AMETRAS Informatik AG als Arbeitgeber

  • Baienfurt, Deutschland
  • BrancheIT
Kein Firmenlogo hinterlegt

4 Bewertungen von Bewerbern

kununu Score: 4,5
Score-Details

4 Bewerber haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 4,5 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

Sehr angenehmes und entspanntes Gespräch

5,0
Bewerber/inHat sich 2019 als Student im Praxissemester für JAVA-Development beworben und sich schließlich selbst anders entschieden.

Verbesserungsvorschläge

Ich wüsste leider keine Verbesserungsvorschläge. Es war ein wirklich sehr freundliches und angenehmes Gespräch.


Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Unkomplizierter und schneller Ablauf - TOP!

5,0
Zusage
Bewerber/inHat sich 2017 als Full Stack Java Entwickler beworben und eine Zusage erhalten.

Verbesserungsvorschläge

Der gesamte Bewerbungsprozess verlief sehr unkompliziert und schnell. Nachdem ich meine Bewerbung via E-Mail and einem Samstag eingereicht habe wurde ich auch schon am darauffolgenden Montag zu einem Vorstellungsgespräch am Donnerstag eingeladen. Eine Woche später wurde mir dann telefonisch zugesagt, dass man mit mir zusammen arbeiten will und ich den Job habe.

Bewerbungsfragen

  • Zieht es Sie raus in die Welt?
  • Wollen Sie nur am Rechner oder können Sie auch direkt mit Kunden arbeiten?
  • Wie war Ihr weg zur IT?
  • Warum dieser Schwerpunkt im Studium?

Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Unverhofft kommt oft

5,0
Zusage
Bewerber/inHat sich 2016 als Supportmitarbeiter CST beworben und eine Zusage erhalten.

Verbesserungsvorschläge

Ich wurde von der Firma kontaktiert und durfte direkt ein Telefoninterview führen, bei dem mir direkt ein Termin zu einem Vorstellungsgespräch angeboten wurde. Nun hab ich dieses wahrgenommen und direkt auch eine Zusage erhalten. Das Prozedere war unkompliziert und zielführend. Zudem durfte ich direkt einen Einblick in die Unternehmensbereiche erhaschen und freue mich auf die neue Aufgaben.

Bewerbungsfragen

  • war nicht relevant, eher die Aufgaben, die man bislang erledigt hat.
  • Positiv kam an, dass ich kein Firmenhobbing betreibe, sondern mich gezielt weiterentwickeln möchte.
  • Wo soll der gemeinsame Weg hinführen (technischer Spezialist oder Führungsposition)? Das zeigt mir, dass man sich wahrlich um die Mitarbeiter kümmert und ihnen Perspektiven bietet.

Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Ganz schlechter Stil!

3,1
Zusage
Bewerber/inHat sich 2014 als Softwareentwickler Java beworben und eine Zusage erhalten.

Verbesserungsvorschläge

Ich wurde relativ schnell nach meiner Bewerbung zum ersten Gespräch eingeladen. Es war ein angenehmes Gespräch, allerdings wichen die Gehaltsvorstellungen sehr voneinander ab, so dass wir an diesem Punkt festgestellt haben, dass es keinen Sinn macht, das Gespräch fortzuführen. Eine Woche später wurde ich noch einmal von einem anderen Mitarbeiter der Ametras um ein erneutes Gespräch gebeten, man wüsste, dass es beim vorherigen Gespräch "irgendwie nicht gepasst" hätte und man würde mir gerne eine andere "Option" vorstellen. Als ich mich dazu bereit erklärt habe, bekam ich eine Woche später eine Email, in der mir mitgeteilt wurde, dass man sich noch einmal intern ausgetauscht habe und mein "Gehaltswunsch nicht darstellbar wäre". Hier weiß die linke Hand nicht, was die rechte tut. Für mich war das Thema hiermit erledigt, ...dachte ich. Wiederum eine Woche später bekomme ich einen Anruf von einem "Derwaszusagenhat". Man würde sich doch gerne noch ein zweites Mal mit mir unterhalten, unabhängig davon was vorher besprochen wurde und von meinem Gehaltswunsch. Ich habe einem weiteren Gespräch zugestimmt. Diesmal saßen mir drei Herren gegenüber und das Gespräch dauerte fast 1 1/2 Stunden. Wir vereinbarten einen weiteren Termin zum "Probearbeiten" um die Abteilung, Mitarbeiter und die zukünftigen Aufgaben besser kennen zu lernen. Im Anschluss fand noch ein 30 minütiges Feedback-Gespräch statt. Mir wurde eine zeitnahe Entscheidung zugesagt. Am nächsten Werktag bekam ich einen Anruf "Daumen hoch von allen Seiten! Wir würden uns freuen, Sie als neuen Mitarbeiter begrüßen zu dürfen." Die Stelle wurde mir somit zugesagt. Ein Vertragsentwurf kam 2 Tage später per Mail. Bei Fragen sollte ich mich melden. Das tat ich, ebenfalls per Mail. Und hier fing es an "kurios" zu werden. Die Antworten (ich stellte 2 separate Fragen), ließen schon länger (1 Woche) auf sich warten. Als meine Fragen beantwortet waren, gab ich meine Zusage und fragte nach dem weiteren Vorgehen. Daraufhin passiert erst einmal eine Woche lang nichts. Dann kam per Email die Antwort:"..nach nochmaligem internem Austausch muß ich Ihnen leider mitteilen, dass wir uns entschlossen haben, Sie nicht einzustellen. ..." es folgten noch ein paar fadenscheinige Erklärungen. Das wars. Ich hätte schon misstrauisch werden sollen, als ich bei diesem "Feedback-Gespräch" einer Person mit Krawatte und Hausschuhen gegenüber saß.


Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort