Navigation überspringen?
  

Hirslandenals Arbeitgeber

Schweiz Branche Medizin/Pharma
Subnavigation überspringen?

Hirslanden Erfahrungsbericht

  • 26.Juni 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Nie wieder Hirslanden AG

1,54

Arbeitsatmosphäre

Ich wurde während der Probezeit entlassen. Hatte 3 Tage vorher ein 4 Augengespräch da wurde nichts erwähnt bezüglich eventueller Kündigung. Am Montag morgen liess man mich noch meine Arbeit tun um 11:30 musste ich ein Telefongespräch mir einem Kunden unterbrechen, ich musste ins Sitzungszimmer wo man mir vorwarf ich passe nicht in diese Gspührsch mi fülsch mi Kultur. Dann wurde ich angeschriehen ich fragte dann noch ab sie mit allen so Umgehen und ob dies für sie korrekt sei. Ich bekom die Kündigung wurde zum Platz geführt ich konnte noch meine Sachen packen und dann musste ich das Büro verlassen.

Vorgesetztenverhalten

Katastrophe, es wird Dir so viel Erzählt. Jedoch wird nichts umgesetzt. Meiner Meinung nach haben die falschen Teamleiter zu viel Macht dass sie die Vorschläge von oben einfach ignorieren können.

Kollegenzusammenhalt

Unterschiedlich welche sich im gleichen Team befanden sicher nicht schlecht. Aber es war absolut kein Teamspirit vorhanden. Viele Kurzabsenzen, der Job ins ungesund weil er zu eintönig ist. Habe vor allem Demotivation gespührt. Man hat mir schon in der 2. Woche gesagt, ich soll einfach meine Arbeits machen und meine Klappe halten.

Interessante Aufgaben

Definitv überhaupt nicht. Ein absoluter "Dubelijob" kann jeder, für das habe ich meine Ausbildungen nicht gemacht. Bezüglich den Systemen gibt es keine Vollprofs. Jeder "Chüngeled öpis vor sich ane".

Kommunikation

Absolut einseitig nämlich vom AG. Am ersten Tag einer Anstellung war mein Tel nich angeschlossen. Programme waren nicht installiert die Software für das Headset war nicht installiert. Ich musste mich um alles selber kümmern ich war in der ersten Zeit mit der IT beschäfigt dass mein PC richtig aufgesetzt wurde. Dann hatte ich nicht alle Berechtigungen. Ich habe es mehrfach zu Sprache gebracht, dass ich nicht dafür Zuständig bin um zu schauen dass ich mich um die Arbeitsinstrumente selber kümmern muss!

Gleichberechtigung

Es herrscht Neid. Wenn Jemand in einer Tieferen Hirarchie arbeitet und diejenige die eine sogenannte Führungsposition hat, sie jedoch nur ein paar 100 Fr. mehr verdient als diejnige die einen tieferen Status hat, macht sie dich zur Sau und du wirst rausgeschmissen.

Umgang mit älteren Kollegen

was heisst älter? Ich bin 43 die Führungskräfte haben keinen Anstand und Respekt, obwohl auf dem Papier ganz klar Hervorrgeht, dass du total überqualifiziert bist. Absoluter Kindergarten. Die wollen gar nicht wachsen oder sich weiterentwickeln dies wäre nähmlich viel zu ansträngend.

Karriere / Weiterbildung

Ich wäre ja nur schob froh gewesen, wäre ich anständig geschult und eingearbeitet worden in der Probezeit. ich musste mir alles selber beibringen. Zur Antwort bekam ich wir haben auch ein Handbuch - Wow Handbücher einer meiner Lieblingsbeschäftigung. Ich lese oft in meiner Freizeit die Handbücher von TV, Kühlschrank und Co.

Gehalt / Sozialleistungen

Gibt es nichts zu sagen, super PK aber Geld allein macht nicht glücklich. Geld heisst nicht gleich guter AG. Ich denke sowieso ich war für diesen Job viel zu teuer. Musste eine Lücke füllen bezüglich Klinik Integration. Das nächste mal seid einfach ehrlich ich wäre auch für 3 Monate gekommen.

Arbeitsbedingungen

Dies war eigendlich nicht schlecht. Die Bildschirme könnten grösser sein. Ansonsten Super Tische die man verstellen kann, über die Stühle kann man sich streiten.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Sozialbewusstsein :-) bitte! Diese Firma hat keine Ahnung was das heisst.

Work-Life-Balance

Ist ein Fremdwort für diese Firma. Da stehe ich lieber am Fliessband.

Image

Aussen Hui Innen Pfui! Sie wären so gerne so Exzellent befinden sich Meilenweit davon entfernt!

Verbesserungsvorschläge

  • Hört auf zu Lügen. Haltet Euch mit ganzem Herzen an Euer Leitbild und lasst neue MA zuerst anzukommen und sorgt dafür dass die richtig eingearbeitet werden. Vor allem hört zu! Und wenn ihr ein Mail bekommt, von einem EX-Mitareiter, dann meldet Euch un tut nicht so als würde es diesen MA nicht mehr geben, dann würde nämlich auch die Bewsertung anders ausfallen.

Pro

Das man freien Zutritt zum Fitnesscenter hat. Dass es ein grosser Konzern ist und eigendlich so Möglichkeite bestehen würden um Abteilungen zu wechseln vielleicht etwas anderes kennzulernen aber eben. Work Shops werden gemacht weil es von oben gefordert wird, würde vielleicht mehr Sinn machen an der Umsetzung zu arbeiten.

Contra

Kantine - schlechtes Essen und viel zu laut.
Ich kann immer nur von dieser Ateilung sprechen.
Es gibt keine Führung - Im Motzen und Demotivation ist der AG echt spitze
Keine richtige Einarbeitung
Neid
Bin von der GL sehr endtäuscht, leider nur grosses Gelaber aber keine Umsetzung, wollen dir ein Gefühl von Vertrauen geben welches sich in Luft auflöst. Sie wollen dir weiss machen wie Excellente Arbeit sie leisten, doch die Realität sieht leider verherend aus.
Überlegen warumd es so viele Kurzabsenzen gibt unter den MA ist meistens ein Zeichen von ungesundem Klima.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Kinderbetreuung wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmassnahmen wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    Hirslanden AG
  • Stadt
    Zürich
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Personal / Aus- und Weiterbildung

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe ehemalige Mitarbeiterin Wir danken Ihnen für Ihren ehrlichen und ausführlichen persönlichen Erfahrungsbericht sowie für Ihre Feedbacks. Wir gehen nicht auf alle Ihre Punkte ein, bieten Ihnen jedoch gerne die Gelegenheit zu einem persönlichen Gespräch. Um unsere Sicht auch hier für Aussenstehende darzulegen, gehen wir auf einige Aspekte Ihrer Bewertung ein. Die Probezeit dient dazu, sich kennen zu lernen und zu beurteilen, ob die gegenseitigen Pflichten und Erwartungen erfüllt werden oder nicht. Der Entscheid, ob jemand die Probezeit besteht, basiert auf qualitativen Einschätzungen (Feedbacks der Teamleiter und der Kolleginnen und Kollegen) und quantitativen Auswertungen der Arbeitsleistung. Unsere Handbücher und Checklisten sind hierbei verbindliche Arbeitsinstrumente. Im Rahmen des Einführungsprogramms wird zudem jeder einzelne HR-Prozess separat geschult. Anschliessend bereiten die neuen Mitarbeitenden die Fälle selbständig vor, und eine Teamkollegin / ein Teamkollege kontrolliert das Ergebnis (Vier-Augen-Prinzip). Zu diesem standardisierten Einführungsprogramm gehört auch die Nomination eines „Buddy“. Mit diesem Vorgehen arbeiten wir unsere neuen Mitarbeitenden seit Monaten schnell und effizient ein. Wir wünschen Ihnen auf Ihrem weiteren Weg beruflich und privat alles Gute.

Pascal Müller
Spezialist Sourcing & Employer Branding
Privatklinikgruppe Hirslanden