Workplace insights that matter.

Login
Goldbach Group AG Logo

Goldbach Group 
AG
Bewertung

Grosse Digitalprojekte aber...

2,9
Nicht empfohlen
Ex-Führungskraft / ManagementHat bis 2015 im Bereich Design / Gestaltung bei Goldbach Interactive Switzerland AG in Biel gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Grosse, anspruchsvolle Digitalprojekte mit grösstenteils nettem Team.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Chaotischer Managementwechsel, Verkauf einzelner Standorte nicht sozial verträgich gelöst (Schliessung postwendend), wenig kreativ, eher technisch orientiert.

Arbeitsatmosphäre

Meist gut, aber meist ruhiges "Vor-sich-hin-Arbeiten".

Kommunikation

Regelmässige Meeting, aber bei Managementwechsel und vor Verkauf unzureichender Informationsfluss.

Kollegenzusammenhalt

Manchmal arbeiten eher Abteilungen gegeneinander, statt miteinander. Einzelne Lästerer trüben die Stimmung.

Work-Life-Balance

Selten Überstunden oder Wochenendschichten, recht flexible Arbeitszeiten, manchmal auch Home-Office möglich, Teilzeitarbeit möglich.

Vorgesetztenverhalten

Die Kapitäne verliess das Schiff zuerst. Unzuverlässige Aussagen.

Interessante Aufgaben

Abwechslunsgreich von Websites, über Apps im meist nicht allzu kreativen Branchen.

Gleichberechtigung

Recht ausgeglichen und gewünscht. Wenig Frauen im Management.

Umgang mit älteren Kollegen

Wenige der Angestellten sind in dem Alter 40+.

Arbeitsbedingungen

Es gibt sicher schickere Büros, aber die Atmosphäre ist locker. Es gibt aber auch Rückzugsmöglichkeiten und gemütliche Ecken.

Gehalt/Sozialleistungen

Recht viel Urlaub, Überstundenausgleich, 13. Monatgehalt, Jahresbonus abhängig von Jahresumsatz findet man selten in so einem umfassenden Paket.

Image

Starker Imageschaden durch unglückliche Nachbesetzung des Management, Einmischung der Goldbach Group in Entscheidungen und chaotischen Verkauf/Schliessung von Standorten.

Karriere/Weiterbildung

Jährliche Vereinbarung von Jahreszielen, die bei Erfolg die Bonuszahlungen positiv beeinflussen. Ordentliches Weiterbildungsbudget und interne Fortbildungen.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Teilen