Navigation überspringen?
  

SBB CFF FFSals Arbeitgeber

Subnavigation überspringen?

SBB CFF FFS Erfahrungsbericht

  • 10.März 2017
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Riesige Bürokratie, wenig Flexibilität und Jeder schiebt die Verantwortung weiter !

2,42

Arbeitsatmosphäre

-Vorgesetzte loben ab und zu die MA

- Vertrauen von MA gegenüber der Vorgesetzten ist sehr gering.

Vorgesetztenverhalten

-Vorgesetzte ignoriert die Verbesserungsvorschläge von MA

- MA fühlt sich nicht wahrgenommen von der Führung

Kollegenzusammenhalt

-Nicht optimal da Machtkämpfe bald zum Alltag gehören.

Interessante Aufgaben

-Interessante Plattformen aber der Handlungsbereich der MA ist stark eingeschränkt worden.

Kommunikation

-Zu viele Infos die einem nicht betreffen (grosser Mailverkehr)

-Wichtige Infos werden vom Vorgesetzten nicht an die MA weitergeleitet.

Umgang mit älteren Kollegen

-Ältere MA werden eingestellt

- Auf Erfahrungen von älteren MA die länger im Betrieb sind wird wenig Beachtung geschenkt.

Gehalt / Sozialleistungen

-Lohn ist alles andere als Marktgerecht, wird aber pünktlich ausbezahlt.

-MA mit grösserer Verantwortung bekommen nicht dementsprechend angepasste Löhne

-Weniger engagierte MA bekommen gleich viel Lohn wie sich sehr stark engagierende Arbeiter.

-Sozialleistungen werden geboten

Arbeitsbedingungen

-Gute IT und Haustechnik in Arbeitsräumen

Work-Life-Balance

-wenig Flexibilität da alles schon im Vorjahr geplant werden muss

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    SBB AG
  • Stadt
    Bern
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Produktion

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Kollegin, lieber Kollege, Besten Dank für die offene und ausführliche Rückmeldung zur Ihrer Aufgabe bei der SBB. Wir schätzen das sehr. Wir könnten jetzt sagen, dass es sich dabei möglicherweise um eine Momentaufnahme handelt, eine "Chropflährete" nach einem negativen Erlebnis oder unbefriedigenden Gespräch. So schätzen wir Ihre Bewertung jedoch nicht ein. Wir wissen, dass in der Produktion nicht alles in Butter ist. Die Teams werden sehr unterschiedlich geführt, Informationen fliessen nicht immer so wie vorgesehen. In den meisten Fällen sind die Mankos erkannt und erste Massnahmen eingeleitet. Aber auch Sie als Mitarbeitende können einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Situation leisten, indem Sie Probleme ansprechen und Lösungsvorschläge einbringen. Informationen können Sie sich auch selber über Ihr Smartphone, mit welchem alle unsere Mitarbeitenden ausgestattet sind, holen. Wenn Sie Fragen haben oder etwas unklar ist, verlangen Sie aktiv nach Klärung. Gerade bei komplexen Themen ist es oft schwierig, eine für alle verständliche Formulierung zu finden. Dann melden Sie das bitte, damit sich die Kommunikation weiter verbessern kann. Bezüglich Planung ist es sicherlich so, dass einige Bereiche flexibler als andere sind. Eine Jahresplanung ist kaum zu umgehen, um den Bahnverkehr sicherzustellen. Doch soweit möglich, wird dabei auf die persönlichen Bedürfnisse der Mitarbeitenden Rücksicht genommen. Dienste können abgetauscht werden, und sogar Teilzeitarbeit ist in einigen Bereichen in der Produktion möglich, auch wenn da sicherlich noch viel Überzeugungsarbeit bei den Führungskräften geleistet werden muss. Bleiben Sie bitte aktiv sowie konstruktiv kritisch und helfen Sie mit, die SBB in die Zukunft zu führen. Herzliche Grüsse Liliane Kuert

Liliane Kuert
Kompetenzcenter Personalmarketing