Welches Unternehmen suchst du?
Akzent Personaldienstleistungen GmbH Logo

Akzent Personaldienstleistungen 
GmbH
Bewertung

Schlechtes Gehalt mit noch schlechterer Arbeitsatmosphäre!

1,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Akzent Personaldienstleistungen GmbH in Berlin gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Quereinsteiger sind willkommen und die Bürolage direkt am Kotti

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Arbeitsatmosphäre, starre Arbeitszeiten, unbezahlte regelmäßige Überstunden, unbezahlte Rufbereitschaft, Vorgesetztenverhalten, keine Sozialleistungen, geringes Gehalt

Verbesserungsvorschläge

Alle Mitarbeiter gleichberechtigt behandeln und sie in ihren Stärken fördern.

Arbeitsatmosphäre

Noch niemals so eine grausige Arbeitsatmosphäre erlebt. Die Kollegen wirken erst sehr nett, viele entpuppen sich aber als Lästerschwestern und manche versuchen auch erst gar nicht nett zu wirken, sondern lassen ihre Launen an den Kollegen raus. Die Führungskräfte haben selbst nur rudimentäre Kenntnisse, zu fragen traut man sich aber eh nichts. In 12 Monaten wurden 16 Mitarbeiter vergrault.

Kommunikation

Anfangs gab es regelmäßige Meetings, zu der Zeit war die Kommunikation sehr gut.

Work-Life-Balance

Gehört man zu den Lieblingen, darf man mal früher gehen um einen Arzttermin wahrzunehmen. Gehört man diesem elitären Kreis nicht an, sollte man es besser nicht wagen zu fragen. Bei Kind krank erntet man böse Blicke und muss sich extra lautet Getuschel anhören.

Vorgesetztenverhalten

Noch nie sowas erlebt.

Interessante Aufgaben

Quereinsteiger sind willkommen, bedeutet bei der hohen Fluktuation eben auch, dass man permanent Neue einarbeitet und keine Chance hat sich weiterzuentwickeln. Der Mutterkonzern bietet regelmäßig spannende Schulungen an - zu denen man als Mitarbeiter dieser Niederlassung leider nie teilnehmen darf.

Gleichberechtigung

Es gibt 3 Lieblinge, die dürfen alles. Alle anderen dürfen nichts.

Umgang mit älteren Kollegen

Es gibt kaum ältere Kollegen, aber die werden sehr respektvoll behandelt.

Arbeitsbedingungen

Großraumbüro - entsprechend hoher Lärmpegel.

Gehalt/Sozialleistungen

Einzig Positives: Das Gehalt kommt pünktlich. Das läuft allerdings auch über den Mutterkonzern. Das Gehalt liegt in etwa zwischen 2000-2300 EUR, für Einsteiger ok, es gibt aber keine Gehaltserhöhungen. Gebrüstet wird sich stattdessen mit der Sodexo-Card, auf die es monatlich 30 EUR gibt (kommt übrigens auch vom Mutterkonzern). Manche bekommen Provisionen, Fleißbienchen können so 100-200 EUR mehr verdienen.

Image

Leider reden wirklich ausnahmslos ALLE schlecht über diese Niederlassung, seien es die internen Mitarbeiter oder andere Personaldienstleister...

Karriere/Weiterbildung

Der Mutterkonzern bietet wirklich viel an, in jeder anderen Niederlassung hat man hier wirklich tolle Möglichkeiten...ausgeschlossen das Büro in der Adalbertstraße.


Kollegenzusammenhalt

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Teilen