entscheidungen zu treffen.
  • 06.Juli 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Kommt immer drauf an wer arbeitet. In der Regel herrscht ein sehr angespanntes Verhältnis sobald der Store-Manager zugegen ist.

Vorgesetztenverhalten

Variiert nach Person.

Kollegenzusammenhalt

Das einzige Positive. Grundsätzlich sind die meisten regulären Mitarbeiter enorm gute Menschen welche die gleichen Probleme haben wie du.

Interessante Aufgaben

Die Arbeit an sich ist als Gamer toll. Man verkauft Games und kann den ganzen Tag über sein Hobby reden.

Kommunikation

Kommunikation ist nicht vorhanden. News wie beispielsweise aufwendige Aktionen werden teilweise 2 Tage vor Release angekündigt. Teilweise kommen News via Fax (welches Jahrhundert haben wir??)

Gleichberechtigung

Nicht vorhanden. Als Aushilfe wird man gleich als unnütz und faul abgestempelt.

Umgang mit älteren Kollegen

Es arbeiten beinahe keine älteren Leute im GameStop.

Karriere / Weiterbildung

Man kann sich in der Hierarchie hocharbeiten.

Gehalt / Sozialleistungen

Gehalt wie üblich im Detailhandel sehr schlecht.
Auf Spesen wartet man teilweise Monate nach Einreichung.

Arbeitsbedingungen

Enormer emotionaler Druck. Meistens bleiben Mitarbeiter für maximal 1 Jahr weil man es länger einfach nicht aushält.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Fax!!
Papier wird weder recycelt noch sonst irgendwie gesammelt

Work-Life-Balance

GameStop zeigt 0 Respekt gegenüber deiner Freizeit. Pläne werden kurzerhand über Nacht geändert. Kann man als Aushilfe nicht immer sofort einspringen gilt man als unzuverlässig.

Image

Habe bisher noch keinen Mitarbeiter getroffen welcher GameStop als Arbeitgeber rühmt.

Verbesserungsvorschläge

  • Geschäftsmodell komplett überdenken. Nicht mehr Leute im "Verschleiss-Prinzip" anstellen, sondern qualifizierte Personen welche dann verhältnismässig entlöhnt und behandelt werden.

Pro

Kollegenzusammenhalt, da alle gleich schlecht behandelt werden.

Contra

Veraltete Firmenstruktur.
Es werden beinahe nur unqualifizierte Personen eingestellt dem Sinne nach: Man kann ihnen ja schnell künden und findet sofort eine neue ähnlich unqualifizierte Person. Als normal denkender Mensch welcher nicht alles auf sich sitzen lässt eckt man schnell an und dann wird mit Kündigung gedroht.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Mitarbeiterrabatte wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    GameStop Schweiz GmbH
  • Stadt
    Bern
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf
  • 21.Dez. 2017
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Je nach Mitarbeiter sehr gut

Kollegenzusammenhalt

Kommt immer auf das Team drauf an aber meistens verstehen sich alles problemlos

Interessante Aufgaben

Manchmal ja manchmal nicht

Kommunikation

Untereinander so wie auch mit der Zentrale gut.

Gleichberechtigung

Jeder hat die zu seiner Position gebundenen Aufgaben zu erledigen.

Karriere / Weiterbildung

Wenn man gute Zahlen bringt und die Stelle frei ist kann man meistens sich von der Aushilfe zum StoreManager raufarbeiten

Gehalt / Sozialleistungen

Der Lohn lässt zu wünschen übrig. Kein 13ter Monatslohn und alleine könnte man mit diesem Lohn unnmöglich überleben.

Arbeitsbedingungen

Meistens kleines Lager mit wenig Platz

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Seit neustem

Work-Life-Balance

Wenn dein Store Manager und du dich gut verstehen haste du bei diesem Thema nie probleme

Image

Kommt drauf an in welcher Kategorie

Verbesserungsvorschläge

  • Die Löhne sollten angepasst werden. Das Unternehmen macht gutes Geld was man auch mal in die Mitarbeiter investieren sollte statt in die eigene Tasche zu stecken

Pro

Zusammenhalt, Kommunikation

Contra

Versicherungen für eine CD

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
5,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Mitarbeiterrabatte wird geboten
  • Firma
    GameStop Schweiz GmbH
  • Stadt
    Bern
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Management / Führungskraft
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf
  • 05.Juli 2017 (Geändert am 07.Juli 2017)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Die Ware ist interessant wegen des persönlichen Hobbys. Der Laden fällt wortwörtlich auseinander. Die Systeme sind komplett veraltet. Kein Internet-Zugang um Kunden mehr Informationen zu verschaffen.

Vorgesetztenverhalten

Sind unqualifiziert. Fängt bei den Filialleitern an und geht beim Regionalleiter weiter. Wegen des sehr niedrigen Gehaltes können nur unqualifizierte Vorgesetzte eingestellt werden. Firmeninterne Kommunikation gibt es nicht, was u.a. dazu führt, dass auch unqualifizierte und teilweise unwissende Verkäufsmitarbeiter/innen lange bleiben können, ohne dass jemand deren Fehlverhalten und Unfähigkeiten bemerkt. Lösungen sind Tabu, stattdessen werden Zusagen gemacht, welche nie eintreffen. V.a. der Regionalleiter kann mit Konflikte nicht umgehen und toleriert Vehlverhalten der Mitarbeitern ihren Chefs und Kunden gegenüber. Die Führung hat keine Führungskompetenzen, die grundsätzlich notwendig sind.

Kollegenzusammenhalt

Gibt es leider nicht. Stattdessen wird intern über andere geschimpft. Neue Mitarbeiter werden schlecht gemacht. V.a. die eher zahlentechnisch schlechten Verkäufer/innen mit soziale Defizite massen sich rauhe und militärische Töne, auch direkt den Kunden gegenüber, an.

Interessante Aufgaben

Jede Woche tagelange, sich stets wiederholende Inventuren über alle Produktegruppen mit veralteten und teilweise defekten Scannern an PC Systeme aus den frühen 2000ern machen keinen Spass und führen täglich zu Frustzustände. Die Kassenstürze sind äusserst kompliziert und sehr sehr zeitintensiv. Und das jeden Tag. Dazu kommt ein tägliches, manuelles Reporting von Verkaufszahlen/Fokus-Ziele die der Regionalleiter ganz einfach aus dem System ziehen könnte. Senden die anwesenden Mitarbeitern die Reporte nicht exakt zu einer gewissen Zeit von Hand, wird schnell per Telefoniert reklamiert.

Kommunikation

Eine Firmeninterne Kommunikations-Kultur gibt es nicht, weswegen v.a. unfähige Verkäufer/innen sich beim lügen und auftischen von Räubergeschichten bestärkt fühlen. Der Regionalleiter ist dafür empfänglich und mit Lügen leicht zu beeindrucken, resp. manipulierbar. Es wird noch mit Telefax intern kommuniziert. Kleingeschrieben Zahlen oder Excell tabelle sind teilweise gar nicht lesbar.

Gleichberechtigung

Habe keine gesehen. Die Mitarbeiter müssen sich selber durchkämpfen, was praktisch immer zu Frustsituationen und somit zu asozialem, aggressivem Verhalten führt.

Umgang mit älteren Kollegen

Durch die sehr niedrigen Löhne, arbeiten v.a. junge, unqualifizierte Personen bei Gamestop, welche sich von älteren Personen bedroht fühlen. Ältere Personen verunsichern sie schnell und führt dazu, dass die Mitarbeier/innen unfreundliches und asoziales Benehmen an den Tag legen. Auch den Kunden gegenüber.

Karriere / Weiterbildung

Gibt es nicht. Schlicht und einfach. Keine Einschulung, keine leistungsmessungen und somit keine Karrierechancen. Man wird und bleibt immer im gleichen Arbeitsverhätnis. Auch die Löhne bleiben immer deutlich tief und werden nie angepasst!

Gehalt / Sozialleistungen

Gehalt unter dem bereits tiefen üblichen Niveau und Sozialleistungen sind miserabel, resp. gerade mal das Minimum nach OR.

Arbeitsbedingungen

Verkaustypisch lange Präsenzzeiten. Die Lüftung ist immer defekt und eine Klimaanlage sucht man vergebens. Defekte Möbel werden nicht repariert. Der Filialleiter/in muss trotz der starken Unterbezahlung alles selber einkaufen und bezahlen. Danach kann er/sie die Quittungen auf eigene Kosten nach Deutschland einsenden und irgendwann wird das Geld zurückbezahlt. Aber das kann mehrere Monate dauern. Die Löhne werden oft nicht pünktlich bezahlt. Arbeits-PCs/Laptops müssen auch vom Filialleiter selber bezahlt werden. Fragt sich nur mit welchem Geld, denn der Gehalt ist echt miserabel.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Obwohl der Kunde in der Schweiz beim Warenkauf die Recycling Gebühr vorbezahlt, wird keine defekt Ware von Gamestop angenommen. Sollte der Mitarbeier/in defekte Ware für die Entsorgung entgegennehmen, kann er/sie es selber entsorgen. Für die Abfallentsorgung werden die grossen Plastik-Verkaufstüten mit dem Firmenlogo verwendet. Reionale Abfallgebühren müssen auch von den Mitarbeitern vorbezahlt werden.

Work-Life-Balance

Ist verkaufstypisch eher schlecht. Die langen Ladenpräsenzzeiten führen zu einer starken Missbalance und langzeitig zur geistigen Erkrankungen. Was wiederum dazu führt, dass v.a. verkaufsschlechte Mitarbeiter/innen aggressives Verhalten an den Tag legen.

Image

Wenn Gamestop aufhören würde schlechte Berichte in den Medien zu verursachen, wäre alles halb so wild. Leider führen auch die Verkäufer/innen dazu bei, dass sich die Kunden nicht wohl fühlen können. Zum Glück macht Gamestop nichts dagegen. Bei den unqualifizierten Chefs würde das nicht gut rauskommen und in eine Führungskatastrophe enden.

Verbesserungsvorschläge

  • Qualifizierte Mitarbeiter mit entspr, Gehalt und einem fairen Bonussystem einstellen. Sozialleistungen überdenken. Die Chefs sollten sich an den Ohren ziehen, resp. kündigen, damit fähige Führungskräfte eingesetzt werden können. Auch für den Verkauf untalentierte Personen gehören nicht in einen Laden. Die Personalabteilung gehört in die Schweiz, wo auch das Personal eingestellt wird. Da hilft die Zentrale in Deutschland nicht weiter.

Pro

Die Ware ist interessant. Das ist auch schon alles.

Contra

Gehalt stark unter dem Mittelmass. Unerfahrene Verkäufer/innen müsste man professionell coachen und unfähige ersetzen. Die Läden müssen renoviert werden. Die System sind unterste Schublade und gehören auf den Müll. Das Kassen- und Zeiteingabesystem ist veraltet, kompliziert und gehört ausgewechselt.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten
  • Firma
    GameStop Schweiz GmbH
  • Stadt
    Basel
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2017
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • 19.Sep. 2016 (Geändert am 22.Sep. 2016)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Gelobt wird in der Regel nicht. Devise heisst lieber Mitarbeiter an der kurzen Leine halten um stetig bessere Leistungen fordern zu können (auch wenn die Qualitätszahlen überdurchschnittlich sind), damit der Durchschnitt für die Gesamtschweiz besser da steht. Diese Verantwortung liegt im Bereich des Gebietsleiters und nicht den Storemanagers.

Vorgesetztenverhalten

Gebietsleiter zu wenig qualifiziert für die Position. Wissen oft nicht wie Probleme (z.b. Kommunikation) am besten gelöst werden können. Scheinheilige Hilfe wird geboten um kurzfristig Ruhe zu haben. Arbeitszeugnis oder Empfehlungsschreiben für Wohnungssuche nicht deren persönliches Problem. Kein Code of Conduct!

Kollegenzusammenhalt

Kommt drauf an wie man selbst zu anderen Mitarbeitern ist. Grundsätzlich ist der Zusammenhalt zwischen anderen Stores sehr gut. Doch innerhalb der Filiale, kann sich schnell was zusammenbrauen.

Interessante Aufgaben

Sehr viel Routinearbeit. z.b. Mehrere Inventarkontrollen in der Woche.

Kommunikation

Täglich werden die Umsatzzahlen kommuniziert. 2 mal am Tag Umsatzmeldung was wirklich lächerlich ist. Wenn es mal an einem Tag nicht läuft, wird sofort im Store angerufen. Jedoch Ideen und Massnahmen die teils aus dem Büro kommen sind zum Teil zu spät in den Stores oder mangelhaft an Informationen, die die Zahlen kaputt machen.

Gleichberechtigung

Wird auf jeden Fall unterstützt, da es ein besseren Eindruck für das Unternehmen macht, auch weibliche Gamerinnen in den Kreisen zu haben.

Umgang mit älteren Kollegen

Noch kein Mitarbeiter erlebt der dieses Alter in diesem Unternehmen gearbeitet hat. Passt auch nicht in das Betriebliche Bild.

Karriere / Weiterbildung

Potenzial wird erkannt, aber nicht unbedingt gefördert. Meistens langes Hinhalten, weil es zu wenig Aufstiegsmöglichkeiten gibt. Für Weiterbildung muss man sich rechtzeitig melden um am Programm teilnehmen zu können, was jedoch eine sehr geringe Teilnehmerzahl bietet.

Gehalt / Sozialleistungen

Gehalt wird gedumpt, da es in der Schweiz sowieso keine behördliche Gewerkschaft gibt. Die Verantwortung, Rahmen für Bedingungen und der Stress für Mindestlohn lohnt sich nicht. Man kann monatlich oder jährlich ein Bonus bekommen, wenn man Zahlentechnisch besser ist als andere Stores, jedoch muss man auch mit anderen Stores Tipps ausstauschen um die zum Erfolg zuführen. Für mich ein Widerspruch in der Firmenpolitik. Das einzig coole waren die geschenkten Games von den HERSTELLERN.

Arbeitsbedingungen

Erst langsam kommt der neue Storekonzept in die Schweiz, was aber nicht heisst, dass man endlich mal eigenen WC im Lager hat oder eine Umkleidekabine, geschweige von Aufenthaltsraum. Für technische Probleme kann man den Support anrufen, aber bei dem Wirrwarr sehr mühselige Arbeit, die nur Zeit und Nerven kostet, weil oft falsche Entscheidungen getroffen wurden um den technischen Stand zu verbessern. Lieber zuerst Kosten scheuen, aber danach kostet es schlussendlich mehr Geld, Arbeit und Zeit!

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Schrottabfall, das täglich anfällt, muss durch die Mitarbeiter selbst entsorgt werden. Wie, Wo, Wann ist jedem selbst überlassen bei diesem Unternehmen.

Work-Life-Balance

Es gibt Monate da gibts Urlaubssperren (z.B. Dezember für Weihnachten). Sonst muss man auch schauen, dass sich die Urlaube/Ferien zum Teil nicht mit anderen Stores überschneidet. Samstag frei war 1 mal im Monat für Gewöhnlich. Durch das neue Zeiterfassungsprogramm wird dran gearbeitet, wo man aber jederzeit zugreifen/verändern kann, auch durch die GL oder HR.

Image

Image ist zu Recht zum Teil schlecht, weil die Ankaufsbedingungen, schlecht geschulte, unmotivierte Mitarbeiter den Tag bestimmen.

Verbesserungsvorschläge

  • Wenn man die Barriere zwischen Vorgesetzten und Mitarbeiter entfernen würde, wäre die Kommunikation deutlich besser. Ansonsten spricht man sich auch immer mit "Du" an.

Pro

Zusammenhalt der Kollegen

Contra

Mindestlohn für erfolgreiche Verantwortungsträger

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    GameStop Schweiz GmbH
  • Stadt
    Basel
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2016
  • Position/Hierarchie
    Management / Führungskraft
  • 07.Sep. 2012
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Eher kühl, unangenehm; keine Musik erlaubt

Vorgesetztenverhalten

Sozialkompetenz eher gering, Kommunikation funktioniert nur in eine Richtung.

Kollegenzusammenhalt

Tolle Kollegen in den Filialen - stehen füreinander ein

Interessante Aufgaben

Pflichten sind klar geregelt, Vorschriften sehr eng, kaum Möglichkeit Eigeninitiative einzubringen

Kommunikation

Erfolge und Gewinne werden kommuniziert, ansonsten funktioniert die Kommunikation fast überhaupt nicht. Diverse Kommunikationskanäle, die aber nur ungenügen genutzt werden.

Gehalt / Sozialleistungen

5 Jahre keine Gehalterhöhung bei einem Lohn, der 25% unter dem Mindestlohn des geltenden NAV liegt...

Arbeitsbedingungen

Kalte Räume, keine Sitzmöglichkeiten, teilweise ungeheizt / ungekühlt und schlecht gelüftet.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Keine Entsorgung von Sondermüll (viel Elektronik) - keine Informationen, Schulungen etc.

Work-Life-Balance

Normale Verkaufsöffnungszeiten, ohne besondere Vor- und Nachteile, Personalplanung aber teilweise mangelhaft.

Image

Höchstens als Übergangslösung bedingt empfehlenswert; das Unternehmen und dessen Philosphie gelten mancherorts als verpönt.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
3,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Mitarbeiterrabatte wird geboten
  • Firma
    GameStop Schweiz GmbH
  • Stadt
    Bern
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    keine Angabe
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf