Adenauer & Co. GmbH als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

19 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 2,2Weiterempfehlung: 32%
Score-Details

19 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,2 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

6 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Adenauer & Co. GmbH über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

Geht gar nicht

1,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Beschaffung / Einkauf gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

auf MA wird nicht eingegangen, keine Empathie der GL

Verbesserungsvorschläge

Austausch GL
es gab einen Vorfall in der Türkei, wo eine MA aufgrund von falschen Entscheidungen der GL körperlich angegriffen und in Gefahr gebracht wurde, auch im HQ wurde dies versucht; die MA wurde als sie in Deutschland wieder war nicht unterstützt, sich von diesem Angriff zu erholen o.ä.

Arbeitsatmosphäre

GL spielt MA gegeneinander aus und verbreitet Unfrieden

Image

alles andere als gut

Work-Life-Balance

nur in der GL, von MA wird mehr erwartet

Karriere/Weiterbildung

nicht vorhanden

Umwelt-/Sozialbewusstsein

es wird nach außen kommuniziert, aber nicht gelebt

Kollegenzusammenhalt

jeder ist sich selbst der nächste, auch wenn das nie die Einstellung der MA war, aufgrund der katastrophalen GL haben die MA keine andere Möglichkeit

Arbeitsbedingungen

viele veraltete Geräte

Kommunikation

nicht vorhanden seitens GL


Gehalt/Sozialleistungen

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Familienunternehmen mit allen Vor- und Nachteilen

1,5
Empfohlen
Ex-Führungskraft / ManagementHat im Bereich Beschaffung / Einkauf gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Die Adenauer & Co GmbH ist ein Familienunternehmen. Wer hier die Strukturen eines Großkonzerns erwartet, liegt falsch. Jeder Mitarbeiter ist greifbar und gehört relativ schnell mit zur Familie. Dass daraus Vor- sowie Nachteile entstehen können liegt auf der Hand. Wer 08/15 Abläufe braucht, sollte sich besser nach einem anderen Unternehmen umsehen. Wer sich aber gerne persönlich einbringen möchte, ausreichend Energie mitbringt und auch seine Meinung zu vertreten weiss, ist hier richtig. Allzu schnell darf man sich nicht entmutigen lassen. Es wird gelacht, geweint, geflucht und ab und zu knallen auch mal die Türen.

Image

Das Image scheint mir gerade in den übrigen Bewertungen eher schlechter dargestellt, als es tatsächlich ist. Nochmal: nicht jeder Mensch ist für kleine Unternehmen gemacht. Die persönliche Ebene spielt hier - neben der Erledigung seines Jobs - eine nicht unentscheidende Rolle.

Work-Life-Balance

Wie in jedem Textilunternehmen hat man Phasen, die arbeitsintensiver sind. Im großen und ganzen erledigt man aber seine Arbeit in der dafür vorgesehenen Zeit. Häufiger wird man jedoch leider Opfer von nicht eingehaltenen Terminen, was im Anschluss erhöhten, eigentlich unnötigen Arbeitsstress mit sich bringt.

Karriere/Weiterbildung

Man ist, wer man ist und bleibt es mehr oder weniger auch. Weiterbildung im klassischen Sinne wird nicht angeboten.

Gehalt/Sozialleistungen

Die Gehälter sind im Allgemeinen eher im unteren Durchschnitt anzusiedeln, da es sich um ein Start Up Unternehmen handelt. Hier braucht man viel Idealismus. Die Unterschiede zwischen Vorgesetzten und Mitarbeiter sind nicht verhältnismäßig.

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt untereinander erscheint mir weitaus besser als in vielen anderen Unternehmen.

Arbeitsbedingungen

Der Hauptsitz in Meerbusch vermittelt eine gemütliche familiäre Atmosphäre. Man arbeitet mit Macs, was nicht zwingend das beste für einen Büroalltag ist, der hauptsächlich aus Excel und der Bewältigung eines enorm hohen Emailaufkommens ist. Hinzu kommt, dass die Rechner bereits in die Jahre gekommen sind und man immer wieder mit Abstürzen zu kämpfen hat.
Die Ausstattung mit Software ist begrenzt und man teilt sich einige Zugänge mit Kollegen. Idealerweise sollte man hier investieren.

Kommunikation

Hieran muss definitiv noch gearbeitet werden. Informationen werden häufiger nur teilweise weitergegeben, so dass oft Rückfragen enstehen. Arbeitsanweisungen könnten konkreter formuliert werden.

Interessante Aufgaben

Langeweile kommt hier nicht auf. Das wird dem potentiellen Bewerber allerdings auch schon im Vorstellungsgespräch eindeutig vermittelt.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Gleichberechtigung

Es gibt Verbesserungspotential, aber im Grunde ein tolles Label

3,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Marke ist gut und die Produkte hochwertig. Ist kleine Firma daher ab und zu etwas stressig.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Man sollte mehr auf Mitarbeiter eingehen und auch die Arbeit wertschätzen. Dann wäre vieles besser. Auch muss die Leitung sich einig sein und nicht ihren internen Kampf auf Rücken der Mitarbeiter austragen.

Verbesserungsvorschläge

Coaching der Führungspersonen

Image

Das Label ist angesehen. die Kunden lieben es und das Produkt ist empfehlenswert.

Gehalt/Sozialleistungen

kleine Firma halt

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es wird sehr auf gute Produktionsbedingungen geachtet! Und soweit möglich in Europa produziert.

Vorgesetztenverhalten

Leider lässt das Vorgesetzenverhalten zu wünschen übrig. Termine werden nicht eingehalten - zu wenig Lob der Mitarbeiter - keine Wertschätzung der Arbeit. Auch sind sich 2 Entscheidungsträger nie einig das man als Mitarbeiter im Grund nichts korrekt lösen und abhandeln kann. Es handelt sich um ein internes Problem zwischen den beiden Personen und aber die Mitarbeiter ausbaden müssen.

Kommunikation

auch hier gibt es Potential da Absprachen nicht eingehalten werden. Termine finden nie zur festgelegten zeit statt.

Interessante Aufgaben

sehr spannend junge Firma mit sehr gutem Potential


Arbeitsatmosphäre

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Adenauer&Co

3,4
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Administration / Verwaltung gearbeitet.

Karriere/Weiterbildung

Hohe Verantwortung


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Nervenaufreibend inkl Biebel/Betstunden während der Arbeitszeit

1,0
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Nichts

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

die nicht abschätzbaren Launen von ganz oben. Wem will man es bei einer doppelten Geschäftsführung, die charakterlich so unterschiedlich sind, Recht machen?

Verbesserungsvorschläge

wo fängt man an und wo hört man auf

Arbeitsatmosphäre

heute nett, morgen angespannt

Image

Außenimage gut

Work-Life-Balance

man wird permanent aus dem Urlaub geholt. Falls man überhaupt gehen darf

Gehalt/Sozialleistungen

wie man kommt, so bleibt man. Gehaltserhöhungen sind ein Wunschdenken

Umwelt-/Sozialbewusstsein

viele christliche Werte, Gott spielt in der Unternehmensführung eine große Rolle

Kollegenzusammenhalt

jeder ist untereinander freundlich, aber jeder sich selbst am Nächsten

Umgang mit älteren Kollegen

es gab nur 2

Vorgesetztenverhalten

heute Küsschen + champaign morgen zum Abschuss freigegeben,
Es gibt einen Gebetsraum und es wird zu regelmäßigen Gebetsstunden eingeladen.
Wie sagt eine Kollegin immer so schön, die sich gern als Mutter der Nation aufführt: der Fisch stinkt vom Kopf.

Arbeitsbedingungen

kommt ganz darauf an, auf welcher Etage man sitzt.

Kommunikation

oben wird alles besprochen, nach unten Druck ohne Kompetenzen weitergegeben. Wenn es nicht klappt, dann wird es immer ein Bauernopfer geben


Karriere/Weiterbildung

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Mehr Schein als Sein

1,3
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

- spannendes Start-up Unternehmen mit vielen hoch motivierten Mitarbeitern
- spannende Aufgabengebiete
- sehr nette und abwechslungsreiche Außenkontakte

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Es werden immer wieder Erarbeitung und Einhaltung von Strukturen gefordert, die aber durch das spontane (teils planlose) Handeln seitens der Geschäftsleitung nicht einhaltbar sind und zu Chaos führen. Schuldige sind meist schnell gefunden.

Die Mitarbeiter sind meist hoch motiviert, aber leider durch kurzlebige Wertschätzung verhältnismäßig hohe Fluktuation.

Großkonzernstrukturen für ein eher doch familiäres Unternehmen.

Man gibt sich als christliches Unternehmen und bietet auch freiwillige Gebetsstunden während der Arbeitszeit im eigenen Gebetsraum an, jedoch werden Machtkämpfe unter den Mitarbeitern geduldet, wenn nicht sogar gefördert.

Mitdenken und selbständiges Handeln sind zwar wie überall gewünscht, sollte man lieber unterlassen und Anweisungen strikt befolgen.

Mitarbeiterführung sehr emotional.

Gehalt/Sozialleistungen

keine Gehaltsstruktur, es gibt sehr hohe Unterschiede, die nur aufgrund guter Verhandlungsbasis entstanden sind. Gehaltserhöhungen sind eher die absolute Ausnahme

Umwelt-/Sozialbewusstsein

überwiegende Europaproduktion

Umgang mit älteren Kollegen

Es gibt 40+, aber die Regel ist eher jünger

Kommunikation

Es werden wöchentlich Meetings abgehalten. Die Bereichsleiter informieren dann die Mitarbeiter


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Einmal und nie wieder

1,2
Nicht empfohlen
Ex-Führungskraft / Management

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Lügen und Unwahrheiten stehen an der Tagesordnung
keine soziale Kompetenz vorhanden
keine Gleichberechtigung
viel Willkür
schlechte bzw. keine Führung
kein unternehmerisches Denken vorhanden
cholerische Mitarbeiter/Management
Versprechen/Zusagen werden nicht eingehalten
sehr kuriose Züge (gemeinsames Morgengebet (nicht christlich), Raum mit Bibel usw.)
Mitarbeiter werden gegeneinander aufgehetzt und schlecht gemacht (auch durch die GF!)

Verbesserungsvorschläge

von Grund auf erneuern
Werte und Normen implementieren, achten und vorleben
Mitarbeiter gleich behandeln
weniger Gottesglaube vormunkeln
Training von sozialen Kompetenzen (bes. bei der GF nicht vorhanden)
faires Verhalten

Arbeitsatmosphäre

zu hoher Druck von der GF, Kollegen schieben sich gegenseitig die Fehler zu

Image

sehr schlechtes Image in der Branche, nicht zu letzt durch die GF

Work-Life-Balance

angeblich vorhanden, wird aber nur von der GF gelebt

Karriere/Weiterbildung

keinerlei Weiterbildungsmöglichkeiten

Gehalt/Sozialleistungen

unter Durchschnitt, keinerlei Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

angeblich hoch, aber wenn man hinter die Fassade schaut nicht vorhanden (z.B. wird Echtpelz an Jacken genäht)

Kollegenzusammenhalt

sehr viel Politik, teilweise spielen sich die Kollegen gegenseitig aus

Vorgesetztenverhalten

jeder rettet nur seine eigene Haut

Arbeitsbedingungen

alles sehr alt und einfach

Kommunikation

keine klare Kommunikation, schnelle Meinungsänderung führt zu Ärger, Missverständnis und mehr Arbeit

Gleichberechtigung

nur die "Lieblinge" der GF werden "normal" behandelt


Umgang mit älteren Kollegen

Interessante Aufgaben

Interessante Firma, leider geht hier täglich die Angst um, zusätzlich keine Wertschätzung für Mitarbeiter

2,1
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Produkte sind gut, schöne Ideen stecken dahinter

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Führung der Firma schafft es nicht ein gutes Arbeitsklima herzustellen. Im Gegenteil, es werden Spannungen erzeugt und es wird Angst um den Arbeitsplatz verbreitet. Das lähmt alle Mitarbeiter und führt zu schlechter Arbeit und Mitarbeiter die nervlich extrem angespannt sind.
Meetings finden teils 1-2h später statt. Völlig Respektlos werden Mitarbeiter und auch Besucher einfach warten gelassen.

Verbesserungsvorschläge

Bessere Führung der Mitarbeiter, freundliche Arbeitsathmosphäre schaffen, Termine einhalten, weniger Druck aufbauen, Mitarbeiter gleich behandeln, nicht nur die Lieblinge in der Firma

Arbeitsatmosphäre

Unter den Mitarbeitern kommt es leider immer wieder zu Problemen weil der Druck seitens der Geschäftsführung sehr hoch ist und jeder Angestellt täglich Angst hat zur Arbeit zu gehen weil die Kündigung täglich erfolgen könnte. Diese Angst lähmt die ganze Firma.

Image

Im Grund ist das äußere Bild deutlich besser als es intern ist.

Karriere/Weiterbildung

Firma ist zu klein um Karriere zu machen

Gehalt/Sozialleistungen

eher unter dem Durchschnitt

Kollegenzusammenhalt

leider auch nicht so gut weil es Gruppenbildung gibt und man sich gegeneinander ausspielt.

Umgang mit älteren Kollegen

sind kaum welche

Vorgesetztenverhalten

Seitens der Geschäftsführung gibt es keinerlei Wertschätzung für die Arbeit die man leistet. Egal was man an Überstunden macht, egal wie gut man war, beim kleinsten Fehler bekommt man Druck. Da andere Mitarbeiter wegen kleinen Fehler die Kündigung erhalten haben herrscht ein großer Druck dem man kaum standhalten kann. Schlaflose Nächte und Mitarbeiter die fix und fertig sind sind an der Tagesordnung

Arbeitsbedingungen

soweit in Ordnung. man arbeitet meist mit Mac, teils auch älter, aber in Ordnung.

Kommunikation

so gut wie nicht vorhanden! Man muss alles erraten was heute gerade gewünscht wird. Morgen kann es aber schon wieder falsch sein. Dauern ändern sich Meinungen.

Gleichberechtigung

Manche Mitarbeiter werden leider sehr bevorzugt was zu schlechter Stimmung führt.

Interessante Aufgaben

sehr interessante Aufgaben!


Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

junge Firma, kaum Sicherheit, schlechtes Miteinander

2,3
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

junge Marke, sehr gute Ideen und auch Produkte.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

permanente Angst um den Arbeitsplatz bei den Mitarbeitern, keine festen Zusagen die Gültigkeit haben. Probleme der Mitarbeiter werden nicht ernst genommen. Mitarbeiter werden sehr unterschiedlich behandelt.

Verbesserungsvorschläge

Weiterbildung der Unternehmensführung zur Mitarbeiterführung und mehr offene Sichtweise für die Probleme der Mitarbeiter.

Arbeitsatmosphäre

Unter den Kollegen ist es größtenteils gut, aber es wird permanent extremer Druck gemacht, Entscheidungen immer wieder revidiert, nichts ist von Dauer und die Angestellten müssen alles hinnehmen was diktiert wird. Man darf seine Meinung äußern, die aber nichts wert ist. Man diskutiert so lange bis man keine Meinung mehr hat.

Image

Leider herrscht intern die Stimmung, dass man permanent Angst um den Arbeitsplatz haben muss. Kleinste Dinge werden teils hart bestraft. Mitarbeiter kamen aus dem Urlaub nicht mehr zurück. Das macht das Image leider sehr kaputt.

Work-Life-Balance

Auch hier wird anders kommuniziert wie gelebt wird. Angeblich ist eine flexible Arbeitszeit möglich. Geht man aber zu früh wird dies nicht gerne gesehen seitens der Unternehmensführung. Überstunden sind fast unumgänglich, werden aber nicht bezahlt bzw. ist es nicht möglich frei zu machen. Arbeit am Wochenende ist manchmal auch unumgänglich, da der Termindruck zu hoch ist.

Karriere/Weiterbildung

gibt es leider nicht.

Gehalt/Sozialleistungen

eher unteres Level, ist aber auch ein junges Unternehmen. Nur wird meist am falschen Ende gespart. Andererseits wird Geld am Fenster herausgeworfen, dann bei den Mitarbeitern eingespart.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es wird nach aussen gerne so kommuniziert, aber nicht gelebt. Hier ist deutlich mehr schein als sein. Dies liegt aber auch an der Unternehmensführung, die es nicht möglich macht ein gutes Arbeitsklima aufzubauen. Im Gegenteil, hier wird unter den Kollegen stark Druck gemacht, dass auch hier Probleme auftauchen.
Ware wird meist in Europa produziert, das ist positiv! Keine Billigproduktionen!

Kollegenzusammenhalt

grundsätzlich gut, jedoch gibt es, wie in jedem Unternehmen, gute und schlechte Kollegen. Die guten sind in der Überzahl und das ist positiv. Leider ist die Stimmung durch den massiven Druck von oben trotzdem schlecht.

Umgang mit älteren Kollegen

Gibt nicht viele die sonst angestellt sind. Aber die erfahrenen Mitarbeiter sehr umgänglich und auch offen für Probleme!

Vorgesetztenverhalten

Seitens der Unternehmensführung werden Absprachen nicht eingehalten, Vereinbarungen zählen wenige Tage später nicht mehr, Zusagen haben auch keine Gültigkeit.

Arbeitsbedingungen

sehr enge Büros, kleine Räume, wenig Platz, teils alte PC's. alles nicht sehr fortschrittlich.

Kommunikation

Chaos beginnt am Kopf, so ist es hier auch. Man muss raten was der Vorgesetzte gerade denkt. Macht man es falsch ist man selbst der Dumme. Führungsqualität sehr schlecht, da Kommunikation anders verstanden wird wie in anderen Unternehmen.

Interessante Aufgaben

schönes Betätigungsfeld


Gleichberechtigung

Es war keinen Versuch wert

1,1
Nicht empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Finanzen / Controlling gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das Produkt und das Aussenimage

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die GF, und alles interne

Verbesserungsvorschläge

Neue GF, mehr Innovation, Kritik ernstnehmen

Image

Deutliche Unterschiede, eher unteres Drittel

Work-Life-Balance

Was ist das? Gilt nur für die GF...

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Mehr Schein als sein

Karriere/Weiterbildung

Keine Angebote. Man muss alles selbst mitbringen...

Umgang mit älteren Kollegen

Auch nicht besser als mit den anderen Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Weder fachlich noch soziale Kompetenz sind in der GF vorhanden.

Arbeitsbedingungen

Alles sehr provisorisch

Kommunikation

Leider zu viel Politik und zu wenig Information

Gleichberechtigung

Alle sind gleich vor Gott

Interessante Aufgaben

Keiner für alle alle für keinen... Stark überlastet in allen Bereichen durch wahlloses Delegieren

Mehr Bewertungen lesen