Navigation überspringen?
  

Siemens Schweiz AGals Arbeitgeber

Schweiz Branche Industrie
Subnavigation überspringen?
Siemens Schweiz AGSiemens Schweiz AGSiemens Schweiz AG
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 250 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (128)
    51.2%
    Gut (68)
    27.2%
    Befriedigend (38)
    15.2%
    Genügend (16)
    6.4%
    3,71
  • 14 Bewerber sagen

    Sehr gut (7)
    50%
    Gut (1)
    7.1428571428571%
    Befriedigend (3)
    21.428571428571%
    Genügend (3)
    21.428571428571%
    3,44
  • 3 Azubis sagen

    Sehr gut (2)
    66.666666666667%
    Gut (1)
    33.333333333333%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,37

Arbeitgeber stellen sich vor

Siemens Schweiz AG Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,71 Mitarbeiter
3,44 Bewerber
4,37 Azubis
  • 03.Juli 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Viele Einzelkämpfer, schlechte Koordination und Kommunikation in einem Haus.
Viele MA haben keine Wertschätzung auf eine gute Arbeit zu leisten, die versuchen eine minimal Arbeit zu leisten nur um ihres Jahres-ziele zu erfüllen; viel reden, sich wichtig machen, sich beschäftigt aussehen lassen (aber ohne Ziele zu wissen), keine Beiträge zu der Firma. - Das Problem wird nicht in der Firma stark anerkannt, was leider die motivierte MA demotivieren.

Manche ältere Kollegen blockieren sich gegen extern neue Info. Angst vor Veränderung. Viel kritisieren ohne genau zu wissen.

Manche MA haben wenige Ahnung von Business zu Technologie, aber hat arrogante Haltung gegen regionalen Branchen.

Verbesserungsvorschlag:
Kompetente und auch motivierte Leute einstellen.
Mehr Interaktivität auch außer der Arbeitszeit, Vertrauen schaffen, gemeinsame Vision und Wertschätzung entwickeln.
Wertschätzung auf gute und konkrete Arbeitsoutcome, sondern nicht auf die fancy aber unlogische Stories. Wertschätzung auf Implementierung, Durcharbeit sondern nicht auf Over-promise.
Gute MA stark anerkennen und loben
Unmotivierte MA motivieren
nicht motivierbare MA entlassen

Kollegenzusammenhalt

Auf gleiche Level meistens gut. Nach Oben wird viel zu viel verschönert.

Kommunikation

Wenige Transparenz von Unten nach Oben, die Info-Kanal der Führungskräften sind stark abhängig von Zwischenreport-Ebene, wer nur die schöne Seite zeigen (manchmal auch lügen) und die Chaos verstecken - Schlussfolgerung ist: was gesagt wird ist öfter anderes als was gemacht wird, Kapital wird in falscher Feldern investiert, Probleme sind zu spät bekannt...Trotzdem sind die Result-Claimer befördert mit schlechtem Performance.

Verbesserungsvorschlag: Überleg mal ein gutes IT-Tool einzuführen, um Information transparenter machen zu können - Wir leben schon in 2019.

Sind die Zwischen-Hierarchie gut für die Firma, oder nur gut für das persönlicher erfolg mancher Leuten?

Gleichberechtigung

Wie du behandelt wird öfter von deinem Alter, Aussehen und Arbeitsjahren entschieden, sondern nicht was du leisten könntest. Die Firma versucht aber die Kultur zu ändern.

Umgang mit älteren Kollegen

Durchschnittlicher Alter wäre ca. 47..52 nach Bauchgefühl. Mit 35 könnte man immer noch als junge Generation behandelt.

Karriere / Weiterbildung

Gute Weiterbildung für die MA, die selber es wollen.
Gute persönlich Karriere-weg für bestimmenden Gruppe - (heißt aber nicht unbedingt dass man was Gutes aus Sich leisten kann)

Gehalt / Sozialleistungen

weniger besser als Durchschnitt in vergleichbaren Firmen. Nicht vergleichbar mit den high tech Firmen.

Arbeitsbedingungen

IT ist ein großeres Problem, führt zu großer Reduzierung der Arbeitsproduktivitäten und Demotivation. Für die junge Generation wäre es "leben in der Vergangenheit".

Work-Life-Balance

Sehr gut im Vergleich zu ähnlichen Firmen

Verbesserungsvorschläge

  • Richtige Leute einstellen; authentisch überlegen, was man für jetzt und für die Zukunft wirklich braucht. Nicht sich von den Buzzwords bei Talentsuche beeinflussen.
Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
5,00
  • Firma
    Siemens Schweiz AG
  • Stadt
    ZUG
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe/r Ex-Kollege/in Besten Dank für deine Stellungnahme und die Schilderung deiner Erfahrung in unserem Unternehmen. Wir befassen uns intensiv mit offenem Feedback, denn wir wollen uns kontinuierlich verbessern und und für unsere Mitarbeitenden optimale Arbeitsbedingungen schaffen, damit sie sich wohl fühlen. Beste Grüsse Human Resources, Siemens Schweiz siemens.ch/employer

Claudia Trochsler
Employer Branding & HR Marketing

  • 27.Apr. 2019 (Geändert am 25.Mai 2019)
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Aufgrund der Vorgesetzten

Vorgesetztenverhalten

Aktuelle Führungskraft ist mit der Rolle überfordert, hat keine klare Richtlinie und wechselt ihre Meinung wie eine Fahne im Wind. Seither herrschen chaotische Zustände und vieles kommt einem im wahrsten Sinne des Wortes spanisch vor. Pro Jahr verlassen durchschnittlich zwei bis drei SQE`s das siebenköpfige Team. Know-how geht immer wieder verloren. Die Leistungsträger verschwinden dadurch nach und nach. Siemens hat erst zwei Monate nach dem Firmenaustritt und nach Androhung einer Einklagung vor Arbeitsgericht das Arbeitszeugnis ausgestellt. Beim Austritt wurde de jährliche Bonus ohne Angaben von Gründen um über ein Drittel gekürzt ohne vorher darüber zu informieren und ohne Angaben von Gründen. Habe über meine Rechtschutzversicherung einen Anwalt eingeschaltet welcher angekündigt hat vor Gericht zu gehen, wenn keine Einigung gefunden würde. Es hat sich herausgestellt, dass die Führungskraft eigenmächtig und willkürlich gehandelt hat. Mir wurde dann ein Angebot unterbreitet welches noch etwas besser war als der durchschnittlich erhaltene Bonus der letzten Jahre. Aktuell kann ich keinem SQE empfehlen dort eine Stelle anzunehmen.

Kommunikation

Aufgrund der Vorgesetzten

Verbesserungsvorschläge

  • Kompetente Führungskräfte einstellen oder zumindest Führungskräfte mit bereits vorhandener Führungserfahrung.

Pro

Home-Office, flexible Arbeitsplätze, höhenverstellbare Tische, freie Getränke, Kantine, 40h Woche, 27 Tage Ferien (ab 40).

Contra

Führungskraft hat nach meinem Austritt zwei Monate gebraucht um ein Zeugnis auszustellen. Zudem erfolglos versucht den Bonus widerrechtlich zu kürzen, was durch meinen Anwalt verhindert wurde.

Es werden ehemalige Einkäufer als SQE`s eingestellt. Wie kann ein Einkäufer die Kompetenz eines SQE`s haben? Diese neuen Personen müssen erst von Grund auf alles erlernen. Dadurch geht viel Zeit verloren und es werden Fehler gemacht.

Seit August 2018 wurden die Parkplätze, für die derzeit 1700 Angestellten in Zug auf 350 reduziert. Für einen reservierten Parkplatz bezahlt man derzeit CHF 2800.-/Jahr. Wenn die Nachfrage das Angebot übersteigt, und dies kann in den nächsten Monaten passieren, so werden die Gebühren schrittweise erhöht. Man kommt auf eine Warteliste. Nicht alle bekommen einen reservierten Parkplatz. Neben den reservierten gibt es sogenannte Poolparkplätze. Das heisst man zahlt CHF 180.-/Monat und wenn man zu spät kommt und das Parkhaus bereits voll ist muss man irgendwo in der Stadt einen Parkplatz suchen. Bezahlt hat man für den Poolparkplatz aber schon im Voraus. Das heisst man zahlt dann zweimal.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Kommunikation
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Work-Life-Balance
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Siemens Schweiz AG
  • Stadt
    ZUG
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2018
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe/r Ex-Kollege/in Besten Dank für deine Stellungnahme und die Schilderung deiner Erfahrung in unserem Unternehmen. Wir befassen uns intensiv mit offenem Feedback, denn wir wollen uns kontinuierlich verbessern und unseren Mitarbeitenden optimale Arbeitsbedingungen schaffen, damit sie sich wohl fühlen. Wir bedauern, dass du mit der Situation nicht zufrieden warst und wären dir dankbar, wenn du uns diese Punkte ausführlicher per Telefon erläutern könntest. Bitte kontaktiere dazu Thomas Frick, Leiter HR Business Partner (Tel. +41 585 584 584). Beste Grüsse Human Resources, Siemens Schweiz siemens.ch/employer

Claudia Trochsler
Employer Branding & HR Marketing

  • 29.März 2019 (Geändert am 19.Juni 2019)
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Teambedingt. Lieblings der Vorgesetzte werden befördert. Man darf keine eigene Meinung äussern. Es herrscht dicke Luft, üble Nachrede und Ausgrenzungen sind Tagesthemen.

Vorgesetztenverhalten

Hoch politisch, taktisch, akzeptiert fremde Meinung nicht. Nach oben schlecken, nach unten schlagen. Konfliktscheu. Inkompetent. Das Ansehen ist wichtiger als Anliegen sachlich zu klären. Mitarbeiter werden nach Sympathie zur Führungskraft und nicht nach der Qualifikation eingestellt.

Kollegenzusammenhalt

teambedingt. Teilweise keine.

Interessante Aufgaben

durchaus, wenn man der Liebling von seiner Führungskraft ist.

Kommunikation

man kommuniziert sich lieber über Email, wenn überhaupt. Man erfährt über Schnittstellenbereiche, wenn meistens zu spät ist. Hoch politisch, taktisch

Gleichberechtigung

wenig. Anders Denkende werden geduldet.

Umgang mit älteren Kollegen

teilweise respektlos.

Karriere / Weiterbildung

nur wer günstig und liebling von Vorgesetztern ist, kommt weiter.

Gehalt / Sozialleistungen

durchschnittlich.

Arbeitsbedingungen

da die Luft dick ist, schlecht.
Grossraum-Büro fördert das Alleine-Arbeiten, untergräbt die Kommunikation. Man sitzt jeden Tag woanders mit anderen Kollegen, teilweise Unbekannten.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Kosten spielen die wesentliche Rolle.

Work-Life-Balance

teambedingt, ist gegeben wenn man sich durchsetzt. Ältere Kollegen und Vorgesetze haben es schön.

Image

kein gutes.

Verbesserungsvorschläge

  • @ HR: schauen Sie sich die Personalflutuation in Procurement (SPR) und SQE an. Warum verlassen die MA dort Siemens ? Starten Sie eine anonyme Umfrage in diesen Bereichen. Oder laden Sie sie einzeln zu einem Gespräch ein. Bitte die Führungskräfte in diesen Bereichen austauschen !!! Zu dem noch und dann: Keine Grossraum-Büros. Mehr und qualitativ/konstruktive & bessere Kommunikation zwischen Mitarbeitern. Mehr interactive Unternehmungen ausserhalb der Arbeitszeit. Das Mobbing und Lastern über andere MA ist enorm und muss unterbunden werden. Vorgesetzer sollen die Anliegen klären und seine Inkompetenz nicht auf die MA nach unten abwälzen und seine MA für seine eigene Inkompetenz nicht schuldig machen. Weniger arrogante Vorgesetzter, die zu dem noch inkompetent sind, wäre der Arbeitsbedingung und dem Unternehmen sehr dienlich.
  • @ HR: bringen Sie die Führungskräfte und MA zu einem externen Assessment Center und lassen Sie ihr Verhalten dort prüfen, ob sie dafür geeignet sind. Nehmen Sie die aktuelle Bewertung ernst und leiten Sie Massnahmen ein, tun Sie was.

Pro

Gute Technologie, soziale Leistung.

Contra

Vorhandene Führungskräfte im SPR und SQE Bereich, hoch toxische Führungskräfte und Mitarbeiter in diesen Bereichen.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Coaching wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Siemens Schweiz AG
  • Stadt
    ZUG
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe/r Mitarbeitende/r Vielen Dank für dein Feedback. Die von dir geschilderten Erlebnisse entsprechen nicht unserem Standard und solche Verhaltensweisen haben bei uns keinen Platz. Deshalb möchten wir gerne gezielt entsprechende Massnahmen einleiten. Dafür wäre es sehr hilfreich, wenn du mit einer zur Vertraulichkeit verpflichteten Person im HR Kontakt aufnehmen könntest. Deine Anonymität wird auf jeden Fall gewährleistet. Herzlichen Dank. Beste Grüsse Human Resources, Siemens Schweiz siemens.ch/employer

Claudia Trochsler
Employer Branding & HR Marketing


Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 250 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (128)
    51.2%
    Gut (68)
    27.2%
    Befriedigend (38)
    15.2%
    Genügend (16)
    6.4%
    3,71
  • 14 Bewerber sagen

    Sehr gut (7)
    50%
    Gut (1)
    7.1428571428571%
    Befriedigend (3)
    21.428571428571%
    Genügend (3)
    21.428571428571%
    3,44
  • 3 Azubis sagen

    Sehr gut (2)
    66.666666666667%
    Gut (1)
    33.333333333333%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,37

kununu Scores im Vergleich

Siemens Schweiz AG
3,71
267 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Industrie)
3,10
137.285 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,38
3.677.000 Bewertungen