Navigation überspringen?
  

Wincasa AGals Arbeitgeber

Schweiz,  17 Standorte Branche Immobilien
Subnavigation überspringen?

Wincasa AG Erfahrungsbericht

  • 07.Jan. 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Schlechte Arbeitsatmosphäre und hohes Arbeitsaufkommen

1,23

Arbeitsatmosphäre

Aufgrund der sehr hohen Arbeitsauslastung der einzelnen Mitarbeiter, leidet die Arbeitsatmosphäre enorm darunter.

Vorgesetztenverhalten

Man versucht sich Mühe zu geben, was jedoch nichts bringt, wenn die Arbeit zu viel ist.

Kollegenzusammenhalt

Aufgrund der Arbeitsauslastung leidet der Kollegenzusammenhalt sehr, da jeder auf sich selber schaut.

Interessante Aufgaben

Zu viele Vorgaben und Richtlinien, man kann sich kaum entfalten. Das führt dazu, dass man die Arbeit doch eher eintönig findet.

Kommunikation

Entscheidungen werden erst sehr knapp mitgeteilt und nicht ausführlich. Dafür sind Filialmeetings ideal geeignet.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen bzw. langjährige Mitarbeiter werden nicht geschätzt.

Karriere / Weiterbildung

Karrierechancen sind nicht unbedingt gegeben. Aussenstehende Bewerber werden eher berücksichtigt, als die eigenen Mitarbeiter.

Gehalt / Sozialleistungen

Leider kein 13. Gehalt, was in der heutigen Zeit doch sehr schade ist. Aufgrund dem fehlenden 13. ist der monatliche Lohn sehr gering.

Arbeitsbedingungen

In den Wintermonaten ist es sehr kalt in den Büroräumlichkeiten, auch die Lichtverhältnisse (Tageslicht) sind sehr schlecht.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Ich denke auch hier gibt es Verbesserungspotenzial.

Work-Life-Balance

Durch die enorme Arbeitsüberbelastung kann man in der Freizeit nicht wirklich abschalten. Ferien kann man nicht geniessen, da das Arbeitsaufkommen danach zu enorm ist und kaum zu bewältigen ist. Während Krankheit kann man ebenfalls nicht zur Ruhe kommen, da danach das selbe ist.

Image

Nach aussen top. Leider entspricht dies doch nicht der Realität.

Verbesserungsvorschläge

  • Bessere Kommunikation
  • Die gesamte Arbeit sollte besser verteilt werden und mehr Personal einstellen
  • Homeoffice anbieten (dies verbessert die Work-Life-Balance)
  • 13. Gehalt anbieten
  • weniger Druck bei der Feriengestaltung

Pro

- 5 Wochen Ferien (die man allerdings nicht wirklich geniessen kann)

Contra

- Ferien sind in dieser Firma keine Erholung (viel Arbeit danach, da kaum was erledigt wird)
- Hohe Arbeitsauslastung (Stresslevel der einzelnen Mitarbeiter sehr hoch)
- keine flexiblen Arbeitszeiten trotz CVC

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00
  • Firma
    Wincasa AG (Bewirtschaftung Region Mitte)
  • Stadt
    Luzern
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Administration / Verwaltung

Kommentar des Arbeitgebers

Geschätzte Kollegin, geschätzter Kollege Vielen Dank für deinen ausführlichen Kommentar. Deine Verbesserungsvorschläge nehmen wir ernst und wir sind kontinuierlich daran Veränderungen anzustossen und umzusetzen. Die grösseren und vor allem schnellen Veränderungen hin zur Digitalisierung, die bei Wincasa stattfinden, erfordern eine zeitnahe Kommunikation. Wir sind einerseits mittels unserem Intranet daran mehr Transparenz zu schaffen und andererseits sind die Führungskräfte ebenfalls daran, sich in diesem schnellen Veränderungsprozess auf kommunikativer Ebene zu optimieren. Selbstverständlich ist es uns dabei ein Anliegen, dass unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nebst ihrer Arbeit genügend Freizeit und Pausen haben, um sich zu erholen. Zudem bieten wir Home-Office und Teilzeitmöglichkeiten an, da wir überzeugt sind, dass es nicht um Präsenz geht, sondern um Ergebnisse und Effizienz. In Bezug auf die hohe Arbeitsbelastung sind bereits Projekte am Laufen, welche für mehr Effizienz sorgen werden. Gib uns noch etwas Zeit, bis diese implementiert sind. Ein offenes Gespräch mit deinem Vorgesetzten oder jemandem aus der HR Abteilung kann immer gesucht werden. Wir unterstützen den offenen Dialog und jede Meinung zählt bei uns. Dies ist uns sehr wichtig, weil es uns immer um die Sache und um eine stetige Verbesserung geht. Ich wünsche dir weiterhin gutes Gelingen, noch etwas Geduld und viel Erfolg auf persönlicher sowie geschäftlicher Ebene. Freundliche Grüsse

Ivan Urenda
HR Manager Marketing & Projekte