Workplace insights that matter.

Login
skyguide - swiss air navigation services ltd Logo

skyguide - swiss air navigation services 
ltd
Bewertungen

59 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,6Weiterempfehlung: 59%
Score-Details

59 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,6 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

27 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 19 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von skyguide - swiss air navigation services ltd √ľber den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Fr√ľher Top, nun im Sinkflug

2,7
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei skyguide - swiss air navigation services ltd in Wangen b. D√ľbendorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Flexibilität bei der Arbeitszeitgestaltung, Gehalt/Sozialleistungen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Vertrauenskultur wurde verschenkt

Verbesserungsvorschläge

Prozesse und Management abbauen, Identifikation der Mitarbeiter mit den angebotenen Dienstleistungen fördern, Personalabteilung zugunsten der Mitarbeiter positionieren

Arbeitsatmosphäre

Vor-gesetzte sind nur noch das und bringen nicht genug Erfahrung mit, um ein vertrauensvolles Miteinander zu gestalten

Image

War schon besser, aus den letzten Zwischenfällen und Unfällen wurde zu wenig gelernt

Work-Life-Balance

Flexibilität ist sehr gut

Karriere/Weiterbildung

Schulung muss erkämpft werden, Manager werden zu oft von extern eingestellt

Gehalt/Sozialleistungen

Hervorragend

Kollegenzusammenhalt

Nach wie vor hervorragender Zusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Fr√ľher einer der Pluspunkte, heute werden √§ltere Kollegen als Legacy-Kosten behandelt und abgeschoben/hinausgeekelt/entlassen

Vorgesetztenverhalten

Es werden praktisch nur Prozesse abgespult, Menschlichkeit hat merklich abgenommen

Arbeitsbedingungen

Zeitgemässe Arbeitsplätze, etwas veraltete Informatik-Werkzeuge

Kommunikation

Zwar wird viel offiziell "kommuniziert", aber der aktuelle Kostenspar-Sinkflug ist der Elefant im Raum, √ľber den nur ger√ľchteweise geredet wird

Gleichberechtigung

In der IT sind Frauen klar untervertreten, aber im ganzen Unternehmen sind die Geschlechter gleichgestellt.

Interessante Aufgaben

Einzelne spannende Baustellen, viel Routine- und Handarbeit


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Fairer Arbeitgeber, viele Möglichkeiten

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei Skyguide in Wangen b. D√ľbendorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Stabil auch in der Krise

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

-

Verbesserungsvorschläge

Einfachere Abl√§ufe einf√ľhren
√úberall etwas Ressoirvenreserven abbauen


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Unternehmen entlässt sein bestes KnowHow.

2,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT bei Skyguide in Wangen b. D√ľbendorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Mittlerweile nichts mehr.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

IT Mitarbeiter werden nicht wertgeschätzt und nur noch als Belastung gesehen.

Verbesserungsvorschläge

Mehr Vertrauen zu den Mitarbeitern haben. Die Mitarbeiter sollten sich wertgesch√§tzt f√ľhlen. Das UNternehmen sollte sein mittleres Management √ľberpr√ľfen. Dort verstecken sich etliche Nieten.

Arbeitsatmosphäre

Es stehen Massenentlassungen ins Haus. Es trifft die √Ąlteren ab ab 50 zuerst. Man will die Mitarbeiter mit den in der Vergangenheit √ľpig gezahlten Geh√§ltern loswerden. Leider sind das die mit dem besten KnowHow. In der IT ist es besonders schlimm. Es trifft keine Fluglotsen. Die sind offenbar gesch√ľtzt, obwohl sie das Meiste kosten und mit 56 in Pension gehen.

Image

In der √Ėffentlichkeit noch gut. Es wird vermieden, Massenentlassungen zu machen. Stattdessen werden die √§lteren Mitarbeiter einer nach dem anderen herausgeekelt.

Work-Life-Balance

War gut. Ferien sind √ľppig. Leider m√ľssen die √úbriggebliebenen mittlerweile f√ľr die Entlassenen mitarbeiten.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildung fällt dem Sparstift zum Opfer.

Gehalt/Sozialleistungen

Bisher sehr gut. Wird sich aber sicher mit den kommenden Spar√ľbungen wegen Corona √§ndern.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Nat√ľrlich ist die Firma very green, behauptet sie.

Kollegenzusammenhalt

Kollegenzusammenhalt ist immer noch gut. Das einzige Gute, was in dieser Firma √ľbrig ist.

Umgang mit älteren Kollegen

Werden herausgeekelt.

Vorgesetztenverhalten

Die Manager versuchen, sich selbst auf Kosten der Mitarbeiter zu sch√ľtzen. Es werden absichtlich unwahre Bewertungen abgegeben, um Mitarbeiter anschliessend als "Low-Performer" hinzustellen und ohne Sozialplan entlassen zu k√∂nnen. Besonders das HR ist hochgradig inkompetent.

Arbeitsbedingungen

IT ist Stand von vor 20 Jahren. Man versucht, zu Sparen indem man auf inhouse gehostete virtuelle Plattformen setzt. Cloud ist ein Fremdwort.

Kommunikation

Es gibt mittlerweile einen Graben zwischen Management und Mitarbeitern. Beide Gruppen trauen sich nicht √ľber den Weg.

Gleichberechtigung

Es gibt keine Diskrimminierung gegen√ľber Frauen und Ausl√§ndern.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben in der IT sind sehr interessant. Allerdings hat sich das Unternehmen auf sehr teure und mittlerweile schon wieder veraltete (SOA mit √ľberteuertem ESB anstatt Microservices) Architecktur eingeschossen.

schwierig

2,6
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT bei Skyguide in Wangen b. D√ľbendorf gearbeitet.

Arbeitsbedingungen

Grossraumb√ľros


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Immer wenn du denkst es geht nicht mehr, kommt’s noch schlimmer

1,7
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Skyguide in Wangen b. D√ľbendorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sal√§r kommt p√ľnktlich.......

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Mittlerweile leider fast alles.
Da war mal richtig spirit!

Verbesserungsvorschläge

Zur√ľck zur Basis, besinnen was man liefern muss/ will. KOMMUNIZIERT!

Arbeitsatmosphäre

Vision fehlt, man wird offensichtlich und dilettantisch angelogen.

Image

Nach aussen wird gut verkauft ( Gratulation ans Marketing), innen siehts jedoch eher nicht so gut aus....

Work-Life-Balance

Jeder wie er will... Wer keinen Berufsstolz hat, hat eine perfekte WLB.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Steht gross in den Werbungsbrosch√ľren, wird aber nicht offensichtlich gelebt.

Karriere/Weiterbildung

Keine Change, kostet Geld.

Kollegenzusammenhalt

Das einzige was die Firma noch zusammenhält.

Umgang mit älteren Kollegen

Ab 58 ist man Vertragsgemäss save.

Vorgesetztenverhalten

Welche Vorgesetzten?

Arbeitsbedingungen

Nicht tragbar, Dauerstress weil man nicht weiss was als nächstes passiert.

Kommunikation

Findet nicht statt, wenn doch mal etwas durchsickert gibts mehr fragen oder Ger√ľchte als Antworten.

Interessante Aufgaben

W√§re da. Weil aber jeder mitreden will und kann wird alles ‚Äětot gemacht‚Äú.


Gehalt/Sozialleistungen

Langsamer Zerfall

2,9
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Skyguide in Z√ľrich gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

P√ľnktliche Lohnzahlung und interessante Arbeit

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Soziale Einstellung und Kommunikation sehr schlecht

Verbesserungsvorschläge

Wieder zur√ľck zur Linie und die Mitarbeiter ernst nehmen

Umgang mit älteren Kollegen

Wenn unbequem ist mann weg. Nur der K√ľndigungsschutz ab 55 sch√ľtzt da noch

Vorgesetztenverhalten

Keine Unterst√ľtzung

Kommunikation

Keine offene Kommunikation zwischen GL und Linie


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Die Sparmassnahmen gehen zulasten der älteren MA

2,9
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Skyguide in Wangen b. D√ľbendorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sparen auf Kosten der √Ąltern Angestellten

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Weiterbildung, Investireren in MA-Know-How, "Fordern und Fördern"

Verbesserungsvorschläge

Mehr Weiterbildung

Image

Restrukturierung um jeden Preis

Karriere/Weiterbildung

Keine chance in meinem Alter

Gehalt/Sozialleistungen

war fr√ľher besser

Umgang mit älteren Kollegen

werden zur fr√ľhpensionierung gedr√§ngt

Arbeitsbedingungen

Altersfeindlich

Gleichberechtigung

evtl zulasten der Alten?


Arbeitsatmosphäre

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Kommunikation

Interessante Aufgaben

Interessanter Job bei einer Firma im Sinkflug

3,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Skyguide in Wangen bei D√ľbendorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Je nach Abteilung sehr interessante Jobs, manchmal direkt an der Piste oder auf einem Höhenstandort. Du-Kultur im ganzen Haus, also auch zur Luftwaffe, etc…
Verantwortung den Luftraum offen und sicher zu halten. Effizienzsteigerung durch moderne Tools. Just Culture.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Der aktuelle low-cost Sinkflug mitten in das Gewitter hinein, anstatt Steigflug mit den Leuten von Heute zu einem top-tech Unternehmen.

Verbesserungsvorschläge

Das Personal sollte nicht aufgebaut, um dann entlassen zu werden, sondern bei einer Reorg. im Sinne des GAV in einem anderen Bereich eingesetzt werden. Die als Ersatz besch√§ftigten externe Mitarbeiter k√∂nnen sich bei Problemen nicht f√ľr das Unternehmen entscheiden und verf√ľgen selten √ľber das n√∂tige vernetzte Wissen. Es steht f√ľr die Bew√§ltigung von St√∂rungen immer weniger geeignetes Personal zur Verf√ľgung.
Das Management sollte wieder näher bei der Basis arbeiten, anstatt sich in einem eigenen Orbital um die Firma bewegen.
Das Unternehmen zu einer modernen "agilen" Organisation transformieren. Stichwort: "SAFe". Damit k√∂nnte das viel zu komplexe Organigramm vereinfacht werden. Eine agile Organisation braucht weniger F√ľhrungspersonal. Der Grossteil der Verantwortung f√ľr Entscheidungen w√ľrde sich zu jenen Leuten verlagern, welche heute die Verantwortung f√ľr funktionierende Systeme oder Services tr√§gt.

Arbeitsatmosphäre

Derzeit Schlecht. Es folgen 200 Entlassungen in Tranchen. Die tägliche Motivation kann nur noch aus der jeweiligen Tätigkeit gewonnen werden.

Image

Die PR-Abteilung macht einen sehr guten Job! Wirklich.

Work-Life-Balance

Da das Personal laufend abgebaut wird, kommt es vermehrt zu Überstunden, um die laufenden Projekte noch rechtzeitig zu realisieren. Teilzeit oder Jobsharing sind weitgehend Fremdwörter. So haltet sich der Frauen-Anteil sehr begrenzt. Positiv fallen hingegen die fast sechs Wochen Ferien ins Gewicht.

Gehalt/Sozialleistungen

Auf Sinkflug.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Minimal, nach den Vorgaben des Bundes. / Moderner GAV, welcher noch immer nicht voll angewendet wird.

Kollegenzusammenhalt

Man arbeitet unter Fachleuten, welche √ľber ein grosses Wissen und die n√∂tige Erfahrung verf√ľgen. Das ist toll! Man hilft einender bei Problemen gerne aus.

Umgang mit älteren Kollegen

Diese sind geschätzt und arbeiten nach der Pensionierung oft noch weiter.

Vorgesetztenverhalten

Sind selten zu sehen und lassen sich gerne an den Meetings vertreten.

Arbeitsbedingungen

Hier ist ein deutlicher Abbau im Gange. Daf√ľr darf man vermehrt das Home-Office in Anspruch nehmen.
Kein Handy, ausser man ist Kader.

Kommunikation

Meistens per Video an die Belegschaft. Dabei fehlt es nicht an Dank und Lob an das Personal. Die fast monatlich ausgesprochenen Entlassungen sind dabei allerdings kein Thema.
Wichtige Entscheide f√ľr die eigene Abteilung erf√§hrt man meistens Wochen vorher √ľber ein Leak.

Gleichberechtigung

Eigentlich so gut, dass es kein Thema ist. Wegen der Quote haben aber Frauen bei der Einstellung den Vorrang.

Interessante Aufgaben

Die technischen Aufgaben und Problemstellungen sind sehr interessant. Leider geht die effektive Arbeit fast ein wenig in der anfallenden Papierschlacht unter.


Karriere/Weiterbildung

Vielseitige interessante und herausfordernde Job-M√∂glichkeiten, Mitgestaltung und Entwicklungsunterst√ľtzung!

5,0
Empfohlen
F√ľhrungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Skyguide in Wangen b. D√ľbendorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Dass trotz den schwierigen Wirtschaftsbedingungen bestmöglich Rechnung getragen wird und die konfortablen Arbeitsentlöhnungen nicht einfach gestrichen werden. Die Unternehmung hat erkannt, dass Veränderungen schmerzhaft sind und will diese trotz den Widrigkeiten weiterverfolgen und umsetzen. Und es geht nicht mehr wie vor zwanzig Jahren zu und her.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Diverse Abgänge könnten besser kommuniziert werden im Rahmen was rechtlich erlaubt und dem Personenschutz dienlich ist.

Verbesserungsvorschläge

Die kommenden Generationen werden nicht dieselben Werte mitbringen noch gestalten wollen. Daher ist dem Mix der verschiedenen Bed√ľrfnisse in geeigneter Weise Rechnung zu tragen, dazu z√§hlen Arbeitsplatzgestaltung und Entscheidungsfindungen und Mitgestalten.

Arbeitsatmosphäre

Es liegt an mir diese Arbeitsatmosphäre mitzugestalten und nicht Mitläufer zu sein bei allfälligem Unmut oder Desinteresse, auch wenn ein Change Management zur Zeit verschiedene Veränderungen mit sich bringt, kann ich mich selber darin orientieren und muss nicht im Massenstrom mitschwimmen.

Image

Flugsicherung ist eine Passion und einmalig innerhalb eines Landes wie hier in der CH. Entweder man lebt die Passion und findet sie in sich, oder eben nicht.

Work-Life-Balance

Selber lernen m√ľssen nein zu sagen, was mein Linienmanagement akzptiert und respektiert. Ein vorauseilender Gehorsam wird nicht gefordert und ich bestimme aktiv mit was die substantiellen Mehrwerte geht, die ich der Unternehmung bringen und mitgestalten kann.

Karriere/Weiterbildung

Selber erlebt und habe viele verschiedene Karriereschritte durchlaufen k√∂nnen, dazu gelernt und weitergegeben an J√ľngere. Wie immer im Leben, man hat eine Rolle f√ľr eine gewisse Zeit und dann geht's weiter.

Gehalt/Sozialleistungen

Attraktive und sehr gute Entl√∂hnung, Sozialleistungen sind sehr stark, insbesondere auch was die PK angeht und die Unternehmung zus√§tzlich bereit ist zu unterst√ľtzen (den drohenden K√ľrzungen entgegenzuwirken!!).

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Ist den heutigen Umst√§nden entsprechend sehr pr√§sent und wird aktiv gef√∂rdert durch verschiedene Massnahmen und Unterst√ľtzung (Halbtax Abo, √ĖV, E-Autos kostenlos auftanken...).

Kollegenzusammenhalt

Ein wichtiges Merkmal, das zu einem tragenden Kulturpfeiler geh√∂rt. Gerade diese Ebene f√ľhrt zu den effektiven Ausf√ľhrungen von den wichtigen Projekten und Initiativen. Diese Kultur aus der alten Zeit hat sich gehalten und ist sehr zentral f√ľr die Zusammenarbeit.

Umgang mit älteren Kollegen

Respekt und Anstand sowie die Achtung vor der Seniorität empfinde ich als wertvoll und lobenswert. Insbesondere bei den durchmischten Projektmitarbeitenden sind die Zusammensetzungen gut gewählt und die Beiträge der Senjorität helfen durch die individuellen verschiedenen Stärken ein maximales Ergebnis zu erzielen.

Vorgesetztenverhalten

√úber meine bisherigen Vorgesetzten kann ich pers√∂nlich mich positive √§ussern und nur bedanken, diese haben sich in allen Situationen zu mir bekannt und auch in wirklich herausfordernden Lagen unterst√ľtzt. Das ist f√ľr mich ein beispielhalftes Verhalten!!!

Arbeitsbedingungen

Sehr zeitgemäss und äusserst flexibel. Es liegt an mir die Ziele zu erreichen und habe sehr viel Freiheit dadurch.

Kommunikation

Finde den richtigen Kanal, um die Informationen zu erhalten. Es wird vermehrt mit Videos gearbeitet, um in K√ľrze zu berichten. Sehr effektiv, aktuell und transparent.

Gleichberechtigung

Darauf wird sehr acht gegeben, und neben Rekrutierung f√ľr das Management sind Frauen auch gleich entl√∂hnt.

Interessante Aufgaben

Die Diversifikation √ľber verschiedene Bereiche machte meine gesamte Arbeitskarriere spannend und √§usserst lehrreich. Durch die Ausrichtung der Unternehmung auf internationale Dimensionen sind diese gestiegen und nicht selten k√∂nnen die Jobs intern gewechselt werden.

Eine Firma die sich selber aufgegeben hat!

1,9
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Skyguide in Z√ľrich gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sal√§r kommt p√ľnktlich. Ferien Saldo. Akademiker werden nicht Akademikern vorgezogen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Der Name Mitarbeiter bedeutet, dass man in der Firma mitarbeitet und nicht der "Feind" und "Unkostenfaktor" ist.

Es gäbe auf dem freien Markt bestehende und damit bewährte Hilfsmittel die genutzt werden könnten, statt dauernd das "Rad" immer selber neu erfinden zu wollen, ein eigenes Rad welches danach sogar noch sehr "eiert" statt besser zu sein, als das was es schon gibt.

Das HR macht seinen Human Resource Job nicht. Es werden lieber externe Leute angestellt, statt den eigenen Personal Pool zu nutzen.
Die St√§rken und Schw√§chen des eigenen Personals w√ľrde man ja schon kennen, die St√§rken und Schw√§chen von neuen lernt man erst viel sp√§ter kennen.
(Klar das gibt mehr Arbeit f√ľr die HR Mitarbeiter, spart aber dem Unternehmen viel Geld und Zeit, wenn eine Fehlbesetzung verhindert wird!)

Verbesserungsvorschläge

In der Vergangenheit durfte das Personal viele, durchwegs teure Programme durchlaufen.
¬ęJust Culture¬Ľ, ¬ęSTARS¬Ľ, ¬ęHRO¬Ľ, etc als Beispiele.
Nun wäre es endlich Zeit, dass die Geschäftsleitung das "gelernte" auch mal selber vorlebt, statt es nur von den Untergebenen zu erwarten.
Das w√ľrde die Glaubw√ľrdigkeit des Kaders extrem steigern.

Auch interne "Handwerker" können brauchbare Ideen haben, die kosten erst noch weniger als die von externen Beratern und sind dazu erst noch praxisorientiert statt nur "theoretisch" und damit utopisch.

Das HR (Human Resource) k√∂nnte passende Kandidaten auch intern rekrutieren, wenn es die Dossiers und somit die F√§higkeiten des Personals kennen t√§te. Das w√ľrde viel Geld und Zeit sparen und das Firmen Wissen w√ľrde bewahrt.

Arbeitsatmosphäre

Durch das Verhalten der Geschäftsleitung, ist das Arbeitsklima "vergiftet".
Bis 2024 werden 200 Stellen abgebaut in monatlichen Tranchen bis 5 MA.
Damit man sich den Sozialplan sparen kann.

Image

Extern TOP!
Wer aber echt hinter die Fassade blickt, erkennt schnell die "Westernstadt".

Work-Life-Balance

Wer kundenorientiert denkt und handelt, der hat verloren.
Denn wir bieten nur noch Dienstleistungen an! Wenn möglich virtuell.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Fahrzeugpark basiert auf einer Skoda Flotte, zum Teil noch aus sehr "sparsamen" Subaru Fahrzeugen.
Keine Solar Anlage auf den Dächern.
Keine Solar Unterstände auf den Parkplätzen.
Ein GAV ist vorhanden, wird aber von der Gesch√§ftsf√ľhrung wohl eherals St√∂rfaktor angesehen.

Karriere/Weiterbildung

Karriere:
Kommt wohl auf die Abteilung drauf an.
Lieber werden externe, ohne Betriebserfahrung, zu Vorgesetzten gemacht.
Das mag zwar frischen "Wind" bringen, schadet aber dabei dem Produkt Sicherheit.
Weiterbildung:
Kommt wohl auf die Abteilung drauf an.
Kostet Geld und Zeit.
---
Aktive Begleitung durch das HR w√§re w√ľnschenswert.

Kollegenzusammenhalt

Auf Stufe Mitarbeiter funktioniert das sehr gut.

Umgang mit älteren Kollegen

"Schutzalter" 58,
wer j√ľnger ist hat eben Pech gehabt.

Vorgesetztenverhalten

Hauptsache man gefällt dem CEO oder seinem Stv.

Kommunikation

Der CEO liebt Videobotschaften an die Belegschaft.
Dauernd wird von "Sparen" und "Effizenz" gesprochen und
zeitgleich werden die "Town hall meetings" f√ľr alle Mitarbeiter zur Pflichtveranstaltung erkl√§rt, welche weder effizient (Sebstbeweihr√§ucherung Management) noch billig (Arbeitszeitausfall) sind.

Gehalt/Sozialleistungen

ok, war schon mal besser.

MEHR BEWERTUNGEN LESEN